Streamly
Logga in här
Kom ihåg mig
Fritextsök  
3SAT
3SAT
Skriv ut p� dagens tv
06:20 
Kulturzeit
Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD Magazin.
07:00 
Nano: Das Ringen um die Mobilität von morgen
Die Welt von morgen Erstsendung Magazin Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. "nano" ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.
07:30 
Alpenpanorama
Übertragung.
09:00 
ZIB
09:05 
Kulturzeit
Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD Magazin.
09:45 
Nano: Das Ringen um die Mobilität von morgen
Die Welt von morgen Erstsendung Magazin Das 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen. "nano" ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.
10:15 
Hart aber fair
Noch diese Woche will die Regierung beschließen, wie sie den Ausstoß von CO2 verteuert. Muss dann der Bürger die Klimarettung bezahlen?. Sind Industrie, Jobs und unsere Art zu leben in Gefahr? Oder reicht es, wenn wir alle nur etwas achtsamer und sparsamer werden?.
11:40 
Schottland: Am Rande des Meeres
Die Schafe auf den Hügeln der Isle of Harris liefern die Wolle für eines der Aushängeschilder des Landes: den Harris-Tweed. In Talbert, dem Hauptort der Insel, kann im Tweed Shop stundenlang zwischen ein- und mehrfärbigen Stoffen die Zeit vergessen werden. Echter Harris-Tweed muss manuell gewoben werden und ist nicht ganz billig, trotzdem ist die Nachfrage enorm. Katie MacAskill hat sich mit ihrem Gästehaus "Ardhasaig House" einen Lebenstraum erfüllt. Ihre regionale Küche wurde schon mehrfach ausgezeichnet. Eine ihrer Spezialitäten ist eine Fischsuppe mit geräuchertem Schellfisch. Eine traditionelle gälische Süßspeise serviert Ella Weir: "Caraghan" - ein Pudding, bei dem Seegras als Gelatine verwendet wird. In der im 16. Jahrhundert erbauten "St. Clements Church" probt Laienpriester und Kantor Hamish Taylor gälische Psalmen - ein Erlebnis, das den Zuhörer in vergangene Zeiten versetzt.
12:10 
Sklaven für die Alten?
"Am Schauplatz" ist eine Reportagereihe aus Österreich. Im Mittelpunkt stehen der Mensch und sein Alltag. Die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
13:00 
ZIB
13:15 
Wüstenschiffe: Von Kamelen und Menschen
Kamele tragen zu Recht den Namen "Wüstenschiffe": Seit etwa 5000 Jahren durchquert der Mensch mit seinem "Geschenk Allahs" die kargsten und trockensten Gebiete der Welt. In Saudi-Arabien sind sie so wertvoll, dass der Staat Spitäler für Kamele eingerichtet hat. In der Türkei sind sie die Publikumslieblinge bei Ringkämpfen. In Australien wurde mit ihrer Hilfe das riesige Outback-Territorium erschlossen, heute sind sie dort eine Plage. In der Mongolei ist Filmemacher Georg Misch mit den Wissenschaftlern Chris Walzer und Pamela Burger auf der Suche nach den "baktrischen" Kamelen, den letzten echten Wildkamelen des Planeten. Nur noch 400 Exemplare existieren in der Wüste Gobi, einem Gebiet, das halb so groß wie Österreich ist. Sie überleben extreme Temperaturschwankungen und begnügen sich mit Salzwasser. Trotz widrigster Umstände sind erste Aufnahmen von "Geisterkamelen", wie sie auch genannt werden, in ihrem natürlichen Lebensraum gelungen.
14:00 
Afrikas Wilder Westen - Namibias Wüstenpferde
Goldfarbene Dünen, weiße Salzpfannen und endlose Savannen unter einem tiefblauen Horizont - die Namib an der Westküste Namibias ist eine der faszinierendsten Landschaften der Erde. Ausgerechnet diese Wildnis, die von Sonne, Sand und Sturm geprägt wird, ist die Heimat Afrikas einziger Wildpferde. Sie ist auch eine der einsamsten Wüsten Afrikas: In diesem Trockengebiet überleben nur Spezialisten wie Oryxantilopen, Tüpfelhyänen und Schakale. Doch die Namib ist auch Heimat einer Tierart, die aus Europa kommt und sich hier erst seit 100 Jahren behauptet: die Namibs. Afrikas einzige Wildpferde sind Relikte des Diamanten-Booms der deutschen Kolonialzeit - ebenso zurückgelassen wie die Geisterstädte der Minen, die vom Sand zurückerobert wurden und eine Wildwest-Atmosphäre schaffen. Etwa 200 Pferde des einstigen Bestandes leben noch, behaupten sich gegen Dürre, Hitze, die häufigen Sandstürme, ständig bedroht von Skorpionen, Schlangen und Hyänen.
14:45 
Hyänen - Die Königinnen der Masai Mara
Sie sind nicht so stark wie Löwen. Sie sind nicht so schnell wie Geparden. Sie sind die ungeliebten Außenseiter von Afrikas Tierwelt. Und doch sind sie die Könige der Masai Mara: Hyänen. Hyänen gelten als feig, hässlich und uninteressant. Das über Jahrzehnte überlieferte Bild wird durch neueste Forschungen auf den Kopf gestellt. Die amerikanische Forscherin Kay Holecamp fand heraus, dass Hyänen ganz anders sind als ihr Ruf. Sie haben ein ausgeprägtes soziales Verhalten und eine bemerkenswerte Intelligenz - kluge Bestien sozusagen. Das macht sie so erfolgreich, sodass sie sich auch inmitten der großen Raubkatzen der Savanne behaupten können.
15:30 
Sambesi - Der donnernde Fluss
Der Sambesi ist der viertlängste Fluss in Afrika: Auf einer Länge von fast 2600 Kilometern durchfließt er sechs afrikanische Staaten. Der Film dokumentiert die vielen Gesichter des Sambesi. Als Lebensader der imposantesten Ökosysteme des Kontinents ist der Fluss für Menschen, Tiere und Vegetation unverzichtbar. An seinen Ufern blüht und gedeiht Leben, Tierherden ziehen zu Tausenden in das Überschwemmungsgebiet, um dort ihre Jungen aufzuziehen. Auf seinem Weg durch eine zerklüftete Felslandschaft wird der Sambesi zu einem reißenden Wildwasserstrom, bevor er dann mehr als 100 Meter in die Tiefe stürzt: als größter Wasserfall der Erde - den Viktoriafällen im Grenzgebiet zwischen Simbabwe und Sambia. In Mosambik verläuft der Fluss in einem riesigen Delta und vereinigt sich dort mit dem Indischen Ozean.
17:00 
Madagaskar
Madagaskar, eine geologisch "alte" Insel nahe dem afrikanischen Kontinent, ist ein Land mit tropischen Regenwäldern, in Nebel eingehüllten Gebirgen und Dornbuschsavannen. Durch die geografische Isolation beherbergt Madagaskar einzigartige Tierarten wie Lemuren, Tenreks und Madagassische Flusspferde. Es werden immer noch neue Arten entdeckt, doch ihr Lebensraum ist bedroht. Der Film zeigt, was Madagaskar so einzigartig macht. Er führt zunächst in den Osten der Insel, von den hohen dramatischen Gebirgsformationen über üppige und schwer zugängliche Regenwälder zum tropischen Palmenbestand an der Küste des Indischen Ozeans, wo sich eine beeindruckende Artenvielfalt findet. Im Unterschied zum Osten ist der Süden Madagaskars extrem trocken. Die Überlebensstrategien von Fauna und Flora sind daher besonders einfallsreich.
18:30 
Nano
Die Welt von morgen Magazin.
19:00 
Heute
anschl. 3sat-Wetter Nachrichten.
19:20 
Kulturzeit
Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD Magazin.
20:00 
Tagesschau
ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht. Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.
20:15 
Nord bei Nordwest - Der wilde Sven
Der Sage nach kehrt alle sieben Jahre der wilde Wikinger Sven aus dem Grab ins beschauliche Schwanitz zurück und holt sich seine Opfer. Diese Sage scheint sich jetzt zu bewahrheiten. Was für den Ex-Polizisten und Tierarzt Hauke Jacobs wie Hokuspokus klingt, versetzt die Bewohner an der Ostsee in Schrecken. Als man eines Morgens Herrn Selchow tot im Bett auffindet, die Lungen voller Wasser, ist auch für Kriminalkommissarin Lona Vogt der Fall klar. Die Leiterin des Ein-Frau-Polizeireviers vermutet, dass der wilde Sven wieder zugeschlagen hat. Auch Haukes Tierarztassistentin Jule Christiansen glaubt an den Fluch des Wikinger-Häuptlings, der vor 1000 Jahren auf dem Priwall brandschatzte, bevor die Fischer ihn in einen Hinterhalt lockten und ertränkten. Alle sieben Jahre, so schwor der wilde Sven, würde er wiederkehren und zwei ihrer Nachkommen holen. Für das ungewöhnliche Ermittlerduo Jacobs und Vogt beginnt eine spannende Jagd nach dem geisterhaften Mörder. Producerat år 2015. Regissör: Jochen Alexander Freydank, Skådespelare: Cem-Ali Gültekin, Hans-Uwe Bauer, Peter Prager, Hinnerk Schönemann, Henny Reents, Marleen Lohse.
21:45 
Kinokino
* Systemsprenger - ein Kind außer Kontrolle Die neunjährige Benni pendelt zwischen Pflegefamilien und Anti-Aggressions-Therapien hin und her. Eigentlich sucht sie die Liebe ihrer Mutter. Der preisgekrönte Themenfilm über schwererziehbare, traumatisierte Kinder wurde gerade von Deutschland ins Oscarrennen um den besten fremdsprachigen Film geschickt. kinokino traf Regisseurin Nora Fingscheidt und Hauptdarstellerin Helena Zengel zum Gespräch über Wut und Hilflosigkeit. * Ad Astra - eine Vater-Sohn Beziehung als Science Fiction Die Erde wird von Energiewellen heimgesucht. Brad Pitt spielt meisterlich einen Astronauten, der von der Nasa deswegen auf die Suche nach seinem tot geglaubten Vater Richtung Neptun geschickt wird. Eine Reise ins Herz der Finsternis, psychologisch brillant, gespickt mit vielen Zitaten aus anderen SciFi-Klassikern und ein ganz neues Weltraumabenteuer. kinokino sprach mit Brad Pitt und Regisseur James Gray über Familienbande und Zukunftsvisionen im Kino.
22:00 
ZIB 2
22:25 
"Vogel friss oder stirb"
In den 1980er-Jahren steht die Schweiz vor einer wirtschaftlichen Katastrophe. Zehntausende verlieren ihre Arbeit, die Uhrenindustrie ist vor dem Aus. Dann retten Schweizer Banken die Fabriken. "Vogel friss oder stirb" - mit dramatischen Worten alarmiert ein Chefbeamter in einer Geheimnotiz 1982 den Bundesrat: Wenn die zersplitterte Uhrenindustrie nicht neues Geld erhalte, werde sie verschwinden. Doch der Bundesrat ist nicht bereit, sich zu engagieren. Doch plötzlich gibt es Hoffnung: Schweizer Banken entwerfen ein Rettungskonzept und fusionieren zwei große Uhrenfirmen zu einem neuen Konzern, zur Swatch-Group. In der Dokumentation "'Vogel friss oder stirb'" blicken Akteure von damals zurück. Sie erzählen, wie sie in einer Geheimsitzung das Projekt "Mönch" beschlossen und so erreichten, was bei der Swissair nicht gelang: die Sanierung einer Schweizer Traditionsbranche.
23:15 
Ein Mann ein Wort - Eine Vater-Vater-Sohn-Geschichte
Jon Andri Tgetgel ist stolz. Ob als Divisionär oder als Ingenieur: Er hat Großprojekte geleitet und für Tausende Männer Zielvorgaben und Lösungen definiert. Doch als Vater hat er Probleme. Der über 90-Jährige kann in seinem Engadinerhaus höchstens noch die Katze herumkommandieren. "Ich kann niemandem mehr sagen, was er zu tun hat. Das vermisse ich. Vielleicht bin ich ja ein bisschen ein Patriarch. Aber auch in der Familie bestimmt doch der Mann!" Jon Andri Tgetgel ist unverblümt, verschmitzt, poltert und provoziert gern und hat Charisma. Nur diplomatisch ist er nicht. Dass sich der Sohn scheiden ließ, passt dem Schweizer alter Schule beispielsweise gar nicht, und so hat er Jon Duris neuer Partnerin, einer Kanadierin jamaikanisch-polnischer Abstammung, kurzerhand den Zugang in sein Haus verboten. Ein Mann, ein Wort? Oder vielleicht doch eine Zeitfrage, wie der Sohn hofft? Der Film dokumentiert diese Vater-Sohn-Geschichte über ein Dilemma und das verdrängte Drama um eine kranke Mutter.
00:10 
Beat Breus Traum - Aus dem Leben einer Radsportlegende
Beat Breu war in den 1980er-Jahren ein Radsportidol. Dann der Absturz: finanzieller Ruin und immer wieder Negativschlagzeilen. Mit 62 Jahren möchte Breu nun einen Neuanfang wagen. Er möchte seinen Kindheitstraum verwirklichen und zusammen mit seiner Frau Heidi einen Circus gründen. Einen Namen haben die beiden schon: Circus Beat Breu. Aber das nötige Startkapital ist noch nicht beisammen. Darum hat Breu im Internet ein Crowdfunding lanciert. Der gebürtige St. Galler machte eine steile Karriere im Radsport. Er wurde als "Bergfloh" berühmt. Denn kaum einer fuhr in den 1980er-Jahren schneller bergauf als er. Breu gewann zweimal die Tour de Suisse und die legendäre Alpe-d'Huez-Etappe der Tour de France. Breu war ein Sportidol. "Mir ging es gut", erinnert er sich, "ich hatte alles." Bis ihn seine Bank angerufen und ihm mitgeteilt habe, es gebe ein Problem. Das war der Anfang seines finanziellen Ruins, von dem er sich bis heute nicht erholt hat.
00:30 
10 vor 10
Nachrichten.
01:00 
Wüstenschiffe: Von Kamelen und Menschen
Kamele tragen zu Recht den Namen "Wüstenschiffe": Seit etwa 5000 Jahren durchquert der Mensch mit seinem "Geschenk Allahs" die kargsten und trockensten Gebiete der Welt. In Saudi-Arabien sind sie so wertvoll, dass der Staat Spitäler für Kamele eingerichtet hat. In der Türkei sind sie die Publikumslieblinge bei Ringkämpfen. In Australien wurde mit ihrer Hilfe das riesige Outback-Territorium erschlossen, heute sind sie dort eine Plage. In der Mongolei ist Filmemacher Georg Misch mit den Wissenschaftlern Chris Walzer und Pamela Burger auf der Suche nach den "baktrischen" Kamelen, den letzten echten Wildkamelen des Planeten. Nur noch 400 Exemplare existieren in der Wüste Gobi, einem Gebiet, das halb so groß wie Österreich ist. Sie überleben extreme Temperaturschwankungen und begnügen sich mit Salzwasser. Trotz widrigster Umstände sind erste Aufnahmen von "Geisterkamelen", wie sie auch genannt werden, in ihrem natürlichen Lebensraum gelungen.
01:45 
Afrikas Wilder Westen - Namibias Wüstenpferde
Goldfarbene Dünen, weiße Salzpfannen und endlose Savannen unter einem tiefblauen Horizont - die Namib an der Westküste Namibias ist eine der faszinierendsten Landschaften der Erde. Ausgerechnet diese Wildnis, die von Sonne, Sand und Sturm geprägt wird, ist die Heimat Afrikas einziger Wildpferde. Sie ist auch eine der einsamsten Wüsten Afrikas: In diesem Trockengebiet überleben nur Spezialisten wie Oryxantilopen, Tüpfelhyänen und Schakale. Doch die Namib ist auch Heimat einer Tierart, die aus Europa kommt und sich hier erst seit 100 Jahren behauptet: die Namibs. Afrikas einzige Wildpferde sind Relikte des Diamanten-Booms der deutschen Kolonialzeit - ebenso zurückgelassen wie die Geisterstädte der Minen, die vom Sand zurückerobert wurden und eine Wildwest-Atmosphäre schaffen. Etwa 200 Pferde des einstigen Bestandes leben noch, behaupten sich gegen Dürre, Hitze, die häufigen Sandstürme, ständig bedroht von Skorpionen, Schlangen und Hyänen.
02:30 
Hyänen - Die Königinnen der Masai Mara
Sie sind nicht so stark wie Löwen. Sie sind nicht so schnell wie Geparden. Sie sind die ungeliebten Außenseiter von Afrikas Tierwelt. Und doch sind sie die Könige der Masai Mara: Hyänen. Hyänen gelten als feig, hässlich und uninteressant. Das über Jahrzehnte überlieferte Bild wird durch neueste Forschungen auf den Kopf gestellt. Die amerikanische Forscherin Kay Holecamp fand heraus, dass Hyänen ganz anders sind als ihr Ruf. Sie haben ein ausgeprägtes soziales Verhalten und eine bemerkenswerte Intelligenz - kluge Bestien sozusagen. Das macht sie so erfolgreich, sodass sie sich auch inmitten der großen Raubkatzen der Savanne behaupten können.
03:15 
Sambesi - Der donnernde Fluss
Der Sambesi ist der viertlängste Fluss in Afrika: Auf einer Länge von fast 2600 Kilometern durchfließt er sechs afrikanische Staaten. Der Film dokumentiert die vielen Gesichter des Sambesi. Als Lebensader der imposantesten Ökosysteme des Kontinents ist der Fluss für Menschen, Tiere und Vegetation unverzichtbar. An seinen Ufern blüht und gedeiht Leben, Tierherden ziehen zu Tausenden in das Überschwemmungsgebiet, um dort ihre Jungen aufzuziehen. Auf seinem Weg durch eine zerklüftete Felslandschaft wird der Sambesi zu einem reißenden Wildwasserstrom, bevor er dann mehr als 100 Meter in die Tiefe stürzt: als größter Wasserfall der Erde - den Viktoriafällen im Grenzgebiet zwischen Simbabwe und Sambia. In Mosambik verläuft der Fluss in einem riesigen Delta und vereinigt sich dort mit dem Indischen Ozean.
04:45 
Himba, Buschmänner und Löwen - Wildnis- und Kulturmarketing
Ein Reisebus nähert sich dem San-Dorf Grashoek in Namibia. Ein Schild begrüßt die Besucher im "Bushman Living Museum". Noch im Bus beginnen die Insassen zu fotografieren. Eine typische Szene - und doch hat sie wenig gemeinsam mit üblichen Szenarien im Kulturtourismus. Keine anstürmenden Kinderscharen, keine laufenden Frauen, die aufgeregt Handwerkskunst anbieten und auch keine jungen Männer, die gegen Entgelt ihre Dienste anbieten. Ein einzelner San in westlicher Kleidung zückt seine Papiere, die ihn als Tourismus-Bevollmächtigten der Gemeinschaft ausweisen. Höflich fragt er nach dem Gruppenleiter und übergibt eine Mappe - in der Art einer Speisekarte - mit den kulturellen Angeboten und den dafür verlangten Preisen.
05:35 (06:20)
Namibia - Das Geheimnis der Feenkreise
Aus der ORF-Reihe "Universum".

Favoritprogram

Ta bort fr�n dina favoriter p� dagens tv
Din kanal p� Dagens Tv
Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben
3SAT, tisdag 20/8 00:45(01:15)

Serietoppen

Mest populära TV-avsnitten just nu

5

Caprica

4,8

House

4,6

Battlestar Galactica

4,6

The event

4,5

Six feet under

Se hela topplistan

Filmtoppen

Mest populära filmer just nu

5

Den nakna sporren

5

Avatar

4,9

Nyckeln till frihet

4,8

Den gröna milen

4,7

Lida

Se hela topplistan

Snabbval

Copyright © 1997 - 2019 Comspace
Limetta.se