Streamly
Logga in här
Kom ihåg mig
Fritextsök  
3SAT
3SAT
Skriv ut p� dagens tv
06:20 
Kulturzeit
07:00 
Nano
07:30 
Alpenpanorama
Übertragung.
09:00 
ZIB
09:05 
Kulturzeit
09:45 
Nano
10:15 
Kölner Treff
Im Kölner Treff empfängt Bettina Böttinger folgende Gäste: * Kaya Yanar Er ist und bleibt hierzulande einer der beliebtesten Comedians. Und dabei nimmt es Kaya Yanar auch keiner krumm, dass er der Liebe wegen schon vor einiger Zeit in die Schweiz gezogen ist. Wie ihn das Leben dort geprägt hat, wie deutsch er wirklich ist und was er vermisst, das erzählt er uns im Kölner Treff! * Ulrich Tukur Er ist nicht nur einer der bekanntesten und renommiertesten deutschen Schauspieler, sondern auch ein leidenschaftlicher Musiker und Schriftsteller. Ein Tausendsassa mit Weltruhm. Am 20. Oktober sieht man ihn wieder als TATORT-Kommissar in der ARD, aber vorab erfahren wir, welche Herausforderung es für ihn war, seinen ersten Roman zu schreiben. * Michael Schulte Bodenständig, sympathisch, authentisch - und natürlich hochmusikalisch.
11:45 
Thema
Erstsendung 14.10.2019.
12:30 
ECO
Erstsendung 14.10.2019.
13:00 
ZIB
13:15 
Zug um Zug
Reportage von Mitja Rietbrock aus der Reihe "SRF Spezial Fernweh".
13:40 
Zug um Zug
Reportage von Reto Brennwald, Lisa Röösli und Mitja Rietbrock aus der Reihe "SRF Spezial Fernweh").
14:00 
Zug um Zug
Erstsendung 24.07.2007 (SRF).
14:25 
Zug um Zug
Erstsendung 31.07.2007 (SRF).
14:45 
Zug um Zug
Erstsendung 07.08.2007 (SRF).
15:10 
Zug um Zug
Erstsendung 14.08.2007 (SRF).
15:35 
Kairo - Kapstadt
Kurt Schaad sieht auf seiner Reise durch Afrika grandiose Landschaften und begegnet faszinierenden Persönlichkeiten. Dabei kennt Schaad kein Tabu: Mit Zug, Schiff, Flugzeug, Auto, Fahrrad und auch zu Fuß ist der Schweizer Moderator unterwegs. Er übernachtet an den Ufern des Nils, in der Nubischen Wüste zwischen Sanddünen, in der tansanischen Savanne beim Urvolk der Hadsabe. Außerdem reist Kurt Schaad zusammen mit zahlreichen anderen Passagieren auf einem Fährschiff auf dem Malawisee. Er steigt in ein Pharaonengrab im Sudan, macht eine Bergtour in Äthiopien, fliegt über das Rift Valley in Kenia, besucht ein bedrückendes Mahnmal in Ruanda, kämpft sich durch den Dschungel im Kongo, um Gorillas zu bestaunen, und fährt mit dem Auto durch die einsamen Landschaften der großen Halbwüste Karoo in Südafrika.
17:05 
Unterwegs - Kenia
In Kenia, dem Land der weiten Savannen und der großen Gastfreundschaft, leben Elefanten, Löwen und Giraffen in freier Wildnis. Andrea Jansen hat dort vielfältige Eindrücke gesammelt. Dabei wurde sie stets mit einem herzlichen "Karibu!" willkommen geheißen. In Lamu, an der Ostküste Kenias, beginnt ihre Reise. Die Zeit scheint hier zuweilen stehen geblieben, ganz im Gegensatz zu Nairobi, der nächsten Station. Auf das hektische Treiben in der Millionenstadt folgen endlose Weiten in der Masai Mara, dem Endpunkt von Andrea Jansens Reise. Mit dem Masai James erlebt Andrea Jansen die unvergessliche Wildnis Afrikas: Sie beobachtet Giraffen, Nilpferde, Zebras und Elefanten und erlebt sogar eine dramatische Flussüberquerung von Hunderten von Gnus hautnah mit. Ihr großer Wunsch ist es, den König der Löwen endlich einmal in freier Wildbahn zu sehen. Hakuna Matata! - alles kein Problem.
17:45 
Unterwegs - Botswana
Riesige Diamantenvorkommen, unberührte Wildnis und Luxussafaris - Botsuana ist ein Land der Superlative. Die Reise mit Andrea Jansen beginnt in der botsuanischen Hauptstadt Gaborone. Von dort aus fährt die Moderatorin mit dem Geländewagen in die südliche Kalahari nach Khutse, wo sie gemeinsam mit einer Schweizer Zoologin nach Löwenspuren sucht. Weiter geht die Reise in den Tuli Block ganz im Osten Botsuanas. Schließlich fährt Andrea Jansen von Maun aus zum Nxai-Pan-Nationalpark und fliegt zur Safari ins Okavango-Delta. Mit einem Einbaum fährt sie durch das Delta und sieht sich dort ein traditionelles Dorf an. Außerdem besucht sie das weltgrößte Sortierzentrum für Rohdiamanten, nimmt in einem Kinderdorf für HIV-Waisen am Konzert einer Marimba-Band teil, bewundert jahrtausendealte Felszeichnungen und lernt das demokratische Kgotla-System kennen. Die Reportage führt durch ein Land, das mit stabilem Wirtschaftswachstum glänzt und als eines der sichersten Länder in Afrika gilt.
18:30 
Nano
19:00 
Heute
anschl. 3sat-Wetter Nachrichten.
19:20 
Kulturzeit
20:00 
Tagesschau
20:15 
Wissen aktuell
Erstausstrahlung Dokumentation.
22:00 
ZIB 2
22:25 
Wiegenlied für eine Leiche
Mit dem Gewehr in der Hand verteidigt die alternde Charlotte ihr schicksalshaft belastetes Elternhaus in Louisiana, das einer neuen Straße weichen soll. Doch bald muss sich Charlotte noch mit ganz anderen Bedrohungen auseinandersetzen. Charlotte Hollis hat keine angenehmen Erinnerungen an ihr Haus, in dem vor 37 Jahren ihr verheirateter Liebhaber bestialisch ermordet wurde. Den Mörder hat man nie gefunden. Die Mitbürger verdächtigen insgeheim Charlotte, während sie in ihrem verwirrten Geist glaubt, dass ihr John immer noch lebe. Als Charlottes Cousine Miriam Deering aus Paris zu Besuch kommt, geschehen in dem altertümlichen Herrenhaus seltsame Dinge: Schatten geistern durch die Gänge, nachts spielt plötzlich ein Flügel, ein Mann ohne Kopf steht im Zimmer, und am Ende wird Charlottes treue Haushälterin getötet. Charlotte scheint jetzt endgültig dem Wahnsinn zu verfallen. Doch dann wird sie Zeugin eines aufschlussreichen Gesprächs zwischen ihrem Hausarzt und Miriam. Regissör: Robert Aldrich, Skådespelare: Agnes Moorehead, Bruce Dern, Bette Davis, Olivia de Havilland, Joseph Cotten.
00:30 
10 vor 10
Nachrichten.
01:00 
Rundschau
Erstsendung 16.10.2019 (SRF).
01:45 
Es fremdelt in Interlaken
Der Tourismus boomt in Interlaken - doch nicht alle Einheimischen sind glücklich darüber. Die Zunahme von Gästen aus Ländern wie China, Indien oder Saudi-Arabien sorgt auch für Unbehagen. Doch die Touristiker sagen: Das ist erst der Anfang. Reporter Christof Franzen ist nach Interlaken gefahren, um nachzufragen: Kann ein Ferienort zu viele Gäste haben? Oder sind es einfach die Falschen? Früher dominierten in Interlaken Engländer oder Deutsche. Seit Jahren setzt man vor Ort nun aber auf den asiatischen und arabischen Markt. "Mit dem Geld kommen aber auch Gäste, die fremd wirken", klagen Einheimische. Was manche im Dorf stört: die verhüllten Frauen und Fahrer der Mietautos, welche die Verkehrsregeln nicht kennen, oder die Tatsache, dass inzwischen regelmäßig traditionsreiche Hotels und Geschäfte an Ausländer verkauft werden. Das bringt offensichtlich diffuse Ängste mit sich.
02:10 
Hessenreporter: Pflegenotstand - eine Chance für Altaf und M
Altaf und Manzor Hussain kommen aus Afghanistan. Ihre Flucht vor Verfolgung und Vertreibung endete 2014 in Deutschland. Mittlerweile sind sie anerkannt, dürfen erst mal bleiben. Seit beinahe zwei Jahren arbeiten sie als Hilfskräfte in dem Kronberger Altenheim, das sie gerne zum Altenpfleger ausbilden würde.
02:40 
Zug um Zug
Reportage von Mitja Rietbrock aus der Reihe "SRF Spezial Fernweh".
03:05 
Zug um Zug
Reportage von Reto Brennwald, Lisa Röösli und Mitja Rietbrock aus der Reihe "SRF Spezial Fernweh").
03:25 
Zug um Zug
Erstsendung 24.07.2007 (SRF).
03:50 
Zug um Zug
Erstsendung 31.07.2007 (SRF).
04:10 
Zug um Zug
Erstsendung 07.08.2007 (SRF).
04:35 
Zug um Zug
Erstsendung 14.08.2007 (SRF).
04:55 
Unterwegs - Botswana
Riesige Diamantenvorkommen, unberührte Wildnis und Luxussafaris - Botsuana ist ein Land der Superlative. Die Reise mit Andrea Jansen beginnt in der botsuanischen Hauptstadt Gaborone. Von dort aus fährt die Moderatorin mit dem Geländewagen in die südliche Kalahari nach Khutse, wo sie gemeinsam mit einer Schweizer Zoologin nach Löwenspuren sucht. Weiter geht die Reise in den Tuli Block ganz im Osten Botsuanas. Schließlich fährt Andrea Jansen von Maun aus zum Nxai-Pan-Nationalpark und fliegt zur Safari ins Okavango-Delta. Mit einem Einbaum fährt sie durch das Delta und sieht sich dort ein traditionelles Dorf an. Außerdem besucht sie das weltgrößte Sortierzentrum für Rohdiamanten, nimmt in einem Kinderdorf für HIV-Waisen am Konzert einer Marimba-Band teil, bewundert jahrtausendealte Felszeichnungen und lernt das demokratische Kgotla-System kennen. Die Reportage führt durch ein Land, das mit stabilem Wirtschaftswachstum glänzt und als eines der sichersten Länder in Afrika gilt.
05:40 
Bahnhöfe dieser Welt - Nächster Halt Zukunft
aus der SRF-Reihe "10vor10 extra".
05:50 (06:20)
Newton
Dass unsere Meere immer mehr mit Plastik zugemüllt werden, ist inzwischen neben dem Klimawandel eines der großen Umweltthemen unserer Zeit. Betroffen davon ist auch das Mittelmeer. Über 600 000 Tonnen Plastikmüll landen jährlich im Mittelmeer. Das entspricht 563 Plastikflaschen, die jede Sekunde ins Meer geworfen oder geschwemmt werden. Wer sind die größten Umweltsünder? "Newton" berichtet über Umweltsünden und die Versuche sie abzustellen. Laut einem Bericht des WWF nimmt Ägypten bei den Mittelmeeranrainerstaaten den Spitzenplatz der Meeresverschmutzer ein. Dort wird gerade einmal die Hälfte des Plastikmülls eingesammelt, der Rest wird verbrannt, landet auf den Straßen, in den Bewässerungskanälen und oft am Ende im Mittelmeer. Und obwohl Ägypten der größte Plastik-Umweltsünder am Mittelmeer ist, verbrauchen die Einwohner in Österreich - pro Kopf - mehr Plastik als die Hundert Millionen Ägypter.

Favoritprogram

Inga favoriter under valt datum

Serietoppen

Mest populära TV-avsnitten just nu

5

Caprica

4,8

House

4,6

Battlestar Galactica

4,6

The event

4,5

Six feet under

Se hela topplistan

Filmtoppen

Mest populära filmer just nu

5

Den nakna sporren

5

Avatar

4,9

Nyckeln till frihet

4,8

Den gröna milen

4,7

Lida

Se hela topplistan

Snabbval

Copyright © 1997 - 2019 Comspace
Limetta.se