Streamly
Logga in här
Kom ihåg mig
Fritextsök  
MDR
MDR
Skriv ut p� dagens tv
06:50 
Neues vom Süderhof
Oma Brendel trifft Dolly Malzahn überraschend beim Honigkauf und kommt mit ihr ins Gespräch. Dolly will endlich ihren Dr. Kistler heiraten, vertraut sie Oma an. Still und bescheiden soll das ablaufen - leider. Das muss man ändern, finden Oma und Opa. Sie werden die eigene Rubin-Hochzeit nutzen, um Dollys grüne Hochzeit zu feiern. Nach einigem Hickhack sind alle mit von der Partie. Dumm ist nur, dass Ben auf der Suche nach Fledermäusen den Hochzeitsablauf stört. Seinetwegen sitzt der Bräutigam in einem Glockenturm fest, während Dolly ihn auf dem Süderhof gemeinsam mit dem Pastor erwartet. Aber Dany und Opa Brendel sorgen dafür, dass es doch noch zur Hochzeit auf dem Süderhof kommt. Del 39.
07:15 
Neues vom Süderhof
Bimbo, die als Austauschschülerin in die USA geflogen ist, fehlt den Süderhofkindern, und sei es nur zum Kabbeln. Wie gut, dass Lili Bents heute ankommt und zumindest zahlenmäßig die alte Ordnung wieder herstellt. Lilis Eltern sind Schulkollegen von Dr. Brendel und reisen wegen eines Forschungsauftrags an den Amazonas. Die Kinder kennen sich und freuen sich aufeinander. Doch kurz vor Lilis Ankunft taucht völlig unerwartet ein vierbeiniger Gast auf dem Süderhof auf. Esel Willi, vor Jahren von Dr. Brendel durch eine Notoperation gerettet und über Nacht verwaist, entpuppt sich als gut gemeinte Hinterlassenschaft. Problematisch wird es, als sich herausstellt, dass Willi als Mitgift die schönste Windmühle der Umgebung mitbringt. Das Pro und Contra in Sachen Windmühle sorgt für allerhand Wirbel. Eine Allianz von Tierfreunden und Romantikern sorgt jedoch für ein glückliches Ende. Del 40.
07:45 
Die Legende der weißen Pferde
Mickey Miller ist ein durch und durch modernes, amerikanisches Mädchen im Alter von zwölf Jahren, das Pferde über alles liebt. Es ist kaum verwunderlich, dass sie wenig Begeisterung für die Umzugspläne ihrer Mutter zeigt. Denn diese hat eine heruntergekommene Mühle im verschlafenen irischen Städtchen Longwood geerbt und will dort mit Mickey und ihrem kleinen Bruder ein neues Leben beginnen. Mickeys Anwesenheit in Longwood fällt mit der Rückkehr des schwarzen Ritters zusammen. Das Auftauchen dieses einst legendären Herrschers, dem die Tochter genommen wurde, verheißt immer etwas Grauenvolles für die Bewohner von Longwood. Mickey hört und sieht Dinge, die für andere versteckt bleiben und stellt sofort eine Beziehung zu Silver her, einem stolzen und unzähmbaren Pferd in den Ställen eines nahen Schlosses.
09:15 
Luv und Lee
Familie Arends durchlebt eine schwere Zeit. Sohn Holger hadert nach seinem Unfall mit dem Schicksal. Nicht genug, dass er seinen Beruf als Taucher nicht mehr ausüben kann. Stefanie wohnt wieder bei ihrer Tante und reagiert nicht auf seine Briefe. Da Holger ihr nicht geschrieben hat, dass er im Krankenhaus liegt, wartet sie vergeblich auf eine persönliche Entschuldigung. Vater Werner Arends hat immer weniger Aufträge als Lotse, bleibt oft wochenlang untätig daheim. Auf seine Bewerbungen als Kapitän machen ihm die Reedereien nur vage Hoffnungen. Bei seiner Frau Renate sieht es nicht besser aus. Die Hafenklinik wird geschlossen, Ärzte und Schwestern sitzen auf der Straße. Auch der Tod von Großvater August trifft die Familie schwer. Da bekommt Werner von seinem alten Freund und Kollegen Luckmann den Tipp, sich noch einmal bei der eigenen Reederei um einen Kapitänsposten zu bemühen. Eine Überraschung erwartet ihn. Auch Renate Arends hat ihrem Mann etwas Wichtiges mitzuteilen. Del 7 av 7.
10:05 
Tierärztin Dr. Mertens
Susanne ist mit dem Umzug in die neue Wohnung beschäftigt. Das Auspacken der Kartons muss sie jedoch vorerst ihrem Sohn und ihren Eltern überlassen. Ein Anruf aus dem Zoo lässt vermuten, dass Leopardin Nika in den Geburtswehen liegt. Als es ihrem Vater beim Schleppen eines Kartons in den Rücken schießt und seine Frau Charlotte ihn zur Ärztin bringen muss, kann diese zwar seinen Rücken wieder in Ordnung bringen, stellt aber bei Georg besorgniserregende Herzfrequenz- und Blutdruckwerte fest. Im Zoo fühlt sich Zoodirektor Dr. Blum zunehmend von seiner Sekretärin Frau Weber genervt, die auch noch Zeugin seines Medikamentenkonsums wird. Eine Mitwisserin kann sich Blum im Moment nicht leisten und so zwingt er sie, sich in den Urlaub zu verabschieden. Außerdem macht er ihr deutlich, dass sie nach ihrer Rückkehr eine neue Arbeitsstelle irgendwo in der Verwaltung antreten wird. Del 57.
10:55 
Familie Dr. Kleist
Es ist soweit: Lisa zieht zu Michael. Der Abschied ist für alle schwer - auch wenn Lisa nur um die Ecke wohnen wird, wird sie im Familienalltag fehlen. Doch bei aller Wehmut freut sie sich auch auf das gemeinsame Leben mit Michael und ist fest entschlossen, ihr Leben neu zu beginnen. Ohne ihrer Familie davon zu erzählen, hat sie sich nun doch für ein Medizinstudium entschieden und wartet gespannt auf Nachricht von der Universität. Christian plagt derweil die Sorge um seine Patientin Silvia Bauer. Als potentielle Investorin nach Eisenach gekommen, leidet Silvia unter Kopfschmerzen, Schwindelanfällen und Lähmungserscheinungen. Trotz aller notwendigen Untersuchungen kann Christian sich keinen Reim auf das Krankheitsbild machen. Auch Bürgermeister Bernd Spengler, der Silvia auf einer Dienstreise kennen- und lieben gelernt hat, macht sich große Sorgen. Als Silvia ihr Bein nicht mehr bewegen kann und deshalb einen Autounfall verursacht, eskaliert die Situation. Del 48.
11:45 
Faltboot aus Pouch
Ein Film von Beate Gerber Freiheit auf dem Wasser, Abenteuer, Kindheitserinnerungen - dafür steht der Name Pouch. Seit mehr als sechs Jahrzehnten prangt er auch auf den legendären Faltbooten, die zu DDR-Zeiten nahezu jedes Gewässer im Osten bevölkern. Ob Spreewald, Masuren oder Schwarzes Meer - für viele Generationen bleiben ihre Ferien mit dem blauen "RZ 85" unvergesslich. Doch nur wenige kennen die bewegende Geschichte des Ortes Pouch, in dem die Kultboote immer noch gebaut werden. Knapp 2000 Einwohner zählt die Gemeinde Pouch heute. Der kleine Ort ist idyllisch gelegen, auf einer schmalen Landzunge zwischen Muldestausee und Goitzschesee, ein Naturparadies, umgeben von Wasser. Ideale Bedingungen für Ausflüge mit dem Boot. Doch an maritimes Flair und eine malerische Seenlandschaft ist in Pouch bis vor fünfzehn Jahren nicht zu denken. Das berühmte Faltboot entsteht hier ab 1953 quasi auf dem Trockenen, in einer der dreckigsten Regionen Europas.
12:15 
MDR Garten
30 Minuten voll mit Informationen für Gartenbesitzer, Balkon- und Terrasseninhaber sowie "Zimmergärtner" - das ist der MDR Garten. Dem großen Serviceanteil stehen Geschichten rund um das Gärtnern und um die Pflanzenwelt zur Seite, die zusammen mit prächtigen Bildern ein gutes Gefühl verbreiten. Willkommen in der "Genussoase" MDR Garten. Zweimal im Jahr verreist das Gartenteam gemeinsam mit bis zu 100 Zuschauern in reizvolle Gartenländer wie Holland oder nach Cornwall. Dann wird der MDR Garten zur Reisereportage.
12:45 
Unser Dorf hat Wochenende
Hormersdorf ist ein hübscher Ort im Erzgebirge, idyllisch gelegen mit modernen Häusern und viel Grün. Die 1400 Bewohner gehören zur Großgemeinde Zwönitz, wo das Corona-Virus überdurchschnittlich viele Menschen infizierte. Die Dorfgemeinschaft hat schnell gelernt, mit der Bedrohung umzugehen, mitunter auch schmerzlich. Die Fahrschule ist haarscharf an der Pleite vorbeigerauscht. Und der Landmaschinen-Verleih musste erst einmal beweisen, dass der Betrieb systemrelevant ist. Den Familien-Alltag der Gerbers hat die Pandemie nur ein wenig durcheinandergewirbelt. Mutter Manuela muss drei Mahlzeiten auf den Tisch zaubern und Hausaufgaben mit ihren beiden Schulkindern erledigen. Pferde, Hasen und Hühner bekommen wie gewohnt ihre Streicheleinheiten. Trotz erster Lockerungen: Für den Theaterverein ist die Saison gelaufen, mit Einbußen für die Vereinskasse. Der schwerkranke Pfarrer singt jeden Abend "Mutmachlieder".
13:15 
Wildes Deutschland
Ein Flair von Süden und mediterraner Leichtigkeit umgibt Europas größten See nördlich der Alpen im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit magischen Orten und traumhaften Seelandschaften zieht er jedes Jahr ein Millionen-Publikum an seine Ufer. Neben mildem Klima, zauberhafter Kulturlandschaft und romantischen Städtchen bietet der Bodensee aber auch eine traumhafte Natur: Ob im Rheindelta, Wollmatinger und Eriskircher Ried, ob auf dem Bodanrück oder bei den Rheinfällen - die Ufer und Schutzgebiete am Schwäbischen Meer sind auch Rückzugsgebiete für viele selten gewordene Tiere und Pflanzen. Der Filmautor Jens-Uwe Heins hat sich mit seinem Team drei Jahre rund um den See auf die Suche begeben und fand dabei nicht nur bedrohte Brachvögel, Blaukehlchen und balzende Haubentaucher.
13:58 
MDR aktuell
In komprimierter Fassung informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.
14:00 
Sport im Osten
Die Moderatoren René Kindermann, Stephanie Müller-Spirra und Tom Scheunemann präsentieren im Wechsel aktuelle Berichte mit Analysen und Interviews über den mitteldeutschen Regionalsport. Besonders im Fokus steht das mitteldeutsche Sportthema Nummer eins: Fußball. Aktuelle Spielberichte von den Partien der 3. Liga , Regional- und 2. Bundesliga werden ergänzt durch Nachrichten, Berichte und Hintergründiges. Dazu gibt’s alles Wissenswerte über die Top-Vereine anderer Sportarten und über mitteldeutsche Athleten.
15:55 
MDR aktuell
In komprimierter Fassung informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages.
16:00 
Sport im Osten
Die Moderatoren René Kindermann, Stephanie Müller-Spirra und Tom Scheunemann präsentieren im Wechsel aktuelle Berichte mit Analysen und Interviews über den mitteldeutschen Regionalsport. Besonders im Fokus steht das mitteldeutsche Sportthema Nummer eins: Fußball. Aktuelle Spielberichte von den Partien der 3. Liga , Regional- und 2. Bundesliga werden ergänzt durch Nachrichten, Berichte und Hintergründiges. Dazu gibt’s alles Wissenswerte über die Top-Vereine anderer Sportarten und über mitteldeutsche Athleten.
18:00 
Normsprenger:in
Robin liebt Gemüse. Allerdings nicht, weil er es so gerne isst, sondern, weil er es gerne anbaut. "Wenn die Frucht da ist, wird es uninteressant", sagt er lachend. Christina dagegen liebt das Ernten und Naschen. Perfekte Kombi also. Die beiden sind seit sieben Jahren ein Paar und vor einem Jahr haben sie sich einen Traum erfüllt. Christina und Robin sind mit Tochter Amelie auf einen Vierseitenhof nach Körnitz im Landkreis Anhalt-Bitterfeld gezogen. Jetzt haben sie 4.500 Quadratmeter Platz für ihr Lieblingshobby: das Selbstversorgen. Spinat, Blumenkohl, Tomaten, Chilis, Rote Beete, Kürbisse und und und. Die junge Familie probiert gerne aus, was in Punkto Selbstversorgung so alles geht. Darauf angewiesen ist sie natürlich nicht. Dazukaufen geht theoretisch immer. Das Selbstversorgen macht ihnen vor allem Spaß. Tochter Amelie ist erst drei, aber schon voll in die Hofarbeit integriert. Eiersammeln - kein Problem. Die Bienen füttern - dank Mini-Imkerinnen-Anzug auch nicht.
18:15 
Unterwegs in Sachsen
Ihr Görlitz-Trip beginnt für "Unterwegs in Sachsen"-Moderatorin Beate Werner gut fünf Meter unter Straßenniveau: Im Fackelschein glänzt das Wasser einer 700 Jahre alten Mikveh. Eine Mikveh ist ein jüdisches Bad zur rituellen Waschung. Wer eintaucht, erlangt die Reinheit, die man zum Beispiel braucht, um heilige Stätten zu betreten. Beate Werner entdeckt in Görlitz gleich zwei erhaltene historische Synagogen, die in der Reichspogromnacht nicht niedergebrannt sind. Die "Traumstadt an der Neiße" vereint insbesondere in der 950 Jahre alten Altstadt und im imposanten Gründerzeitviertel 4.000 Baudenkmäler. Das ist Rekord in Deutschland. Görlitz ist ein lebendiges, begehbares Architekturmuseum, eine Perle zwischen Spätgotik und Barock. Der 520 Jahre alte Flüsterbogen etwa ist eine steinerne Schallrinne und das wohl älteste Telefon der Welt, das als Stille Post von Verliebten und - in "normalen" Zeiten - von jährlich knapp 300.000 Touristen genutzt wird.
18:45 
Glaubwürdig: Kathrin Schulze und Kristin Wießel
"In unserer Schlosserei gibt es kein Pinkelbecken, ansonsten ist hier alles ganz normal. " - Die Schwestern Kathrin Schulze und Kristin Wießel sind Stahl- und Metallfacharbeiterinnen und führen eine eigene Firma in der Altmark. Ihr Zuhause ist das 150-Seelendorf Ipse. Ihr Vater betrieb hier eine Dorfschmiede. Seine Töchter wuchsen zwischen Hammer und Amboss auf und fanden das immer interessant. Als der Vater 2006 an Krebs erkrankte und mit 53 Jahren starb, war für die beiden jungen Frauen klar: Wir machen weiter. Papa hätte das so gewollt. Der Plan geht auf, die Firma expandiert. Die Schmiedinnen - beide um die 40 - haben inzwischen fast ein Dutzend Angestellte. Männer und Frauen. "Wir reden nicht über Gleichberechtigung, wir leben das einfach." Die beiden hoffen, dass ihre Töchter vielleicht später in ihre Fußstapfen treten. Das wäre gegen den Trend. Aktuell gehen viele junge Frauen aus ländlichen Gegenden weg. Kathrin Schulze und Kristin Wießel wollen das nicht mehr so hinnehmen.
18:50 
Wetter für 3
Ob es regnet, stürmt oder schneit - die MDR-Wetterfrösche Michaela Koschak, Thomas Globig und Jörg Heidermann schauen in der MDR-Wetterschau auch gerne mal über den "Tellerrand" des heimischen Wetters und erklären mit modernster Technik bevorstehende Wetterwechsel wie auch besondere Wetterphänomene der Region. Neben einem allgemeinen Blick auf das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage vermitteln die Meteorologen den Zuschauern auch Details über das "Ausgehwetter" des anbrechenden Abends und das "Aufstehwetter" für den nächsten Morgen.
18:54 
Unser Sandmännchen
Pitti will nicht mehr so klein sein, er versucht es mit dem Begießen oder Salatessen – es hilft nichts. Von Schnattchen aufgeklärt, beschließt er, langsam zu wachsen, dafür aber 500 Jahre alt zu werden. Seit mehr als 60 Jahren kommt "Unser Sandmännchen" mit einem Abendgruß und seinem Traumsand, um allen Kindern, Groß wie Klein, schöne Träume zu bescheren. Täglich bringt er uns mit einer Gute-Nacht-Geschichte seiner Freunde zu Bett. Dabei wechseln sich Klassiker wie "Pittiplatsch" und "Fuchs und Elster" mit neuen Freunde-Geschichten wie "Raketenflieger Timmi", "Licht an!", "Die Schmusedecke" oder "Jan & Henry" ab. Jeder Freitagabend ist einer Liedergeschichte gewidmet. In Sachsen wird der Sandmann seit 1996 sonntags auch in sorbischer Sprache ausgestrahlt.
19:00 
Ländermagazine
In Sachsen: MDR SACHSENSPIEGEL In Sachsen-Anhalt: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE In Thüringen: MDR THÜRINGEN JOURNAL.
19:30 
MDR aktuell
Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung. "MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.
19:50 
Quickie
Gefragt sind Kenntnisse über Mitteldeutschland aus allen Themenbereichen, insbesondere aus den vergangenen 15 Jahren. Von einem Kandidaten müssen zwölf Fragen beantwortet werden, um ein Auto als Hauptpreis zu gewinnen. Der Kandidat hat drei Joker. Die Beantwortung der einzelnen Fragen ist zeitlich beschränkt: von fünf Sekunden für die erste Frage bis 60 Sekunden für Frage zwölf. Außerdem können sich die Zuschauer von zu Hause aus beteiligen und Lösungen per Telefon übermitteln. Aus allen richtigen Anrufen innerhalb einer Sendung wird dann ein Gewinner ausgelost.
20:15 
Die Ross Antony Show
Es ist Zeit für frischen Schlager, traumhafte Musik, frühlingshaften Partyspaß und es ist Zeit für eine neue Show - "Die Ross Antony Show"!. Schlagerstar und Entertainer Ross Antony begrüßt in der ersten Ausgabe seiner Musikshow bekannte Künstlerinnen und Künstler, tolle Musiker und Musikerinnen und natürlich auch Newcomer. Gemeinsam mit seinen Gästen möchte Ross Antony im Wonnemonat Mai so richtig Lust auf den noch jungen Frühling 2021 machen.
22:30 
MDR aktuell
Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung. "MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.
22:35 
Udo Lindenberg - Panische Zeitmaschine
Stell Dir vor, Du gibst eine Party und das Ganze dauert ein bisschen länger, nicht bis zum Morgengrauen, nicht zwei oder drei Tage, sondern mehr als vierzig Jahre. Udo Lindenberg erlebt sie immer noch, diese Party seines Lebens. Mit der Dokumentation "Udo Lindenberg - Panische Zeitmaschine" begibt sich Regisseur Hannes Rossacher auf einen Streifzug durch Udos unglaubliche Schaffenswelt. Vergessene Songs, unbekannte Videoclips, geheimnisvolle Orte des Künstlers und seltene Blicke hinter die Kulissen, setzen feine Highlights auf Fundstücke des Rockstars. Dem Regisseur ist es gelungen verborgene Schätze des Künstlers aus den 1970er, 80er und 90er Jahren auszugraben. Vergessene TV-Auftritte mit den Sandmännchen, selbstinszenierte Parodien auf die Presse, holländische Gesangserlebnisse und seltene Bühnenshows in Großbritannien.
23:35 
Panische Zeiten! Udo Lindenberg rockt den Osten
Ein Film von Falko Korth Keine zwei Monate nach dem Mauerfall startet am 6. Januar 1990 in Suhl die erste DDR-Tournee von Udo Lindenberg. Als der Rocksänger sein Thüringer Publikum mit "Hallo Suhl!" begrüßt, kennt der Jubel in der "Stadthalle der Freundschaft" keine Grenzen mehr. 3. 000 Fans sind gekommen, um den Panik-Rocker leibhaftig zu erleben. Vielen stehen vor Freude die Tränen in den Augen. Sie haben Jahre auf diesen einen Moment gewartet. Sie erleben diese Konzerte als einen Rausch - einem wahrgewordener Traum. Egal ob Suhl, Leipzig, Erfurt, Rostock, Schwerin oder Magdeburg, überall das gleiche Bild: Wenn Lindenberg zusammen mit der DDR-Rocksängerin Ina Morgenweck "Mädchen aus Ostberlin" singt und der ganze Saal einstimmt, versagt manchen vor Rührung die Stimme. Der Sänger und seine Fans, vereint in einem Meer von Wunderkerzen und Feuerzeugen. Es sind Gänsehautmomente, die für alle, die dabei waren, einzigartig sind - bis heute.
01:05 
Udo Lindenberg - Live vom Atlantik
Käpt’n Udo lud in die Hamburger Kulturfabrik Kampnagel zu einer stürmischen Fahrt durch fast 50 Jahre Lindenberg ein und präsentierte legendäre Schätze aus seiner gesamten Karriere, von "Hoch im Norden" (1972) bis hin zu "Durch die schweren Zeiten" (2016) - alles ohne Stecker und mit akustischer Instrumentierung. Dazu hatte er sich eine musikalische Mannschaft an Bord geholt, die an Können und Leidenschaft nicht zu toppen ist, darunter Jan Delay, Andreas Bourani, Gentleman, Marteria, Angus & Julia Stone, die berüchtigten Pustefix-Bläser und Musiker des NDR Elbphilharmonie-Orchesters. "Tatort"-Kommissarin Maria Furtwängler zeigte im Duett mit Udo, dass sie eine veritable Sängerin ist, und selbst Schock-Rocker Alice Cooper gesellte sich zu Udo, um "No More Mr. Nice Guy (So’n Ruf musste dir verdienen)" mit ihm zusammen zu singen. Zu den Highlights gehörte zudem "Wir ziehen in den Frieden", für das der Kinderchor Kids On Stage auf die Bühne kam und an die Menschlichkeit appellierte.
02:05 
Udo Lindenberg - Volle Fahrt voraus
Der Film lebt von seiner ungewöhnlichen Erzählweise. In Parallelmontage wird die wochenlange Entstehung des außergewöhnlichen Konzertes, sowie eine (imaginäre) Schiffsreise mit den musikalischen Gästen des Konzertes erzählt. Neben den intensiven Momentaufnahmen, in denen der Zuschauer der Probenarbeit von Udo mit seinen Gästen beiwohnen darf und den ehrlichen und emotionalen Interviewpassagen ist es vor allem die assoziative und ideenreiche Montage, die den Film höchst unterhaltsam macht. Hier treffen interessante Einblicke in Udos Wirken und Wesen auf seine geistreichen Wortspiele, kommentiert und interpretiert von den Gast-Künstlern, u.a. der "Tatort"-Kommissarin Maria Furtwängler und dem Schock-Rocker Alice Cooper. Filmemacher Sven Haeusler: "Udo Lindenberg versteht es wie kein anderer deutscher Künstler, Freigeister und aussergewöhnliche Charaktere um sich zu versammeln.
02:50 
Brisant
Die besten Geschichten schreibt das Leben. "Brisant", das Boulevardmagazin des MDR, greift sie auf und erzählt sie: Luxus und Laster, Klatsch und Tratsch, Lust und Liebe, Show und Unterhaltung, Rat- und Tat-Themen. Menschen, Mode, Lifestyle, Gesellschaft, Trends, Verbraucherinformationen, aber auch Unglücke, Urteile, Kriminalität, Skurriles, Menschliches und allzu Menschliches - all das steckt in "Brisant".
03:10 
Unser Dorf hat Wochenende
Hormersdorf ist ein hübscher Ort im Erzgebirge, idyllisch gelegen mit modernen Häusern und viel Grün. Die 1400 Bewohner gehören zur Großgemeinde Zwönitz, wo das Corona-Virus überdurchschnittlich viele Menschen infizierte. Die Dorfgemeinschaft hat schnell gelernt, mit der Bedrohung umzugehen, mitunter auch schmerzlich. Die Fahrschule ist haarscharf an der Pleite vorbeigerauscht. Und der Landmaschinen-Verleih musste erst einmal beweisen, dass der Betrieb systemrelevant ist. Den Familien-Alltag der Gerbers hat die Pandemie nur ein wenig durcheinandergewirbelt. Mutter Manuela muss drei Mahlzeiten auf den Tisch zaubern und Hausaufgaben mit ihren beiden Schulkindern erledigen. Pferde, Hasen und Hühner bekommen wie gewohnt ihre Streicheleinheiten. Trotz erster Lockerungen: Für den Theaterverein ist die Saison gelaufen, mit Einbußen für die Vereinskasse. Der schwerkranke Pfarrer singt jeden Abend "Mutmachlieder".
03:40 
MDR Sachenspiegel
04:10 
MDR Sachsen-Anhalt heute
04:35 
MDR Thüringen journal
05:05 
Auf Marco Polos Spuren - Biwak nonstop
"Biwak - Berge, Menschen, Abenteuer" verbindet die Faszination der heimatlichen Bergwelt mit spannenden Reportagen aus den schönsten Freizeitgebieten der Welt. Wer seine Freizeit aktiv gestalten will, bekommt bei Biwak die besten Anregungen.
05:55 (07:25)
Abschiedsdisco
Henning (Holger Kubisch) muss den Tod seiner Mitschülerin Silke (Dana Brauer) verkraften, seiner ersten großen Liebe. Dem 15-Jährigen gelingt es kaum, über den Verlust hinwegzukommen. Weder Hennings Eltern (Jaecki Schwarz und Ellen Hellwig) noch Dixie (Susanne Saewert), ein Mädchen aus seiner Klasse, schaffen es, ihn zu trösten. So macht er sich mit dem Fahrrad zu seinem Uropa (Horst Schulze) auf, der allein im Dorf Wussina am Rande eines Braunkohlegebiets lebt. Als der Junge dort ankommt, findet er das Dorf fast menschenleer vor. Dabei haben hier bis vor kurzem viele Leute gewohnt, haben ihre Schafe angepflockt und Kirschen gepflückt. Die Wohnung des Alten scheint noch bewohnt zu sein, doch ist von ihm nichts zu sehen. Allein erkundet er die verlassene Gegend und hat aufregende wie merkwürdige Begegnungen, so z.B. mit Magda (Daniela Hoffmann), die im Dorf den Discokeller betrieb, der kurz vor dem Abriss steht.

Favoritprogram

Inga favoriter under valt datum

Serietoppen

Mest populära TV-avsnitten just nu

5

Caprica

4,8

House

4,6

Battlestar Galactica

4,6

The event

4,5

Six feet under

Se hela topplistan

Filmtoppen

Mest populära filmer just nu

5

Den nakna sporren

5

Avatar

4,9

Nyckeln till frihet

4,8

Den gröna milen

4,7

Lida

Se hela topplistan

Snabbval

Copyright © 1997 - 2021 Comspace
Limetta.se Digitalbyrå