Streamly
Logga in här
Kom ihåg mig
Fritextsök  
MDR
MDR
Skriv ut p� dagens tv
06:00 
Unterwegs in Sachsen-Anhalt
Das regionale Reise-Journal Zuhause ist es am schönsten finden die Unterwegs-Moderatorinnen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Und deshalb ist die Sendung eine Fundgrube für Leute, die in Mitteldeutschland neue Attraktionen, spannende Geschichten und pure Idylle erleben wollen. Entdeckungen, die nicht in jedem Reiseführer stehen.
06:30 
Papas neue Freundin - Vielgeliebtes Sternchen
Der junge Medizinstudent Klaus Bach hat seine große Liebe, Irene, geheiratet und wohnt mit ihr und dem ewig schreienden Sprössling in einer kleinen Einzimmerwohnung im Haus seiner Eltern. Es geht also eng zu und die Nerven aller Beteiligten sind zum Zerreißen gespannt. Noch dazu, dass die Eltern mit gut gemeinten Ratschlägen das Eheglück des jungen Paares empfindlich stören. Als dann auch noch Klaus seine Frau mit Eifersüchteleien verfolgt, hat Irene die Nase voll, schnappt sich ihren kleinen Sohn und sucht das Weite. Doch Irene hat den Familiengeist der Bachs unterschätzt. So leicht entkommt man nicht. Mit viel Fantasie und nicht alltäglichen, dafür umso komischeren Aktionen, holen die Bachs Irene in den Kreis der Familie zurück. Del 2 av 2.
07:55 
Glaubwürdig: Kerstin Flade-Drechsel
"Mein Lebensweg war nie gradlinig und das ist gut so. Auf Umwegen sehe ich nämlich mehr.", sagt Kerstin Flade-Drechsel. Die heute 55jährige wächst in einer umtriebigen Familie im Erzgebirge auf. Ihre Mutter ist Lebenskünstlerin, ihr Vater - Helmut Flade - einer der berühmtesten Spielzeugdesigner der DDR. Die Familie lebt mit den Großeltern unter einem Dach. Als Kerstin acht Jahre alt ist, findet sie ihren Großvater - tot in der Küche. Ein Erlebnis, das sie ein Leben lang begleitet. Die Familie und auch der christliche Glaube fangen sie auf. Nach dem Abitur absolviert sie eine Drechsellehre und studiert Museologie. 1989 wird sie arbeitslos. Doch Aufgeben ist keine Option. Kerstin Flade-Drechsel beginnt, erzgebirgische Engel und Figuren in Miniaturform herzustellen und hat damit Erfolg. Nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über. Ein Motiv liebt die Künstlerin besonders: ein kleiner Apfelbaum. "Den gibt es wirklich, er steht in meinem Garten.
08:00 
Nah dran - Das Magazin für Lebensfragen
Viele Menschen sehnen sich nach Orientierung und Halt. Nicht nur in Zeiten von Krankheit und Leid. Manche suchen nach höheren Wahrheiten – glauben an Schutzengel oder esoterische Heilsbotschaften. Für einen großen Teil der Menschen heißt die höhere Wahrheit "Gott". Für die Christen gehört zu diesem Gott auch der Heilige Geist. Doch was oder wer ist der Heilige Geist? Auf der Suche nach Erleuchtung erkundet nah_dran was hinter diesem Spirit steckt. Zwischen tiefem Glauben und religiöser Extase erfahren wir, was Pfingstgemeinden sind und was es heißt "in Zungen zu reden". Wir wollen wissen, welche magische Anziehungskraft Pilgerstätten und heilige Orte in Mitteldeutschland haben. Und fragen, was ein Wunder ist. .
08:30 
MDR Garten
Wer Rosen liebt, der muss in die Baum- und Rosenschule Kühr in Erfurt. Die Traditionsgärtnerei ist seit 1898 an Ort und Stelle und begeistert mit einer großen Auswahl von Edel-, Beet-, Kletter- oder Strauchrosen. Über 200 klassische und ausgefallenere Rosensorten, können dort bestaunt werden. Diese Vielfalt hat auch unser Team vom MDR Garten angelockt. Mit dem Gärtnerehepaar Kühr wollen wir im Schaugarten besondere Sorten entdecken, Pflegetipps erhaschen und Kombinationsmöglichkeiten erläutern lassen. Außerdem werden wir in der Sendung über die Besonderheit von Rhododendren und Pfingstrosen sprechen. 30 Minuten voll mit Informationen für Gartenbesitzer, Balkon- und Terrasseninhaber sowie "Zimmergärtner" - das ist der MDR Garten. Dem großen Serviceanteil stehen Geschichten rund um das Gärtnern und um die Pflanzenwelt zur Seite, die zusammen mit prächtigen Bildern ein gutes Gefühl verbreiten. Willkommen in der "Genussoase" MDR Garten.
09:00 
Unser Dorf hat Wochenende
09:30 
Moldawien - ein Land im Aufbruch
Vor sechs Jahren hat Nata Albot das IaMania-Festival zum ersten Mal organisiert. Die „Ia“ gehört zum Sonntagsstaat der Moldawierin, weiß mit farbiger Stickerei. Sie steht für die kulturelle Tradition Moldawiens. Doch längst geht es auf dem Festival in dem Grenzort Holercani nicht mehr allein um die Bluse. Hier werden Mode, aber auch altes Handwerk und moldawische Kochkunst präsentiert. Nata Albot ist Journalistin, Kochbuch-Autorin, Mutter von drei Kindern, vor allem aber Aktivistin für ein modernes Moldawien. In ihrem Blog berichtet sie regelmäßig von den kulturellen Highlights in dem schmalen Land zwischen Rumänien und der Ukraine. Als Zeichen eines Aufbruchs besonders für ihre vielen Landsleute, die außerhalb von Moldawien leben. Auch Nata ist Teilzeitemigrantin. Seit einigen Jahren lebt und studiert sie in Montréal. Doch es zieht die 39jährige regelmäßig wieder nach Hause. Die Modedesignerin Valentina Vidra?cu hat Angebote aus den Metropolen der Welt und bleibt doch in der Heimat. Del 1 av 2.
10:15 
Till Eulenspiegel
Der größten Herausforderung seines Leben stellt sich Till Eulenspiegel, als er gegen den Lübecker Bürgermeister Klaas Wüllenwever antritt, um seine Jugendliebe Kathrin zu befreien. Die wurde in Wüllenwevers Kerker gesperrt und Till ist daran schuld. Verfolgt von den Schergen seines mächtigen Gegners, der die Hanse in einen Krieg und zu neuer Stärke und neuem Ruhm führen will, kümmert Till sich - erst widerwillig, dann zunehmend einverstanden - um Kathrins Tochter Marie und übernimmt damit Verantwortung. Der sprunghafte, spontane Narr tut damit etwas, das er eigentlich scheut wie der Teufel das Weihwasser. Doch am Ende wird ihm sein Einsatz reichlich gelohnt: Kathrin kommt frei, Wüllenwever wird entmachtet, Marie entpuppt sich in einem großen Abenteuer als eine wunderbare Gefährtin, die Till wie eine Tochter liebt. Del 1 av 2.
11:15 
Die verzauberte Anicka
Eine romantische Geschichte über Liebe und unerschütterliche Freundschaft. Katka und Anicka sind Halbschwestern und leben bei Katkas Mutter, einer bösen Zauberin im tiefen Wald. Eines Tages verirrt sich der König dorthin und verliebt sich auf der Stelle in Anicka. Er beschließt sie zu heiraten. Ein Haselnußzweig soll der Geliebten den Weg zu seinem Schloß weisen. Die Zauberin ist erbost, daß er nicht die leibliche Tochter Katka heiraten will und verzaubert Anicka in ein Schaf. Sie soll erst erlöst werden, wenn der König sie erkennt. Beide Mädchen sind verzweifelt und flüchten. Katka liebt ihre Halbschwester und verläßt sie nicht. Das Schicksal spielt ihnen viele Streiche, bringt sie in gespenstische und gefährliche Situationen, stellt ihnen viele Fallen. Am Ende ihres Pfades aber stehen Liebe und Glück, die Belohnung für ihre treue Freundschaft.Mitwirkende Musik: Jaromir Vogel Kamera: Lubomír Glavanakov, Vladimír Opletal Drehbuch: Lucie Konásová Regie: Ales V.
12:35 
Adelsgärten und Parks von oben
Verspielt barocke Gärten und landschaftliche Parks gibt es in Mitteldeutschland in einer einzigartigen Vielfalt und Dichte. Aus der Vogelperspektive lassen sich ihre Größe und Schönheit besonders gut entdecken. Ein Paradies auf Erden schaffen!. Das war das Ziel der Gartenbauer und Parkgestalter und der Wunsch ihrer adligen Auftraggeber. Sie wollten der Natur ihren Willen aufzwingen und durch kunstvoll angeordnete Blumen und Bäume ihre Macht demonstrieren. Das Gartenreich von Dessau-Wörlitz, die Parks der Klassikerstadt Weimar, die Barockgärten in und um Dresden und nicht zuletzt die Anlagen des Fürsten Pückler in Bad Muskau – sie sind nur die berühmtesten und bedeutendsten, zum Teil UNESCO-Weltkulturerbe. Darüber hinaus gibt es noch viel mehr großartige Parks und Gärten in der Region, die ihren Ruf als Gartenland von internationaler Bedeutung mit begründen. Del 1 av 2.
13:20 
Ulzana
Nach dem zwei Jahre dauernden Krieg zwischen Mexiko und den USA (1846 - 1848) fällt Arizona und damit das Gebiet der Mimbreno-Apachen an die USA. Die Regierung in Washington bewilligt größere Summen Geldes für die Not leidenden Indianer. Doch die mit der Verwaltung und Verteilung beauftragten Männer von Tucson, der Stadt vor den Toren des Apachenreservats, veruntreuen die Gelder. Für die ihnen anvertrauten Indianer haben sie nur verfaulendes Fleisch und verdorbenes Mehl übrig. Als die Mimbrenos versuchen, sich selbst zu helfen, eine Bewässerungsanlage bauen und tatsächlich zum ersten Mal eine eigene Ernte einbringen, sehen die Tucson-Leute ihre "Geschäftsbasis" gefährdet. Sie lassen alles zerstören, was die Indianer aufgebaut haben und treiben sie in eine Region, in der jedwede Bodennutzung unmöglich ist. Um seinen Stamm vor dem elenden Verhungern zu bewahren, bricht Ulzana (Gojko Mitic) mit seinen Leuten aus dem San-Carlos-Reservat aus.
14:53 
MDR aktuell
In komprimierter Fassung informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages. .
14:55 
Unsere köstliche Heimat
Spargelbauer Arndt Heidig, 55, baut auf zehn Hektar feinsten Nieschützer Spargel an. Nieschütz liegt direkt an der Elbe zwischen Meißen und Diesbar-Seußlitz. Das Spargelgebiet ist klein, aber fein. Bei Arndt Heidig wird der Spargel nicht für Supermärkte produziert, die Ernte wird ausschließlich im Direktvertrieb an die Kundschaft gebracht. Einer dieser Kunden von Arndt Heidig ist Meisterkoch Daniel Fischer. Seit Mai letzten Jahres betreibt der ehemalige Ausbilder der HOGA Schloß Albrechtsberg sein eigenes Feinschmecker-Restaurant in Dresden. Selbstverständlich gehört Spargel aus der Region auf seinen saisonalen Speiseplan. Immer beliebt ist der Spargel-Klassiker mit Schinken vom Besten, was die Region Meißner Land zu bieten hat: dem Meißner Landschwein. Gezüchtet wird die alte Rasse nur noch selten, von Fleischkennern geschätzt dagegen umso mehr.
15:10 
Sport im Osten
Die Moderatoren René Kindermann, Stephanie Müller-Spirra und Tom Scheunemann präsentieren im Wechsel aktuelle Berichte mit Analysen und Interviews über den mitteldeutschen Regionalsport. Besonders im Fokus steht das mitteldeutsche Sportthema Nummer eins: Fußball. Aktuelle Spielberichte von den Partien der 3. Liga , Regional- und 2. Bundesliga werden ergänzt durch Nachrichten, Berichte und Hintergründiges. Dazu gibt’s alles Wissenswerte über die Top-Vereine anderer Sportarten und über mitteldeutsche Athleten. .
16:25 
MDR aktuell
In komprimierter Fassung informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages. .
16:30 
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte
Rebecca Krieger meint bereits bei der Einlieferung von Nadine Bütow zu wissen, dass diese Patientin eine Herausforderung werden wird. Nadine ist beim Wandern verunglückt, aber das scheint ihr nebensächlich. Nadine leidet unter Berührungsangst und die ärztliche Versorgung ihres offenen Bruchs gestaltet sich außerordentlich schwierig. Zudem ist Nadine seit kurzem in einer Beziehung mit Robin. Beide leiden darunter, ihre Liebe nicht ausleben zu können. Doch für Nadine ist jede Berührung Schmerz. An Robin nagt die Situation, obwohl er es nicht zugeben möchte. Nadines Welt bricht zusammen, als Robin sich aus dem Nichts von ihr trennt. Ob hinter der Phobie eine physische Ursache stecken könnte? Wird sie der jungen Frau zu einer neuen Chance aufs Leben helfen können? Mikko Rantala ist sofort zur Stelle, als sich Jörg Zimpher beim Aufbau eines Reha-Gerätes im Physioraum eine tiefe Schnittwunde zuzieht. Beim Nähen der Wunde klagt der Monteur über seinen Bauchansatz. Del 209.
17:15 
In aller Freundschaft
Annegret Freibrink ist mit ihrem Rollstuhl gestürzt und hat sich dabei das Handgelenk gebrochen. Kris Haas, der an diesem Tag als Rettungssanitäter unterwegs ist, stellt einen unangenehmen Geruch fest, obwohl Annegret sehr gepflegt wirkt. Hans-Peter Brenner und Dr. Philipp Brentano gehen dem Hinweis nach und entdecken einen fortgeschrittenen Dekubitus, ein weit fortgeschrittenes Druckgeschwür, welches sofort operiert werden muss. Annegret hatte aus Scham und Stolz versucht, dieses geheim zu halten. Generell wirkt sie sehr abweisend und lässt auch ihren Sohn Hans-Konrad nicht an sich heran. Mutter und Sohn haben ein gemeinsames, unverarbeitetes Trauma: Den Tod des Vaters und Ehemanns, an dem Annegret in erster Linie sich selbst, aber unterschwellig auch ihrem Sohn die Schuld gibt. Nach Komplikationen und einer zweiten OP spricht Brenner mit Annegret und bringt sie dazu, sich ihrem Sohn anzuvertrauen. Währenddessen trifft sich Dr. Del 897.
18:00 
MDR aktuell
In komprimierter Fassung informieren wir Sie über die aktuellen Nachrichten des Tages. .
18:05 
Rübezahl - der Geist des Riesengebirges
Im wilden Riesengebirge - so überliefern es die Sagen und Legenden der Region - lebt seit uralten Zeiten ein Berggeist. Er beschützt Höhlen und Felsen, Sümpfe, Wälder und Tiere. Er herrscht über Wind und Sturm. Manchen Menschen hilft er in der Not, anderen spielt er derbe Streiche. Darum galt und gilt auch heute noch die Warnung: Wanderer kommst Du in jene Berge, so denke daran, der Berggeist kann überall sein. Mündlich überlieferte Geschichten um Rübezahl gehören zur regionalen Folklore des Riesengebirges wie das Seeungeheuer Loch Ness zu Schottland. Der beeindruckende böhmisch-schlesische Gebirgszug hat naturgemäß die Fantasie seiner Bewohner angeregt. Daraus ist der launische Riese Rübezahl entsprungen. Aber wer oder was ist dieser sagenumwobene Rübezahl nun genau? Ein Riese, ein Bergbau- und Bergwerksgeist oder doch eher ein Berggnom, ein Homunkulus? War er ein Geächteter, ein Mönch, ein Schatzhüter, Herr des Wetters oder sogar ein Zauberer?.
18:50 
Wetter für 3
Ob es regnet, stürmt oder schneit - die MDR-Wetterfrösche Michaela Koschak, Thomas Globig und Jörg Heidermann schauen in der MDR-Wetterschau auch gerne mal über den "Tellerrand" des heimischen Wetters und erklären mit modernster Technik bevorstehende Wetterwechsel wie auch besondere Wetterphänomene der Region. Neben einem allgemeinen Blick auf das aktuelle Wetter und die Aussichten für die nächsten Tage vermitteln die Meteorologen den Zuschauern auch Details über das "Ausgehwetter" des anbrechenden Abends und das "Aufstehwetter" für den nächsten Morgen.
18:52 
Unser Sandmännchen
Seit bald 60 Jahren kommt "Unser Sandmännchen" mit einem Abendgruß und seinem Traumsand, um allen Kindern, Groß wie Klein, schöne Träume zu bescheren. Täglich bringt er uns mit einer Gute-Nacht-Geschichte seiner Freunde zu Bett. Dabei wechseln sich Klassiker wie "Pittiplatsch" und "Fuchs und Elster" mit neuen Freunde-Geschichten wie "Raketenflieger Timmi", "Licht an!", "Die Schmusedecke" oder "Jan & Henry" ab. Jeder Freitagabend ist einer Liedergeschichte gewidmet. In Sachsen wird der Sandmann seit 1996 sonntags auch in sorbischer Sprache ausgestrahlt.
19:00 
Ländermagazine
In Sachsen MDR SACHSENSPIEGEL In Sachsen-Anhalt: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE In Thüringen: MDR THÜRINGEN JOURNAL.
19:30 
MDR aktuell
Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung. "MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz.
19:50 
Kripo live
"Kripo live" - die Fernseh-Fahndungssendung, in der ungelöste Kriminalfälle vorgestellt sowie Tipps für Verbrechensprävention gegeben werden. .
20:15 
Böttcher schafft das!
In Zeiten der Corona-Krise trifft das sächsische Urgestein interessante Menschen der Region und erfährt dabei auch etwas über ihre aktuellen Nöte und Ängste. So begegnet er beispielsweise einen Spargelbauern, der aus der Corona-Not eine Tugend macht oder das Wildschwein Rudi, das auf einem Reiterhof lebt. Auf einer Wassersportanlage muss er schmerzlich feststellen, dass Wasserskifahren gar nicht so einfach ist. Und erstmals erfüllt Thomas Böttcher auf seiner Wanderung Aufgaben, die ihm Zuschauer gestellt haben: So hilft er, den Bärenstall im Torgauer Schloss Hartenfels auszumisten und muss sich selbst einen Pilgerkrug töpfern.
21:45 
MDR aktuell
Die tägliche Nachrichtensendung "MDR aktuell" hat sich zur beliebtesten Sendung des MDR entwickelt. Ausführliche Informationen über Ereignisse und Entwicklungen in der Region Mitteldeutschland, internationale und nationale Top-Themen bietet die Nachrichtensendung. "MDR aktuell"-Reporter und Korrespondenten in den Landesfunkhäusern von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und der schnelle Zugriff auf Nachrichtenagenturen sowie Bildmaterial aus dem nationalen Eurovisions-Pool sichern Informationen aus erster Hand. Der Sport hat seinen festen Platz. .
22:10 
Sportschau Bundesliga am Sonntag
22:30 
MDR Kultur spezial
Dem Goth scheint es Anfang der 2000er-Jahre besser zu gehen als je zuvor: Die Festivals quellen über, es gibt gleich mehrere Grufti-Musikzeitschriften, zahlreiche Online-Shops, es läuft sogar eine eigene Musiksendung im Fernsehen. Nur mit den alten Werten, die die Szene einst zusammenhielten - oder gar mit Rebellion - hat das nichts mehr zu tun. Die alte Goth-Garde fühlt sich in weiten Teilen durch die Kommerzialisierung missverstanden, verraten und verkauft. Dabei hatten der Gothic-Boom Ende der 1990er-Jahre und die Öffnung zum Mainstream auch positive Effekte: Junge Leute strömten in die Szene, halfen dabei, sie grundlegend zu verjüngen – was vielen anderen Subkulturen nicht gelang. Plötzlich entstanden immer neue Spielarten von Goth. Spielarten, die man teilweise nur noch schwer damit in Verbindung bringen konnte. Cyber Goths, Steampunks, Neoromantiker, Vampire, Mittelalterfreaks - sie alle haben ihren großen Moment mit Beginn des neuen Jahrtausends.
23:00 
MDR Kultur spezial
Ende der 1980er-Jahre verebbte so manch dunkle Welle der ersten Stunde wieder im Underground, doch wurde gleichzeitig der Grundstein gelegt für eine Szene, die im folgenden Jahrzehnt gleich mehrere Transformationsprozesse durchleben sollte. "The Golden Age of Darkness" erzählt von der Entwicklung des Goth in den 90er-Jahren. Einer Zeit, die vor allem durch große kommerzielle Erfolge geprägt war. Und das auf internationalem Level: Industrial-Düster-Schwergewichte wie die Nine Inch Nails, Ministry und etwas später auch Schock-Papst Marilyn Manson fühlen sich zwar nicht unbedingt der Szene zugehörig, liefern aber mit ihrer Mischung aus Metal, Elektronica und Goth-Elementen den oft sogar chartwürdigen Soundtrack dieser Zeit für ein Publikum, das dank dieses Erfolgs Nachwuchs bekommt. Düstere Hollywood-Erfolge wir der Film "The Crow" oder Tim Burtons "The Nightmare Before Christmas" tun ihr Übriges. In Deutschland bleibt das Grufti-sein immer eher Underground.
23:30 
MDR Kultur spezial
Wenn am Pfingstwochenende mehr als 20. 000 Anhänger der schwarzen Szene nach Leipzig pilgern, um dort mit dem Wave-Gotik-Treffen ihr weltweit größtes Festival zu feiern, dann weiß hier jeder, wer die alten Helden sind. Man ist schließlich mit ihnen aufgewachsen. "Joy Division", "Cure" und "Siouxsie Sioux", "Love Will Tear Us Apart", "Boys Don't Cry" und "The Killing Jar" - die Texte und Melodien hat hier jeder Zweite auf Abruf. Doch wie kam es eigentlich zu dem Sound, der nicht nur eine ganze Szene, sondern am Ende sogar eine ganze Generation berührte? Genau um diese Frage geht es. Sie wird beantwortet von denen, die dabei waren. Der Film taucht ab in das Manchester und London der frühen Achtziger, wir nehmen die Zuschauer mit in den Probekeller von "Joy Division" und in die legendäre Bat-Cave - den ersten Grufti-Club der Welt, wo melancholische Teenager ihren Weltschmerz zelebrierten. Del 3.
00:00 
Leb wohl, meine Königin!
Die Vorleserin Sidonie (Léa Seydoux) ist eine treue Dienerin von Marie Antoinette (Diane Kruger). Die junge Königin lebt in Versailles fern vom Alltag. Der Hofstaat beschäftigt sich lieber mit Affären, Klatsch und Intrigen als dem Hunger des Volkes - oder geht ganz in seiner Arbeit auf wie Sidonie. Jeden Tag fiebert sie darauf hin, ihrer geliebten Königin aus Mode-Blättern vorzulesen und die Zeit zu vertreiben. In heimlicher Verehrung tut sie alles für die Gunst der Herrin, die launisch mit ihr umgeht. Das sorglose Leben endet mit einem Schlag am 14. Juli 1789 durch den Sturm auf die Bastille. Schon bald kursiert auf den Straßen von Paris eine Todesliste mit 286 Namen. Ganz oben stehen Ludwig XVI. (Xavier Beauvois) und Marie Antoinette. Am Hofe denkt jeder nur ans eigene Überleben, sogar die Schweizer Garde macht sich heimlich davon. Sidonie hält aber treu zu ihrer geliebten Königin, deren Mann eine Flucht ablehnt.
01:30 
Mitteldeutschland von oben - Adelsgärten und Parks
Verspielt barocke Gärten und landschaftliche Parks gibt es in Mitteldeutschland in einer einzigartigen Vielfalt und Dichte. Aus der Vogelperspektive lassen sich ihre Größe und Schönheit besonders gut entdecken. Ein Paradies auf Erden schaffen!. Das war das Ziel der Gartenbauer und Parkgestalter und der Wunsch ihrer adligen Auftraggeber. Sie wollten der Natur ihren Willen aufzwingen und durch kunstvoll angeordnete Blumen und Bäume ihre Macht demonstrieren. Das Gartenreich von Dessau-Wörlitz, die Parks der Klassikerstadt Weimar, die Barockgärten in und um Dresden und nicht zuletzt die Anlagen des Fürsten Pückler in Bad Muskau – sie sind nur die berühmtesten und bedeutendsten, zum Teil UNESCO-Weltkulturerbe. Darüber hinaus gibt es noch viel mehr großartige Parks und Gärten in der Region, die ihren Ruf als Gartenland von internationaler Bedeutung mit begründen.
03:00 
Rübezahl - der Geist des Riesengebirges
Im wilden Riesengebirge - so überliefern es die Sagen und Legenden der Region - lebt seit uralten Zeiten ein Berggeist. Er beschützt Höhlen und Felsen, Sümpfe, Wälder und Tiere. Er herrscht über Wind und Sturm. Manchen Menschen hilft er in der Not, anderen spielt er derbe Streiche. Darum galt und gilt auch heute noch die Warnung: Wanderer kommst Du in jene Berge, so denke daran, der Berggeist kann überall sein. Mündlich überlieferte Geschichten um Rübezahl gehören zur regionalen Folklore des Riesengebirges wie das Seeungeheuer Loch Ness zu Schottland. Der beeindruckende böhmisch-schlesische Gebirgszug hat naturgemäß die Fantasie seiner Bewohner angeregt. Daraus ist der launische Riese Rübezahl entsprungen. Aber wer oder was ist dieser sagenumwobene Rübezahl nun genau? Ein Riese, ein Bergbau- und Bergwerksgeist oder doch eher ein Berggnom, ein Homunkulus? War er ein Geächteter, ein Mönch, ein Schatzhüter, Herr des Wetters oder sogar ein Zauberer?.
03:45 
Unsere köstliche Heimat
Spargelbauer Arndt Heidig, 55, baut auf zehn Hektar feinsten Nieschützer Spargel an. Nieschütz liegt direkt an der Elbe zwischen Meißen und Diesbar-Seußlitz. Das Spargelgebiet ist klein, aber fein. Bei Arndt Heidig wird der Spargel nicht für Supermärkte produziert, die Ernte wird ausschließlich im Direktvertrieb an die Kundschaft gebracht. Einer dieser Kunden von Arndt Heidig ist Meisterkoch Daniel Fischer. Seit Mai letzten Jahres betreibt der ehemalige Ausbilder der HOGA Schloß Albrechtsberg sein eigenes Feinschmecker-Restaurant in Dresden. Selbstverständlich gehört Spargel aus der Region auf seinen saisonalen Speiseplan. Immer beliebt ist der Spargel-Klassiker mit Schinken vom Besten, was die Region Meißner Land zu bieten hat: dem Meißner Landschwein. Gezüchtet wird die alte Rasse nur noch selten, von Fleischkennern geschätzt dagegen umso mehr.
04:00 
Abenteuer Russland nonstop - Zu den Vulkanen von Kamtschatka
"Biwak - Berge, Menschen, Abenteuer" verbindet die Faszination der heimatlichen Bergwelt mit spannenden Reportagen aus den schönsten Freizeitgebieten der Welt. Wer seine Freizeit aktiv gestalten will, bekommt bei Biwak die besten Anregungen. .
04:15 
MDR Sachenspiegel
04:45 
MDR Sachsen-Anhalt heute
* Sportblock mit Thomas Kunze: - Sportland Sachsen-Anhalt: Sehnsucht nach Wettkämpfen - Fußball, 3. Liga - Arnold Schunke: Kapitän auf dem Erdbeerfeld "MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE" ist ein Regionalmagazin mit aktueller Berichterstattung von Ereignissen des Tages, Hintergrundinformationen aus Politik, Wirtschaft, Umwelt, Kultur und Sport. Es werden für die Zuschauer des Landes sportliche Highlights, Zeitgeschichte und Musik, Rätsel sowie Veranstaltungs- und Servicetipps geboten. .
05:15 
MDR Thüringen journal
05:45 (07:15)
Ulzana
Nach dem zwei Jahre dauernden Krieg zwischen Mexiko und den USA (1846 - 1848) fällt Arizona und damit das Gebiet der Mimbreno-Apachen an die USA. Die Regierung in Washington bewilligt größere Summen Geldes für die Not leidenden Indianer. Doch die mit der Verwaltung und Verteilung beauftragten Männer von Tucson, der Stadt vor den Toren des Apachenreservats, veruntreuen die Gelder. Für die ihnen anvertrauten Indianer haben sie nur verfaulendes Fleisch und verdorbenes Mehl übrig. Als die Mimbrenos versuchen, sich selbst zu helfen, eine Bewässerungsanlage bauen und tatsächlich zum ersten Mal eine eigene Ernte einbringen, sehen die Tucson-Leute ihre "Geschäftsbasis" gefährdet. Sie lassen alles zerstören, was die Indianer aufgebaut haben und treiben sie in eine Region, in der jedwede Bodennutzung unmöglich ist. Um seinen Stamm vor dem elenden Verhungern zu bewahren, bricht Ulzana (Gojko Mitic) mit seinen Leuten aus dem San-Carlos-Reservat aus.

Favoritprogram

Inga favoriter under valt datum

Serietoppen

Mest populära TV-avsnitten just nu

5

Caprica

4,8

House

4,6

Battlestar Galactica

4,6

The event

4,5

Six feet under

Se hela topplistan

Filmtoppen

Mest populära filmer just nu

5

Den nakna sporren

5

Avatar

4,9

Nyckeln till frihet

4,8

Den gröna milen

4,7

Lida

Se hela topplistan

Snabbval

Copyright © 1997 - 2020 Comspace
Limetta.se Digitalbyrå