Streamly
Logga in här
Kom ihåg mig
Fritextsök  
3SAT
3SAT
Skriv ut p� dagens tv
06:15 
Makro: Geld & Moral
Nach der Finanzkrise 2008 haben Staaten ihre Banken an die Kandare genommen. Doch reicht das, damit die in Verruf geratene Branche Vertrauen zurückgewinnt und sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung stellt? "makro" fragt nach der Moral in der Wirtschaft. Norwegen, das Gastland der Frankfurter Buchmesse 2019, hat der Welt mit seinem Staatsfonds vorgemacht, wie bei Geldanlagen die Moral zum Tragen kommen kann. Der Fonds investiert nach ethischen Grundsätzen in das Ölvermögen der Norweger. Norwegens Staatsfonds darf sich nicht an Unternehmen beteiligen, die ihr Geld mit Waffen, Tabak und dem Energieträger Kohle verdienen. Ein Ethikrat schaut sich zusätzlich die Geschäftspraxis an. Firmen, bei denen Korruption oder Kinderarbeit vorliegt, werden ausgeschlossen. Unternehmen schreiben gern auf ihre Fahnen, dass sie sich für das Gemeinwohl und für nachhaltiges Wirtschaften einsetzen.
06:45 
Tele-Akademie
Ob Drucker, Fernseher oder Waschmaschine - nicht selten gehen Geräte kurz nach Ablauf der Garantie kaputt. Oft lohnt sich eine Reparatur nicht oder sie ist gar nicht erst möglich. Sorgen Hersteller kalkuliert und absichtlich dafür, dass die Lebenszeit ihrer Produkte begrenzt ist, damit Verbraucherinnen und Verbraucher mehr konsumieren? "Geplanter Verschleiß" heißt ein Massenphänomen, das sinnlose Müllberge produziert und enorme Ressourcen verschlingt. Christian Kreiß setzt sich systematisch mit der geplanten Verringerung der Produktlebenszeit auseinander und beschreibt, wie große Konzerne weltweit an dieser Absatzstrategie arbeiten. Er analysiert die fragwürdigen Methoden der Unternehmen, zeigt, wie Werbung gezielt in die Irre führt und gibt Anregungen für eine neue Kultur der Nachhaltigkeit. Professor Dr. Christian Kreiß lehrt Wirtschaftspolitik und Finanzierung an der Hochschule für Wirtschaft und Technik in Aalen und warnt seit langem vor der Allmacht der Finanzwirtschaft.
07:30 
Alpenpanorama
Übertragung.
09:00 
ZIB
09:05 
Graeme Maxton: Schafft sich die Menschheit bald ab?
Angesichts der drohenden Klimakatastrophe fordert der Ökonom und ehemalige Generalsekretär des "Club of Rome", Graeme Maxton, drastische Maßnahmen, mehr Verbote und weniger Wachstum. Yves Bossart fragt, wie das gehen soll und warum uns das so schwerfällt. Der Ökonom Graeme Maxton war bis 2018 Generalsekretär des "Club of Rome". Dieser Zusammenschluss von Experten beschäftigt sich seit 50 Jahren mit Nachhaltigkeit und Zukunft der Menschheit. Bereits 1972 wiesen Forscher auf die "Grenzen des Wachstums" hin und forderten ein Umdenken. Vergeblich, meint Graeme Maxton. Nun bleiben uns noch 20 Jahre, um die Menschheit vor dem Untergang zu retten. Doch dazu müssen wir ab sofort unser Wirtschaftssystem, unseren Lebensstil und unsere Werte radikal ändern. Es braucht weniger Wirtschaftswachstum, dafür mehr Steuern und Verbote für umweltschädigendes Verhalten, meint Maxton in seinem Buch "Change. Warum wir eine radikale Wende brauchen". Muss man die Menschheit also zum Überleben zwingen?.
10:10 
LesArt - Frankfurter Buchmesse
Rund 200 Bücher erscheinen pro Tag im deutschsprachigen Raum - wer soll das alles lesen?. Wer kann da noch davon sprechen, einen Überblick über die Neuerscheinungen zu haben?. Die österreichische Autorin Raphaela Edelbauer und der ukrainisch-russische Schriftsteller Andrej Kurkow werden in "lesArt" aus Anlass der Frankfurter Buchmesse (16. bis 20. Oktober 2019) bei Christian Ankowitsch zu Gast sein. Außerdem: Buchtipps von Katja Gasser. Während Kurkow mit seinen Romanen seit Jahrzehnten fixer Bestandteil auch der deutschsprachigen Literaturwelt ist, gehört Raphaela Edelbauer zu den jungen Nachwuchshoffnungen. Beiden gemeinsam ist, dass sie mit ihren Texten nicht Eintagsfliegen in die Welt setzen wollen, vielmehr möchten sie für die Ewigkeit schreiben, was auch bedeutet, dass Weltliteratur ihr Maß ist und nicht die Bestsellerlisten der Gegenwart.
10:45 
Gottschalk liest?
Gottschalk unterhält sich mit Ildikó von Kürthy über ihren aktuellen Roman "Es wird Zeit", in dem es um eine Rückkehr in die alte Heimat, um Freundschaft, Geheimnisse und um eine Frau an einem Wendpunkt in ihrem Leben geht. Außerdem zu Gast ist Bestseller-Autor Martin Suter, der wieder einmal seinen Detektiv Johann Friedrich von Allmen auf die Reise schickt. Dieses Mal muss er in "Allmen und der Koi" die Geheimnisse um einen millionenschweren Fisch aufdecken, der aus seinem Pool verschwunden ist. Ihren Debut-Roman hat Karen Köhler dabei: "Miroloi", eine Geschichte über eine junge Frau, die sich gegen die abgeschirmte Männergesellschaft auflehnt, in der sie aufgewachsen ist, in der Frauen nicht lesen dürfen und Traditionen die Freiheit begrenzen. Volker Weidermann, Literaturredakteur beim "Spiegel" und Gastgeber des "Literarischen Quartetts", komplettiert die Runde.
11:30 
Das Blaue Sofa
Die Frankfurter Buchmesse ist im Herbst 2019 wieder der weltweit größte Treffpunkt der Literatur, und auf dem "Blauen Sofa" sprechen Autorinnen und Autoren über die wichtigsten neuen Bücher. Mit dabei sind unter anderen Vivian Perkovic, Sebastião Salgado, Ute Frevert, Felicitas Hoppe, Joachim Gauck, Erika Fatland, Erik Fosnes Hansen, Jostein Gaarder, John Burnside, Ulrike Guérot, Katty Salié, Jo Schück, Marie Sagenschneider und Gert Scobel. Schriftsteller und Wissenschaftler, auch Journalisten mit zeitgeschichtlichen Themen, geben sich auf dem "Blauen Sofa" zwischen dem 16. und 20. Oktober ein Stelldichein, um über ihre neuen Bücher zu sprechen. Was treibt sie um, was haben sie zur derzeit prekären Lage der Welt zu sagen, wie präsentiert sich das diesjährige Gastland Norwegen mit seiner Literatur?.
13:00 
ZIB
13:10 
Geheimnisvolles Donautal - Der Strudengau und Nibelungengau
aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich".
13:35 
Im Zug von Chicago nach Kalifornien
"Es war das erste Mal in meinem Leben, dass ich Zug gefahren bin - ich hatte ja keine Ahnung, wie wunderschön so eine Reise ist!. " Die 50-jährige Susanne ist erschöpft, aber begeistert. Gerade hat sie die Tour zurückgelegt. Knapp drei Tage hat das gedauert. Natürlich kann man einfach fliegen - und locker in viereinhalb Stunden ankommen. Die meisten Amerikaner tun das auch. Denn die Eisenbahn, die einst die Besiedlung des westlichen Teils der USA erst möglich machte, ist als alltägliches Verkehrsmittel nahezu vergessen. Einmal täglich fährt er aber noch - der "California Zephyr". An Bord sind ein einige Hundert Passagiere. Die meisten gönnen sich - wie Susanne - zum allerersten Mal dieses ganz besondere Reise-Erlebnis. Die Tour von Chicago nach San Francisco ist die längste durchgehende Zugfahrt, die man in den USA auf Schienen bewältigen kann. Sie ist legendär, denn es war diese Schienenstrecke, die im 19.
14:05 
Traumrouten der USA
Es ist eine Route, die den Spuren der ersten Siedler folgt: den Mormonen. Sie kamen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in den Wüstengürtel der USA auf der Flucht vor Verfolgung und auf der Suche nach dem gelobten Land. Sie zogen durch die Canyons und über die Felsen des gewaltigen Colorado Plateaus und gründeten dort, wo sie Wasser und Weiden fanden, viele kleine Ortschaften. Die Landschaften Utahs sind auch heute noch von einer atemberaubend bizarren Schönheit. Bryce Canyon, Hogback oder Grand Staircase sind theatralische Wunderwelten aus Fels. Die Paiute-Indianer nannten den Bryce Canyon "Rote Felsen wie stehende Männer in einem Talbecken". Auf der Reise trifft das Kamerateam Rancher und Cowboys, die hier leben. Aber auch Archäologen und Paläontologen, die in dem fast menschenleeren Gebiet nach Spuren früherer Zivilisationen suchen - und nach Dinosaurier-Skeletten. Sie zeugen davon, dass es vor 100 Millionen Jahren hier einen üppigen Dschungel gegeben haben muss.
14:50 
Highway durch die Prärie
Die Prärien Nordamerikas bieten auf der Strecke von Kanada im Norden bis an die mexikanische Grenze im Süden eine unglaubliche Vielfalt an grandiosen Landschaften und Lebensräumen. Ernst Arendt und Hans Schweiger haben diesen ausgedehnten Lebensraum in ihrem Expeditions-Unimog bereist und abenteuerliche Tierbegegnungen, grandiose Landschaften und amüsante Erlebnisse entlang des Highways mit der Kamera eingefangen. Mit Ernst Arendt und Hans Schweiger geht es diesmal durch die Prärie Nordamerikas. Vorbei an Präriehunden und Antilopen, mitten rein in die Bisonherde und über dem Highway ziehen Kraniche. Überall gibt es entlang der Straße etwas zu beobachten. Im März ist der Prärie-Himmel voller Kraniche und Schneegänse. Millionen Vögel ziehen im Frühling durch das Grasland nach Norden. Ihre Rastplätze im Schneesturm, Balz und Futtersuche lassen sich von der Straße aus beobachten. So sorgen u. a. Del 1 av 2.
15:30 
Highway durch die Prärie
Nächtliche Besuche von Opossum und Stinktier und bei Tag klopfen die Bisons an: Ernst Arendt und Hans Schweiger berichten über ihre hautnahen Tiererlebnisse bei ihrer Expedition entlang der Prärien Nordamerikas. Ausgerüstet mit neuester 3D-Tarnkleidung tricksen sie scheue Truthähne aus und sind am Ende selber die Dummen. Feuer in der Prärie sieht dramatisch aus, bringt aber einen altgedienten Bison nicht aus der Ruhe. Und dann sind da noch die kleinen Unbekannten, die zu Stars werden, wenn es für sie heißt: Bühne frei für Schwalben, die Ölpumpen besiedeln, Präriehähne, die eine große Show abziehen und ein Häher, der andere für sich arbeiten lässt. Zum Abschluss geben übermütige Bisonkälber noch eine Extravorstellung neben dem Highway. Die Prärien Nordamerikas bieten auf der Strecke von Kanada im Norden bis an die mexikanische Grenze im Süden eine unglaubliche Vielfalt an grandiosen Landschaften und Lebensräumen. Del 2 av 2.
16:15 
The Magic of Belle Isle - Ein verzauberter Sommer
Früher war Monte Wildhorn (Morgan Freeman) ein bekannter Schriftsteller. Seine Romane über einen schießwütigen Westernhelden haben noch immer eine Fangemeinde. Doch seit dem Tod seiner Frau fällt dem Autor, der nach einem Verkehrsunfall an den Rollstuhl gefesselt ist, nichts mehr ein. Während die Schreibmaschine eine dicke Staubschicht ansetzt, ertränkt Monte seinen Schmerz im Alkohol. Dieses Selbstmitleid kann sein Neffe Henry (Kenan Thompson) nicht länger ertragen. Kurzerhand bringt er den griesgrämigen Onkel ins idyllische Städtchen Belle Isle, wo er den Sommer über das Haus eines Verwandten hüten soll. Monte ist sich sicher: Dem Zwangsurlaub wird er eben so wenig abgewinnen wie dem Dasein überhaupt. Doch dann lernt er seine attraktive Nachbarin Charlotte O' Neil (Virginia Madsen) kennen, die nach der Trennung von ihrem Mann aus New York in ihre alte Heimat zurückgekehrt ist. Producerat år 2011. Regissör: Rob Reiner, Skådespelare: Nicolette Pierini, Kenan Thompson, Emma Fuhrmann, Morgan Freeman, Virginia Madsen, Madeleine Carroll.
18:00 
Buchzeit
Anlässlich der Frankfurter Buchmesse 2019 diskutiert Gert Scobel mit den Literatur-Fachfrauen Barbara Vinken, Sandra Kegel und Katrin Schumacher über ausgewählte Neuerscheinungen. Und das sind die Bücher, um die es in dieser "Buchzeit" geht: "Eine Geschichte des Windes" von Raoul Schrott, "Schutzzone" von Nora Bossong, "Ein anderer Takt" von William Melvin Kelley und "Berge" von Jan Kjærstad. Am 16. Oktober 2019 ist es wieder so weit: Frankfurt öffnet seine Messe-Tore für die Akteure der literarischen Szene und die Präsentation der Neuerscheinungen des Bücher-Herbstes. Wie aber das richtige Buch finden, angesichts der Überfülle an dargebotenem Lesestoff? Das Team der "Buchzeit" hat ausgewählt und vorsortiert. An einem Augusttag 2008 werden der Abgeordnete der Arbeiterpartei, Arve Storefjeld, und vier weitere Mitglieder seiner Familie brutal ermordet in einer Hütte am Blankvann-See aufgefunden. Ganz Norwegen steht still.
19:00 
Heute
19:10 
Einsamkeit: die unterschätzte Gefahr
aus der Reihe "NZZ Format".
19:40 
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
Saint-Emilion zählt zu den romantischsten Weinorten der Welt. Die Stadt liegt auf einem Plateau aus Kalkstein, eingerahmt von Weinbergen, auf denen die Trauben der "Grands Crus" wachsen. Im Verlauf der Jahrhunderte ist in Saint-Emilion eine Symbiose aus Natur und Mensch entstanden. Es waren die Römer, die im 5. Jahrhundert in diesem Gebiet ihre ersten Rebstöcke pflanzten und damit eine außergewöhnliche Landschaft zu kultivieren begannen. Mit dem Benediktinermönch Emilion verbindet sich die eigentliche Entstehung des Ortes im 8. Jahrhundert. Unter dem Felsplateau fand er eine Quelle in einer Grotte, die er zur Ermitage ausbaute. Emilion begann zu predigen. Legenden von seinen Fähigkeiten zu heilen und Wunder zu vollbringen verbreiteten sich schnell. Immer mehr Menschen pilgerten zu seiner Einsiedlerei und ließen sich in seiner Nähe nieder. St. Emilion wurde von einem Ordenskapitel und einer weltlichen Behörde - der Conseil des Jurats - der Jurade verwaltet.
20:00 
Tagesschau
20:15 
Nuhr im Ersten
* Lisa Eckhart Die junge Steirerin, einst aus der Poetry-Slam-Szene erwachsen, verschafft sich nun in der Kabarettszene Deutschlands und Österreichs mehr Raum. Sie liefert Antworten auf die wichtigen, nie gestellten Fragen des Lebens. Dinge, die Sie nicht zu fragen wagten oder wohl auch niemals wissen wollten. Mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung. Und gewinnt einen Kabarett-Preis nach dem anderen. * Torsten Sträter Torsten Sträter ist ehrlich, authentisch, ein Original, das fest verwurzelt ist im Ruhrgebiet. Sein Markenzeichen: die Mütze und Geschichten aus dem fast ganz wahren Leben. Torsten Sträter gilt als der König der satirischen Kurzgeschichten. 2018 hat er den Deutschen Kleinkunstpreis verliehen bekommen. Über sich selbst sagt er: "Ich bin jetzt Anfang 50, fühle mich aber gut. Ich darf die Republik bereisen, Geschichten erzählen, lästern, vorlesen. Bin genau im richtigen Alter. War ich aber schon immer.
21:00 
Die Mathias Richling Show
21:45 
Suche Mann für meine Frau
Der ebenso charmante wie gut aussehende Autor und Verleger Christoph ist ein echter Perfektionist. Ob es um die von ihm verfassten Heimwerker-Ratgeber geht, um die Einrichtung seines Hauses oder um seine Ehe: Der treu sorgende Familienvater überlässt nichts dem Zufall. Aber Christoph ist nicht nur ein besessener Perfektionist - er hat auch einen ausgeprägten Hang zur Hypochondrie. Und der führt eines Tages dazu, dass Christoph glaubt, unheilbar an Krebs erkrankt zu sein. Die wichtigste Frage für den vermeintlich Todgeweihten lautet nun, wie seine Familie ohne ihn weiterleben soll. Aus reiner Fürsorge beschließt Christoph, seiner Frau Friederike seine Krankheit zu verschweigen und heimlich per Kontaktanzeige einen würdigen Nachfolger zu suchen. Regissör: Stefan Lukschy, Skådespelare: Tanja Schumann, Thomas Scharff, Heinrich Schafmeister, Ingo Naujoks, Aglaia Szyszkowitz, Heikko Deutschmann, Laura Alberta Szalski, Maxine Schulze.
23:10 
Polizeiruf 110: Bruder Lustig
Görlitz, Grenzstadt zu Polen: Hier betreiben die Gebrüder Lustig ein Fuhrunternehmen. Das Geschäft läuft nicht gut, die Konkurrenz ist groß, besonders die der polnischen Billiganbieter. Uwe Lustig, der geschäftstüchtigere der beiden Brüder, sucht ständig nach praktischen Wegen für das Überleben des Geschäfts. Lothar Lustig, der Ältere, lässt sich auf dubiose Geschäfte ein und beginnt damit, Rauschgift zu schmuggeln. Lothars Frau Monika, die die Geschäfte des Unternehmens führt, fragt nicht, woher das Geld kommt. Eines Tages wird Uwe tot aufgefunden, und was keiner sehen wollte, kommt ans Licht. Kommissar Beck hat alle Hände voll zu tun, den Mord aufzuklären und den Schmugglern das Handwerk zu legen, besonders erschwert dadurch, dass ihm Zollamtmann Weißer immer wieder mit seinen Ratschlägen dazwischenfunkt.
00:40 
Man nennt mich Shalako
Der Wilde Westen, 1880: Eine Gruppe europäischer Aristokraten, darunter auch die Gräfin Irina Lazaar, geht auf Großwildjagd. Die Jagdgesellschaft schießt auf Berglöwen und pflegt mitten in der Prärie das feine Leben mit Grammophon, Tafelsilber und Bediensteten. Ihre einzige Sorge gilt dem Champagner, der sich in der Wildnis nicht gut kühlen lässt. Als Irina in die Berge reitet, endet der Ausflug jedoch jäh: Indianer überfallen sie. In letzter Minute kann der Trapper Shalako eingreifen und die Gräfin retten. Von ihm erfährt die Jagdgesellschaft, dass sie sich in einem Indianerreservat befindet, das für Weiße gesperrt ist - was die Adeligen jedoch nicht weiter kümmert. Zwar kann Shalako, der sich mit den Gepflogenheiten der Apachen auskennt, eine Frist aushandeln, aber der Sprecher der Gruppe, Baron Frederick von Hallstatt, weigert sich, den "Wilden" nachzugeben und abzureisen. Während Shalako aufbricht, um Hilfe bei der Armee zu holen, wiegen sich die Europäer noch in Sicherheit. Regissör: Edward Dmytryk, Skådespelare: Peter Van Eyck, Honor Blackman, Jack Hawkins, Sean Connery, Brigitte Bardot, Stephen Boyd.
02:25 
Wilde Inseln: Falklandinseln
Mitten im rauen Südatlantik, rund 400 Kilometer östlich der südamerikanischen Küste, liegen die Falklandinseln, eine Gruppe aus einigen großen und über 700 kleinen und kleinsten Inseln. Weit entfernt von den Kontinenten, bieten sie bis heute eine fast unberührte Natur, zumal viele der Inseln nie von Menschen besiedelt wurden. An den meist rauen und felsigen Küsten brüten unzählige Vögel. Vor allem Pinguine fühlen sich dort wohl. Jeden Sommer erobern sie zu Hunderttausenden die Falklandinseln, um sich zu paaren und eine neue Pinguin-Generation aufzuziehen. Fünf der weltweit 17 Pinguin-Arten bilden dort gigantische Brutkolonien, obwohl ihnen das nicht immer leicht gemacht wird. Häufig müssen sie sich die Strände mit hungrigen Robben teilen. Auf zwei watschelnde Frackträger kommt ein Schaf: Im grasbewachsenen Landesinneren der Inseln leben rund eine halbe Million Schafe, die von Menschen angesiedelt wurden. Die Wollproduzenten sind ganz klar in der Minderheit.
03:05 
Wilde Inseln: Japan
Japans Inselwelt bietet eine ungewöhnliche Naturvielfalt. Sie besteht aus vier großen und fast 7000 kleinen Inseln, die sich in einem langen Bogen durch den Nordwestpazifik ziehen. Sie bieten ganz unterschiedliche klimatische Bedingungen: vom eisbedeckten Nordmeer über gemäßigte Wälder bis hin zu subtropischen Stränden und Mangrovensümpfen. Diese Vielfalt an Klimazonen bietet zahlreichen Tieren beste Lebensbedingungen. In den Gebirgswäldern der zentralen und nördlichen Inseln sind die Winter lang und hart, doch den Schneeaffen macht das nichts aus. Im Norden von Honshu finden sich diese Japanmakaken noch bis in 3000 Metern Höhe. Ihr dichtes Fell schützt sie selbst bei zweistelligen Minusgraden. Und die Affen haben sich eine natürliche Ressource erschlossen, mit deren Hilfe sie auch eisige Temperaturen gut aushalten: warme Quellen. Nur ganz im Norden, auf Hokkaido, ist es den Schneeaffen zu kalt.
03:50 
Wilde Inseln: Philippinen
Die Landschaft der Philippinen ist ausgesprochen vielfältig. Karge Berge, dichter Regenwald, Sümpfe und Klippen prägen die 7000 großen und kleinen Eilande der pazifischen Inselgruppe. Geologen zählen sie zu den ältesten Inseln der Erde, geformt von Vulkanausbrüchen, Erdbeben und verheerenden Taifunen. Viele der zahlreichen Tiere und Pflanzen dieser Inselgruppe kommen sonst nirgendwo auf der Erde vor. Einer der artenreichsten Lebensräume der Philippinen findet sich in den dichten Urwäldern von Palawan. Die sechstgrößte Insel der Philippinen ist zugleich auch die am dünnsten besiedelte. Dort leben Raubtiere wie der Palawan-Binturong, den es nur auf dieser Insel gibt. Binturongs werden auch "Marderbären" genannt, weil sie mit ihrem gedrungenen, bärenartigen Körper und dem spitzen Kopf wie eine kuriose Mischung aus Marder und Bär wirken. Auf der Insel Bohol, gut 500 Kilometer östlich von Palawan entfernt, sind Mangrovenwälder zum liebsten Jagdgebiet der Langschwanzmakaken geworden.
04:35 
Wilde Inseln: Vancouver Island
Vor der kanadischen Küste, nahe der Stadt Vancouver, liegt die Insel Vancouver Island. Mit 450 Kilometern Länge und 100 Kilometern Breite ist sie die größte nordamerikanische Pazifikinsel. Vancouver Island bietet vielen einzigartigen Tieren einen Lebensraum. Die spektakuläre Berglandschaft der Insel mit ihren vielen Wasserfällen ist von einem dichten Netzwerk aus Flüssen und Bächen geprägt. Zahlreiche Tierarten fühlen sich dort wohl. Vor allem die Pazifischen Lachse: Jahr für Jahr zieht eine halbe Milliarde Lachse in die Flüsse ihrer Geburt, um zu laichen. Für Millionen von ihnen ist Vancouver Island das Ziel - doch nicht alle kommen an. Von den Killerwalen vor den Küsten der Insel über Weißkopfseeadler bis zu den Schwarzbären, die im seichten Wasser auf reiche Beute warten, ernähren sich unzählige Tiere von Lachsen. Sogar die Waldbäume auf Vancouver Island sind auf die alljährliche Wanderung der großen Fische angewiesen. Sie prägen das gesamte Ökosystem dieser wilden Insel.
05:15 (06:05)
Europas schönste Parks
Inmitten des Häusermeeres von Paris liegt der Jardin des Tuileries, einer der großen innerstädtischen Parks von Paris. Für die Pariser eine Oase in der steinernen Pracht ihrer Stadt. Direkt am Louvre und der Seine gelegen, ist der Jardin des Tuileries ein Musterbeispiel der klassischen französischen Gartenbaukunst mit ihren Statuen geometrischen Formen und strengen Linien. Der Film zeigt den Park im Wandel der Jahreszeiten. Es ist Sommer. Die Landschaftsarchitektin Isabelle Glais, die für die Gestaltung der Tuilerien verantwortlich ist, legt die Farben der Saison fest, muss bewahren und gleichzeitig immer wieder erneuern. Anhand alter Pläne gestaltet sie das Gesicht der Tuilerien. Nicht weit entfernt, auf der anderen Seite der Seine, liegt ein anderer großer Pariser Park: der Jardin du Luxembourg. Er gehört zum gleichnamigen Palast, in dem der Senat residiert, das Oberhaus des französischen Parlaments. Es wird Herbst, die bunteste Jahreszeit im Park.

Favoritprogram

Inga favoriter under valt datum

Serietoppen

Mest populära TV-avsnitten just nu

5

Caprica

4,8

House

4,6

Battlestar Galactica

4,6

The event

4,5

Six feet under

Se hela topplistan

Filmtoppen

Mest populära filmer just nu

5

Den nakna sporren

5

Avatar

4,9

Nyckeln till frihet

4,8

Den gröna milen

4,7

Lida

Se hela topplistan

Snabbval

Copyright © 1997 - 2019 Comspace
Limetta.se