Streamly
Logga in här
Kom ihåg mig
Fritextsök  
3SAT
3SAT
Skriv ut p� dagens tv
06:15 
Makro: Laue Löhne
In hohem Tempo schwindet in Deutschland die Tarifbindung. Das gefährdet nicht nur die Einkommen, sondern auch den fairen Wettbewerb: Unternehmen können über Lohndumping konkurrieren. Arbeitsminister Heil hat die Erosion der Tarifbindung als eines der größten Probleme des Arbeitsmarktes ausgemacht. Vor allem die Mittelschicht hängt an den Tarifverträgen. Schon heute hat kein anderes EU-Land einen so hohen Niedriglohnsektor wie Deutschland. Welche Gründe gibt es für Lohnzurückhaltung in einem Land, das seit Jahren am Rande der Vollbeschäftigung wirtschaftet? Heute arbeiten in Westdeutschland nur noch 57 Prozent der Beschäftigten in einem Betrieb mit Tarifbindung, in Ostdeutschland sind es 44 Prozent. Damit folgt Deutschland einem europaweiten Trend. Besonders gering ist die Tarifbindung in Großbritannien. Das war früher allerdings anders, bis in die 1980er-Jahre hatte Großbritannien eine Tarifbindung von 80 Prozent.
06:45 
Tele-Akademie
Die meisten Risikofaktoren für die Entwicklung einer Krebserkrankung sind allgemein bekannt: Rauchen, Übergewicht, Fehlernährung, Bewegungsmangel und schädliche Umweltfaktoren werden sicher jedem in den Sinn kommen. Aber auch wenn man alle diese Faktoren ausschalten könnte, würde die Krebsneuerkrankungsrate nicht auf null sinken. Dennoch lohnt es sich in jedem Fall, diesen Faktoren Rechnung zu tragen. In den vergangenen zwanzig Jahren wurden außerdem die Präventions- und Früherkennungsmaßnahmen immer weiter verbessert und führten zu einer deutlichen Reduktion der altersbedingten Krebssterblichkeit. Dieser Vortrag von Professor Hans-Georg Kopp beleuchtet das Thema Krebshäufigkeit, Krebssterblichkeit, Krebsvermeidung sowie Krebsfrüherkennung umfassend und erläutert dabei anschaulich die bestehenden wissenschaftlichen Daten. Er gibt einen Überblick über die Evidenz zum Sinn von Früherkennungsmaßnahmen und zeigt weiterführende, verlässliche Informationsquellen zum Thema. Professor Dr.
07:30 
Alpenpanorama
Übertragung.
09:00 
ZIB
09:05 
Humboldt - Vordenker der Klimaproteste?
Alexander von Humboldt (1769-1859) war ein Popstar der Wissenschaft und ein Pionier der Umweltbewegung. Bereits von 200 Jahren kritisierte er den Kolonialismus und die Ausbeutung der Natur. Ist Humboldt der Denker der Stunde? Yves Bossart im Gespräch mit der preisgekrönten Historikerin Andrea Wulf. Alexander von Humboldt war ein Getriebener: Er bereiste um 1800 die halbe Welt, bestieg die höchsten Berge und experimentierte am eigenen Körper. Er entdeckte Tausende neue Pflanzen und Tiere, die Klima- und Vegetationszonen, den Humboldtstrom und die Humboldt-Pinguine. Alle wollten den Superstar treffen: Charles Darwin, Johann Wolfgang von Goethe, Thomas Jefferson. Humboldt kritisierte die Ausbeutung des Menschen und der Natur und etablierte ein neues Naturverständnis. Die Natur war für ihn keine Ressource, sondern ein lebendiger Organismus, ein fragiles Netz. Haben wir Humboldts Einsichten, 250 Jahre nach seiner Geburt, vergessen?.
10:05 
Der Dirigent Mariss Jansons
Der Film, entstanden zum 75. Geburtstag von Mariss Jansons am 14. Januar 2018, zeichnet in Interviews und Reportage-Szenen Stationen aus dem Leben des Dirigenten und seines Werdegangs nach. Ein Schwerpunkt ist seine Arbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, seit 2003 ist er dessen Chefdirigent. Filmemacher Eckhart Querner hat das Orchester und seinen Chefdirigenten im Herbst 2017 bei Gastspielen in Wien und Mailand begleitet. Er war auch dabei, als der lettische Dirigent seine Geburtsstadt Riga besuchte und nach St. Petersburg, seinem heutigen Wohnort, heimkehrte. Weitere biografische Stationen im Leben von Mariss Jansons sind das Salzburg der frühen 1970er-Jahre sowie das Oslo der 1990er-Jahre, wo Jansons Chefdirigent der Osloer Philharmoniker war.
10:50 
Jansons dirigiert Brahms Symphonie Nr. 4
11:35 
Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium
In der Adventszeit 2010 führte der Chor des Bayerischen Rundfunks Bachs berühmte Weihnachtsmusik in zwei Konzerten im Herkulessaal der Münchner Residenz auf. Bach legte das Oratorium in sechs Kantaten an. Jede steht für einen Feiertag zwischen dem ersten Weihnachts- und dem Dreikönigstag. Auf dem Programm des ersten Konzerts stehen die Kantaten eins bis drei, in denen es um die Geburt Christi geht. Begleitet wird der Chor von dem Berliner Orchester "Akademie für Alte Musik", einem Ensemble, das sich auf die Aufführungspraxis mit historischen Instrumenten spezialisiert hat. Eine besondere Kulisse bot der Herkulessaal mit einem festlich ausgeleuchteten Lichtkonzept. Einen festlichen Rahmen geben auch Kunstwerke von Albrecht Dürer und Rembrandt sowie eine neapolitanischen Krippe, die die Ereignisse der Weihnachtszeit darstellen. Del 1 av 2.
13:00 
ZIB
13:05 
Magische Weihnachten im Marchfeld
In der Korn- und Gemüsekammer Österreichs, dem Marchfeld, wird an Weihnachten gebacken, gekocht und gejagt - damit nur die feinsten Weihnachtsgerichte auf den Tisch kommen. Weihnachten wird hier mit vielen Dorffesten und Adventfeiern vorbereitet. Der Film begleitet die Menschen in Marchegg, Eckartsau und Schloss Hof bei ihren ganz persönlichen Weihnachtsvorbereitungen, die manchmal durchaus ungewöhnlich sind. Im Schloss Eckartsau haben früher der Kaiser und seine Familie Weihnachten gefeiert. Nun kann jeder das Schloss bestaunen und auch ein Adventkonzert besuchen, das die Marchfelder so richtig auf die Weihnachtszeit einstimmt. Stille ist bei der Jagd in den Marchauen von Marchegg nicht immer zu finden. Jagen ist eine Tradition in dieser Gegend, schon die Habsburger liebten die Auen an der March und der Donau als reiches Jagdrevier für Niederwild und Rotwild: besonders vor Weihnachten, bevor die Schonzeit beginnt.
13:30 
Island - Die ungezähmte Vulkaninsel
Feuer und Eis, Schnee und Polarlicht: Island ist eine Insel der Extreme, die Mensch und Tier tagtäglich herausfordert. Der Film zeigt, wie sich tierische Überlebenskünstler Islands zwischen Vulkanen und Gletschern perfekt an ihre Umgebung angepasst haben. Das gilt etwa für Polarfüchse, für Eiderenten oder die rund um den Erdball bekannten Islandpferde. Geschätzte 300 000 Islandpferde gibt es weltweit, 78 000 davon im Mutterland. Die Pferdezüchter Islands trachten danach, die Wildheit der Pferde zu bewahren. So halten sie ihre Islandpferde halbwild, indem sie sie an die Wildnis gewöhnen, sie aber gleichzeitig während der eiskalten Wintermonate füttern. Denn im Winter gelangen selbst diese äußerst robusten Tiere, die die Wikinger einst mit auf die Insel brachten, an ihre Grenzen. Die wärmeren Monate des Jahres verbringen viele Islandpferde wiederum hoch oben in den Bergen, wo sie den Auslauf bekommen, den sie benötigen. Wahre Überlebenskünstler sind auch die Polarfüchse Islands.
14:15 
Wie im Himmel
Während einer Welttournee erleidet der Stardirigent Daniel Daréus einen Herzinfarkt und beendet vorerst seine Karriere. Erschöpft zieht er sich in sein nordschwedisches Heimatdorf zurück. Da er unter Pseudonym berühmt wurde, erkennt keiner der Hinterwäldler in dem weltberühmten Musiker den Kameraden aus Grundschulzeiten wieder. Widerstrebend übernimmt Daniel als neuer Kantor den Kirchenchor des Ortes, eine sehr unscheinbare Truppe. Bald schon erwecken seine gruppendynamischen Proben, bei denen er ganzen Körpereinsatz fordert, das Misstrauen der konservativen Dorfgemeinschaft. Nur die Sänger sind begeistert, weil ihr tief sitzender Lebensfrust endlich ein Ventil findet. So ist das aufsehenerregende Erstarken des gemeinsamen Gesangs von einem Gefühl stetig wachsender Gefahr begleitet: Daniels Charisma provoziert den verbittert-asketischen Pastor Stig, dem die neu erwachte Sinnlichkeit seiner Gattin Inger Angst einflößt. Regissör: Kay Pollak, Skådespelare: Lennart Jähkel, Ingela Olsson, Michael Nyqvist, Frida Hallgren, Helen Sjöholm.
16:20 
Kramer gegen Kramer
Eigentlich sind sie eine ganz gewöhnliche US-amerikanische Kleinfamilie. Ted arbeitet in der Werbebranche und ist unbestritten einer der Besten. Er liebt seine Frau Joanna und seinen siebenjährigen Sohn Billy über alles. Doch als er eines Tages von der Arbeit nach Hause kommt, steht Joanna mit gepackten Koffern vor ihm. Sie hält es nicht mehr aus, nur Hausfrau und Mutter zu sein, und will ihn verlassen. Ted plappert weiter von seinem Arbeitstag und begreift die Situation erst, als sie in den Aufzug steigt und ihm mitteilt, dass sie ihn nicht mehr liebt. Und wer kümmert sich nun um Billy? Kurzerhand wirft Ted sein ganzes Leben um und versucht, den häuslichen Alltag mit seinem Sohn mit seiner Karriere zu vereinbaren. Anfangs scheint dies zu funktionieren, doch da Ted nicht mehr rund um die Uhr zur Verfügung steht und immer öfter bei wichtigen Meetings fehlt, lässt sein Chef ihn auswechseln. Regissör: Robert Benton, Skådespelare: Justin Henry, Howard Duff, Dustin Hoffman, Meryl Streep, Jane Alexander.
18:00 
Buchzeit
Erstausstrahlung Magazin.
19:00 
Heute
anschl. 3sat-Wetter Nachrichten.
19:10 
Strom des Lebens: Mit Voll-Watt voran
Siemens und Airbus arbeiten an einer Revolution der Luftfahrtindustrie: Sie bauen das erste Regionalflugzeug mit einem hybrid-elektrischen Antrieb. In Norwegen ist man auf dem besten Weg zur elektrifizierten Gesellschaft, nirgends auf der Welt ist der Anteil von Elektroautos so groß wie dort. Ein "NZZ Format" über die Revolution des Transports durch Sonne, Wind und möglicherweise auch Wasserstoff. Auch in Sachen Schifffahrt und Alternativen zu fossilen Treibstoffen forschen die Norweger auf Hochtouren. Doch auch Wasserstoff und künstliches Kerosin könnten künftig unsere Art zu reisen nachhaltig verändern. Der Umstieg auf erneuerbare Energie muss mit Nachdruck vorangebracht werden, wenn wir die fatalen Folgen des Klimawandels abwenden wollen.
19:40 
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
Brüssel und der Jugendstil, das heißt auch und gerade: Brüssel und Horta. Der Architekt Victor Horta erregte Ende des 19. Jahrhunderts durch die Neuartigkeit seiner Wohnhäuser Aufsehen. Der Film zeigt die wichtigsten Bauwerke Hortas und erzählt ihre Geschichte. Unter anderem geht es um das 1893 von Horta entworfene Maison Tassel. Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Gebäude kaum von den Nachbarhäusern - wären da nicht die ungewöhnlichen Details: Die aus der Fläche ausschwingenden Linien der Fassade, die kunstvolle Gestalt des Steins, die artistisch mit dem Stein verbundenen Eisenelemente und die farbigen Glasfenster. Im Maison Tassel - wie in den meisten seiner Bauten - durchbricht ein Lichtschacht alle Stockwerke, und durch die farbigen Glasscheiben werden die Räume in mysteriöses Licht getaucht. Wenn sich Hortas Stil auch im Laufe der Zeit und je nach Vorgabe des Auftraggebers wandelte, so blieb die besessene Kunstfertigkeit, mit der er jedes Detail seiner Bauten entwarf.
20:00 
Tagesschau
20:15 
Nuhr im Ersten
Für die neue Sendung hat sich Dieter Nuhr mit Lisa Eckhart und Ingo Appelt wieder scharfzüngige, kompromisslose und pointenreiche Gäste an seine Seite geholt. Lisa Eckhart, eine junge Steirerin, einst aus der Poetry Slam Szene erwachsen, verschafft sich nun in der Kabarettszene Deutschlands und Österreichs mehr Raum. Sie liefert Antworten auf die wichtigen, nie gestellten Fragen des Lebens. Dinge, die Sie nicht zu fragen wagten oder wohl auch niemals wissen wollten. Mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung. Und gewinnt einen Kabarett-Preis nach dem anderen. Ingo Appelt garantiert messerscharfe Beobachtungen, brillanten Wortwitz, sowie freche und verschmitzte Pointen. Als "Enfant terrible der Comedy" wird er gerne ins kommerzielle, wie ins öffentliche Fernsehen eingeladen. In seinem runderneuerten Programm "Besser ist besser!" zeigt Ingo Appelt den modernen Weg zu einem besseren Leben.
21:00 
Die Mathias Richling Show
Erstausstrahlung Kleinkunst/Kabarett.
21:45 
Liebeskuss am Bosporus
Für den Musikhistoriker Jakob bricht seine wohlgeordnete, ruhige Welt zusammen, als er feststellen muss, dass er mit seiner ursprünglichen Arbeit kein Geld mehr verdienen kann. Als er hört, dass ein Türkpop-Label einen Sommerhit sucht, sieht er seine Chance. Zwar ist ihm dieses Musikgenre völlig fremd, aber er beschließt, seine Kenntnisse in diesem Bereich zu erweitern, um "den" Sommerhit zu finden und seine Miete wieder bezahlen zu können. Aus der Not heraus tauscht der Liebhaber von Bachkantaten und dunklen Konzertsälen für ein verlängertes Wochenende seine Berliner Altbauwohnung gegen eine Wohnung in Istanbul und macht sich auf den Weg in die pulsierende Metropole am Bosporus, um dort die Musikszene zu erkunden. Jakob gibt sich große Mühe, aber dieser hektische orientalische Schmelztiegel ist einfach zu viel für ihn: Er hält die Enge und die vielen Menschen nicht aus und kehrt überstürzt nach Berlin zurück. Regissör: Berno Kürten, Skådespelare: Aykut Kayacik, Petra Kleinert, Meral Perin, Tim Bergmann, Jasmin Gerat, Tayfun Bademsoy.
23:15 
Julia
Julia ist 40, Alkoholikerin und eine furiose Lügnerin. Zwischen Wodka-Exzessen und One-Night-Stands versucht sie vergeblich, die Tiefschläge des Lebens zu parieren. Als sie auch noch ihren Job verliert, setzt sie alles auf eine Karte: Angestachelt von ihrer mexikanischen Nachbarin, kidnappt sie deren Sohn, den achtjährigen Tom, aus der Obhut seines reichen Großvaters. Dieser setzt seine Leute auf Julia an, die sich, während sie auf das Geld wartet, mit den falschen Leuten einlässt. Sie halten Julia für eine reiche Amerikanerin und kidnappen ihrerseits Tom, um Julia zu erpressen. Regissör: Erick Zonca, Skådespelare: Aidan Gould, Kate del Castillo, Tilda Swinton, Saul Rubinek.
01:35 
Flüsse des Lichts
Seinen Ursprung hat der Duero, in Portugal Douro genannt, in der spanischen Provinz Soria. Mit einer Länge von 897 Kilometern ist er der drittlängste Fluss der Iberischen Halbinsel. Auf seinem Weg nach Portugal, wo er in Porto in den Atlantischen Ozean mündet, passiert er romantische Felsennester und historische Handelsstädte, durchfließt kaum zugängliche Gebirgslandschaften und liebliche Täler. Jahrhunderte lang bildete der Strom die umkämpfte Grenze zwischen Islam und Christentum. Gewaltige Burgen zeugen vom erbitterten Ringen an seinen Ufern. Wenige Kilometer entfernt keltern Winzer wie Susana Arroyo im Ribeira del Duero von Weinliebhabern geschätzte Rotweine. In Uferstädten wie Tordesillas und Zamora wird das Kulturerbe von Künstlern, Handwerkern und bei Karfreitagsprozessionen hochgehalten. Aussterbende Eselarten bekommen durch Tierfreunde wie Jesús Pérez eine Überlebenschance, und im kargen Grenzland ist Züchter Alonso Santos de Pedro stolz auf seine Milchschafe. Del 1 av 5.
02:15 
Flüsse des Lichts
Der Guadiana kann zweifelsohne als rätselhaft bezeichnet werden; taucht er doch manchmal als See auf, um an anderer Stelle unvermittelt im porösen Kalkuntergrund zu verschwinden. Dass der Guadiana über gewisse Strecken nur unterirdisch fließt, hat zur Folge, dass seine Länge von circa 745 Kilometern selbst im Zeitalter der Satellitenmessungen nur mit "ungefähr" angegeben werden kann. Der Künstler Fermín García Sevilla malt und erkundet den Guadiana seit seiner Kindheit, seinen Ursprung hat er jedoch bis heute nicht entdeckt. In der Antike spielte die spanische Extremadura eine wichtige Rolle, die Römer gründeten am Guadiana prächtige Städte wie Mérida. Hier restauriert Luisa Díaz römische Mosaiken mit selbst gebrochenen Natursteinen. Das benachbarte Castuera ist eine traditionsreiche Hochburg der Nougatherstellung aus Mandeln vom Guadiana-Ufer. Jenseits der Grenze liegen in Portugal die gigantischen Marmorbrüche von Pardais wie Wunden in der Landschaft. Del 2 av 5.
03:00 
Flüsse des Lichts
Von seiner Quelle ist es nicht weit bis zum Mittelmeer, doch das Küstengebirge zwingt den Tajo (in Portugal: Tejo) in Richtung Westen bis zum fernen Atlantik. Mit 1. 007 Kilometern ist er der längste Fluss der Iberischen Halbinsel. Sein Lauf ist das Ergebnis gewaltiger Urkräfte im Untergrund, die das Land zusammenpressen und anheben. Am wilden Oberlauf sammelt die Künstlerin Esther Martin Steine, die sie in ihrem Atelier bemalt. Das ungezügelte Flussleben findet bei Aranjuez ein Ende. Von nun an fließt der Fluss durch das Kernland spanischer Geschichte. In Toledo trägt jeder Quadratmeter Boden der einstigen Reichshauptstadt Spuren alter Pracht, erbaut von Römern, Germanen oder Arabern. Bauforscher der Universität Bamberg untersuchen die Zeugnisse aus der Zeit des Übergangs vom Islam zum Christentum. Von Umweltrisiken bleibt selbst das am Strom gelegene Gestüt und Weingut Cadaval in Portugal nicht verschont. Del 3 av 5.
03:45 
Flüsse des Lichts
Das Privileg der Mündung in die Biskaya bleibt dem Ebro verwehrt. Er entspringt im Kantabrischen Küstengebirge nahe dem Atlantik und damit auf der falschen Seite der Berge, was ihn auf seinem Weg zum Mittelmeer zu einem riesigen Umweg zwingt. Wenn in den Bergen der Schnee schmilzt, stürzt das Wasser dem Ebro entgegen. Im Bergnest Orbaneja verwandeln sich Gassen und Treppen zu einem gigantischen Wasserfall. Weltenbummler José María Martinez wurde hier sesshaft, restaurierte die historische Bausubstanz und eröffnete ein Gasthaus. Der Ort Laguardia liegt auf einem Felsstock hoch über dem Ebro-Tal. Er ist das Zentrum der Weinregion Rioja Alavesa, die stolz ihre Zugehörigkeit zum Baskenland betont. Winzer Javier San Pedro Ortega will aus alten Reben ungewöhnliche Tropfen keltern. Die Ebro-Niederung ist außergewöhnlich fruchtbar. In Buñuel betreibt Carlos Alvarez Gemüseanbau im großen Stil. Am Wochenende lässt Carlos alles hinter sich: Er braust im alten Jeep durch unwegsames Gelände. Del 4 av 5.
04:25 
Flüsse des Lichts
Maurische Eroberer gaben ihm den Namen "großer Fluss", obwohl der Guadalquivir mit seinen 657 Kilometern Länge eigentlich nur der fünftlängste Fluss Spaniens ist. Dies mag daran liegen, dass er als Lebensader Andalusiens gilt. Von seiner Quelle im wildromantischen Cazorla-Gebirge fließt er durch endlose Olivenplantagen und sichert deren Bewässerung. Auch die Stadt Córdoba ist auf das kühle Nass des Guadalquivir angewiesen. Beim traditionellen Blumenfest wetteifern die Bürger um den Titel des schönsten Hofgartens. Araceli Lopez' Hof gehört dabei zu den Favoriten. Besonders die Römer beuteten die Erzgruben in den Uferbergen aus. Eine monumentale Tempelanlage erhebt sich über menschenleerem Waldgebiet. Archäologe Gregor Schattner gräbt mit seinem Team in den Ruinen von Munigua. Der Fluss ist bis Sevilla für Seeschiffe befahrbar, obwohl die Stadt noch 100 Kilometer vom Meer entfernt liegt. Die Einwohner zelebrieren christliche Feiertage wie die Karwoche mit großer Hingabe. Del 5 av 5.
05:10 (06:00)
Zauberhaftes Albanien
Diese Etappe der Reise beginnt im Norden, wo altes albanisches Gewohnheitsrecht auf eine weitgehend unberührte Gebirgswelt trifft. Auf einer der letzten Eisenbahnlinien des Landes geht es in südlicher Richtung bis in die Hauptstadt Tirana. Der europäische Kontinent ist kartografiert, vermessen und erforscht. Umrankt von Vorurteilen und Schauergeschichten über archaische Gewohnheitsrechte, gibt es aber noch ein Land, das wie ein weißer Fleck auf der Landkarte des südöstlichen Europas liegt. Von Kriegen geschüttelt und über Jahrzehnte hinweg abgeschottet von der Außenwelt, beheimatet dieses Land warmherzige Menschen und unglaubliche Naturschätze: Albanien. Durch die langen Jahre der Hoxha-Diktatur ist Albanien in den Köpfen vieler bis heute ein verbotener Ort. Dabei finden Besucher hier grandiose Seenlandschaften, unberührte Küsten und atemberaubendes Hochgebirge - und das auf einem Gebiet von der Größe Belgiens. Del 1 av 2.

Favoritprogram

Inga favoriter under valt datum

Serietoppen

Mest populära TV-avsnitten just nu

5

Caprica

4,8

House

4,6

Battlestar Galactica

4,6

The event

4,5

Six feet under

Se hela topplistan

Filmtoppen

Mest populära filmer just nu

5

Den nakna sporren

5

Avatar

4,9

Nyckeln till frihet

4,8

Den gröna milen

4,7

Lida

Se hela topplistan

Snabbval

Copyright © 1997 - 2019 Comspace
Limetta.se