Streamly
Logga in här
Kom ihåg mig
Fritextsök  
3SAT
3SAT
Skriv ut p� dagens tv
06:20 
Kulturzeit
07:00 
Nano
07:30 
Alpenpanorama
09:00 
ZIB
09:05 
Kulturzeit
09:45 
Nano
10:15 
Anne Will
Der Koalitionsstreit um die Grundrente soll an diesem Sonntag beigelegt werden. Kann sich die Bundesregierung zu einem Kompromiss durchringen, bei dem alle Regierungspartner ihr Gesicht wahren können?. Zeitgleich sorgt ein Vorstoß der Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer für neue Einsätze der Bundeswehr in Krisenregionen für heftige Debatten. Ist die Große Koalition insgesamt noch "arbeitsfähig und arbeitswillig", wie es Kanzlerin Merkel zur Halbzeitbilanz sagt? Und bringen die Koalitionspartner noch die Kraft auf, gemeinsam bis 2021 weiter zu regieren? Zu Gast bei Anne Will: * Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Parteivorsitzende und Bundesverteidigungsministerin * Malu Dreyer (SPD), kommissarische Parteivorsitzende und Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz * Herfried Münkler, Politikwissenschaftler und Autor * Dagmar Rosenfeld, Chefredakteurin der "Welt" * Nico Fried, Leiter der Parlamentsredaktion der "Süddeutschen Zeitung".
11:15 
Mönch auf Probe
Sascha Idziaszek ist 45 Jahre alt und damit ein Youngster im Eifeler Kloster Himmerod. Sascha will Mönch werden, dem Weltlichen den Rücken kehren. Dies ist bereits sein zweiter Anlauf. Nimmt die Mönchsgemeinschaft den Abtrünnigen wieder auf? Bekommt er eine zweite Chance? Er bekommt sie, doch muss er ganz von vorne beginnen: als Postulant. Ein Jahr lang begleitet der Film Sascha auf seinem Weg. Hoffnung und Zweifel sind ständige Begleiter. Schon einmal war Sascha Idziaszek kurz davor, in die Mönchsgemeinde von Himmerod einzutreten - aber dann verliebte er sich. Sieben Jahre lang blieb er dem Kloster fern. Die Beziehung zu seiner Freundin scheiterte, und Sascha stellte sein weltliches Leben wieder infrage. Es zog ihn zurück nach Himmerod und zu Gott. Wird er es beim zweiten Anlauf schaffen und in die Mönchsgemeinde aufgenommen werden?.
11:40 
Verliebt in Gott - Warum ein junger Mann Priester werden wil
"Als ich ein kleiner Junge war, da kam Papst Benedikt nach Deutschland", schwärmt Nicolas aus Duisburg. "Das hat mich so beeindruckt. Die Szenen, wenn er vor den Leuten gesprochen hat und wie die Menschen ihm zugejubelt haben. Da habe ich gesagt, dann möchte ich auch mal Papst werden. Da wusste ich noch nicht, dass es auch Priester gibt." Dieser Tag hat Nicolas Leben verändert. Seitdem will er unbedingt katholischer Priester werden. Er beginnt als Messdiener, studiert Theologie und bewirbt sich um eine Ausbildung zum Priesteramtskandidaten in Münster. Nicolas verspürt einen tiefen inneren Drang, seinen Lebensweg im Auftrag Gottes zu gehen. "Das muss man im Herzen spüren. Das ist so ein bisschen wie verliebt sein, dass man sich angezogen fühlt von Gott." Nicolas Eltern und die vier Geschwister sehen seinen Weg kritisch.
12:30 
Wunderkinder - Talenta - Schule für Hochbegabte
Etwa zwei Prozent der Schweizer haben einen IQ von 130 und mehr. Sie gelten als "hochbegabt". In Zürich gibt es eine eigene Schule für solche Kinder: die Talenta. Sie ist umstritten. Xaver Heer ist studierter Biologe, zudem ausgebildeter Primar- und Gymnasiallehrer. Er hat einen hochbegabten Sohn und musste feststellen, dass es für solche Kinder keine maßgeschneiderten Schulangebote gab. Sehr wohl aber eine Nachfrage. Also lancierte er 1998 in der Stadt Zürich ein schweizweit einmaliges Pilotprojekt: Unter dem Titel "Talenta" wurden neun hochbegabte Kinder zwischen sieben und zehn Jahren in einer eigenen Klasse unterrichtet. Der Gegenwind aus der staatlichen Bildungswelt war enorm - und ist es geblieben. Dass Hochbegabte unter sich sein sollen, war und ist vielen suspekt. Über 20 Jahre später hat die Talenta ein eigenes Schulhaus im Zürcher Kreis 6 und unterrichtet rund 50 Kinder, allesamt hochbegabt. Die zehnjährige Michelle Jacober ist eines dieser Kinder.
13:00 
ZIB
13:20 
Deutschland von oben 3: Stadt
"Deutschland von oben 3" zeigt in drei Folgen Schönheiten unseres Landes aus der Vogelperspektive. Die Folge "Stadt" nimmt unsere Metropolen und Kleinstädte ins Visier. Sie entstanden einst zur Versorgung der Menschen. Um Märkte abzuhalten, als Rastplatz oder Zollstation entlang der wichtigsten Handelsrouten. Erstaunlich viele Städte in Deutschland haben Altstädte und Patrizier-Fassaden bis heute erhalten oder wieder aufgebaut. Manche Klein- und Mittelstädte, ob Landshut oder Goslar, Lüneburg oder Soest, Hameln oder der Touristenmagnet Rothenburg ob der Tauber, gehörten im Mittelalter zu den wichtigsten und reichsten Städten Deutschlands. Landshut an der Isar etwa war weit bedeutender als die heutige Millionenstadt München. Der Auf- und Abstieg von Städten über die Jahrhunderte lässt sich an ihrer heutigen Architektur und ihren Jahresringen aus der Luft besonders gut entdecken.
14:05 
Deutschland von oben 3: Land
Deutschlands Landschaften - vom Berchtesgadener Land bis zum Elbsandsteingebirge - haben oftmals vergessene Landschaften haben eine ganz eigene Magie. Der Film führt von den Burgen und endlosen Hügeln des Pfälzer Waldes bis zum Hermanns-Denkmal am Teutoburger Wald, von den Schluchten des Harzes zu den Mosaiken der 7000 Aischgründer Karpfenteiche, von den Felstürmen der Fränkischen Schweiz bis zum Weserbergland. Ob Eifel oder Uckermark: Aus der Vogelperspektive versteht man schnell, warum Dichter und Denker, Maler und Märchensammler diesen entlegenen Regionen verfielen. Nur vom Satelliten aus lässt sich erkennen, wie der Einschlag eines Meteoriten im Nördlinger Ries, auf halben Wege zwischen Stuttgart und München, ein geologisch heute so friedliches Land wie Deutschland geprägt hat. Fast 15 Millionen Jahre ist das her, aber der fast kreisrunde, über 20 Kilometer breite Krater gibt Geologen bis heute Rätsel auf.
14:50 
Deutschland von oben 3: Fluss
Auf der berühmtesten deutschen Ostsee-Insel, auf Rügen, werden die legendären Kreidefelsen aus der Luft vermessen. Per Laser sollen Abbrüche und Erdrutsche kalkulierbarer werden. Am berühmten Kap Arkona versinken inzwischen die letzten Überreste einer mittelalterlichen Tempelburg im Meer. Diese Folge der Reihe "Deutschland von oben" begleitet Archäologen und Vermessungstechniker beim Einsatz an der Ostsee. Die Küste dieses Binnenmeers entfaltet aus der Luft eine verblüffende Schönheit: Inseln und Bodden, Sümpfe und Sandstrände scheinen aus der Luft beinahe kalifornisch und an schönen Tagen sogar im Türkis der Karibik. An der Nordsee investiert man jedes Jahr Millionen, damit die beliebtesten Ferieninseln der Deutschen nicht von den Gezeiten weggerissen werden. Die Dokumentation zeigt vergangene und zukünftige Küstenveränderungen von Borkum bis Sylt. Es ist ein endloser Kampf gegen Sturmfluten und Strömungen.
15:30 
Deutschland von oben 2: Stadt
Deutschland ist von einem Städtenetz überzogen. Neben den großen Metropolen wie Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt gibt es Hunderte von Klein- und Mittelstädten. 85 Prozent der Deutschen leben heute in diesen Großstädten, Städten und Städtchen. Diese Folge aus der zweiten "Deutschland von oben"-Staffel schaut auf Deutschlands Städte und entlockt ihnen die ungewöhnlichsten Perspektiven und manche Geheimnisse. Etwa bei der Fahrt mit dem einzigen deutschen Zeppelin: Eine Mission des Forschungszentrums Jülich misst vom Luftschiff aus die Schadstoffe und ihre Verteilung in der Atmosphäre. Ist die Luft über Frankfurt oder Ludwigshafen tatsächlich schlechter als im Schwarzwald oder in Freiburg? Aus der Luft identifiziert der Luftbild-Archäologe Klaus Leidorf die verschütteten Überreste der ältesten Stadt Deutschlands. Das oberbayerische Manching, in der Nähe von Ingolstadt, war die Großstadt der Kelten.
16:15 
Wunder der Baukunst
Durch alle Jahrhunderte hinweg errichteten geniale Baumeister Monumente, die durch ihre Wucht, ihre schiere Größe oder durch ihre Schönheit bis heute Staunen und Bewunderung auslösen. Seit die Menschheit Religionen entwickelte, begeben sich Pilger an heilige Plätze der Kraft und der Anbetung, um mit ihren Göttern in Verbindung zu treten. Im Lauf der Zeit hat die Stärke des Glaubens so in aller Welt beeindruckende Sakralbauten entstehen lassen. Zu ihnen gehören die Pyramiden von Gizeh ebenso wie Klöster in Bhutan, Indien und Nepal oder die Hagia Sophia in Instanbul, aber auch Antoni Gaudís Sagrada Familia in Barcelona, an der nach aktueller Planung noch bis ins Jahr 2026 gebaut werden wird. Del 1 av 3.
17:00 
Wunder der Baukunst
Film von Tim Maricic und Martin Baker Durch alle Jahrhunderte hinweg errichteten geniale Baumeister Monumente, die durch ihre Wucht, ihre schiere Größe oder ihre Schönheit bis heute Staunen und Bewunderung auslösen. Del 2 av 3.
17:45 
Wunder der Baukunst
Film von Tim Maricic und Martin Baker Durch alle Jahrhunderte hinweg errichteten geniale Baumeister Monumente, die durch ihre Wucht, ihre schiere Größe oder ihre Schönheit bis heute Staunen und Bewunderung auslösen. Del 3 av 3.
18:30 
Nano
19:00 
Heute
19:20 
Kulturzeit
20:00 
Tagesschau
20:15 
Kulenkampffs Schuhe
Hans-Joachim Kulenkampff, Peter Alexander und Hans Rosenthal waren die Fernsehhelden der 1960er- und 1970er-Jahre. Ihre Shows versprachen leichte Unterhaltung, heile Welt. Der Dokumentarfilm von Regina Schilling eröffnet eine ganz neue Sicht auf das Unterhaltungsfernsehen der Bundesrepublik Deutschland: Es war angetreten, eine ganze Nation von ihren Kriegstraumata zu therapieren, ein unverzichtbarer Ruhepol. Der Dokumentarfilm "Kulenkampffs Schuhe", der vollständig aus Archivmaterial besteht, zeigt anhand von zahlreichen Show-Ausschnitten von damals, Interviews, privatem Super-8-Material, historischen Dokumenten und Fotos Nachkriegsgeschichte auf überraschende, ungewöhnliche und berührende Art und Weise. Ein Film, der generationsübergreifend erforscht, wie die Deutschen wurden, was sie sind. Mit Einschaltquoten von 80 Prozent erlebte das Fernsehen in den der 1960er- und 1970er-Jahren goldene Zeiten.
21:45 
Der 3satThema Talk
Wie funktioniert kulturelles Gedenken, wie funktioniert Verdrängung? Und welche prägende Rolle spielt dabei das Fernsehen bis heute?. Ein "3satThema Talk" zu Fernsehshow und Nazi-Trauma. Zu Gast sind Regina Schilling, Regisseurin und Autorin von "Kulenkampffs Schuhe", Hugo Egon Balder, Moderator, Fernsehproduzent, Musiker, Kabarettist, sowie Harald Jähner, Journalist und Autor des Buches "Wolfszeit. Deutschland und die Deutschen 1945-1955". Hans-Joachim Kulenkampff und Hans Rosenthal zählen zu den Großen der deutschen Fernsehunterhaltung in der Nachkriegsära. Was kaum jemand wusste: Beide brachten in ihren Shows das eigene Trauma der Nazi-Zeit zur Sprache - oder lächelten es weg. Der Holocaust-Überlebende Hans Rosenthal genauso wie der Wehrmachtssoldat Kulenkampff. Moderatoren, die mit ihrer Geschichte, mit ihren Fernseh-Geschichten, zur Identifikationsfigur einer ganzen, vom Krieg und den Nachkriegswehen gezeichneten Generation wurden.
22:15 
Einer wird gewinnen
Hans-Joachim Kulenkampff hat als deutscher Showmaster Fernsehgeschichte geschrieben. 3sat zeigt eine Folge der Kulenkampff-Show "Einer wird gewinnen" aus dem Jahr 1966. Von 1964 bis 1987 liefen 82 Folgen der beliebten Quizsendung über die Bildschirme. Seine "zum Prinzip erhobene Kunst der plaudernden Improvisation", mit der Kulenkampff regelmäßig die vorgeschriebene Sendezeit überschritt, machte ihn zum "Kuli der Nation". Erste Bühnenengagements nach dem Krieg ernährten den hungerschlanken Mimen in Bremen, Frankfurt am Main und Zürich so schlecht, dass ihm Hörfunkangebote als Conférencier nur recht sein konnten. Zum Publikumsliebling aber wurde Hans-Joachim Kulenkampff als charmanter und schlagfertiger Showmaster beim Fernsehen. 1953 hatte er sein erstes TV-Quiz "Wer gegen wen?" gestartet.
00:00 
Dalli Dalli
3satThema: Die große Nachkriegsshow.
01:30 
10 vor 10
02:00 
ECO
02:25 
Panorama
"Auch das ist . " heißt eine "Panorama"-Serie, in der alle neun österreichischen Bundesländer in ihrer Einzigartigkeit präsentiert werdene. Diesmal geht es um Kärntene Den Anfang machen Ausschnitte aus "Quiz in Rot-Weiß Rot", bei denen man sein Wissen über Kärnten testen kannn. Eine Miss Klagenfurt und Skifahrer Franz Klammer stellen die - nicht ganz so schwierigen - Fragene Ein Beitrag aus einem "Österreich-Bild" 1979 porträtiert einen 90-jährigen Postmeister, der kurz nach dem Zweiten Weltkrieg offiziell in Pension gegangen ist, aber inoffiziell nie aufgehört hata Der Beruf des Köhlers ist praktisch ausgestorbene Der letzte Köhler Kärntens erzählte im Jahre 1975, wie ein Meiler mühsam von Hand zu bauen ists Viel mit seinen bloßen Händen gearbeitet hat auch Johann Elbe aus Globasnitz: Er hat sich in seiner Heimatgemeinde in jahrelanger Arbeit sein eigenes, riesiges Märchenschloss gebautu.
02:55 
Wunder der Baukunst
Durch alle Jahrhunderte hinweg errichteten geniale Baumeister Monumente, die durch ihre Wucht, ihre schiere Größe oder durch ihre Schönheit bis heute Staunen und Bewunderung auslösen. Seit die Menschheit Religionen entwickelte, begeben sich Pilger an heilige Plätze der Kraft und der Anbetung, um mit ihren Göttern in Verbindung zu treten. Im Lauf der Zeit hat die Stärke des Glaubens so in aller Welt beeindruckende Sakralbauten entstehen lassen. Zu ihnen gehören die Pyramiden von Gizeh ebenso wie Klöster in Bhutan, Indien und Nepal oder die Hagia Sophia in Instanbul, aber auch Antoni Gaudís Sagrada Familia in Barcelona, an der nach aktueller Planung noch bis ins Jahr 2026 gebaut werden wird. Del 1 av 3.
03:35 
Wunder der Baukunst
Film von Tim Maricic und Martin Baker Durch alle Jahrhunderte hinweg errichteten geniale Baumeister Monumente, die durch ihre Wucht, ihre schiere Größe oder ihre Schönheit bis heute Staunen und Bewunderung auslösen. Del 2 av 3.
04:20 
Wunder der Baukunst
Film von Tim Maricic und Martin Baker Durch alle Jahrhunderte hinweg errichteten geniale Baumeister Monumente, die durch ihre Wucht, ihre schiere Größe oder ihre Schönheit bis heute Staunen und Bewunderung auslösen. Del 3 av 3.
05:05 
Europas schönste Parks
Der Königliche Nationalstadtpark in Stockholm, der erste Nationalpark im Herzen einer Großstadt, lockt mit seinen knapp 30 Quadratkilometern wilder Natur und Kulturlandschaft. Mit seinen alten Eichenwäldern, Küstenstreifen und Binnengewässern lockt er jährlich Hunderttausende Besucher an die frische Luft. Der Nationalstadtpark auf der Halbinsel Djurgården ist nur einen Spaziergang von Stadtzentrum Stockholms entfernt. Djurgården, zu Deutsch "Tiergarten", war früher das exklusive Jagdgebiet der schwedischen Königsfamilie. Seit seiner Öffnung für die Allgemeinheit hat er sich in ein wahres Ausflugsparadies verwandelt. In Skansen, dem ältesten Freilichtmuseum der Welt, lässt sich durch 500 Jahre schwedische Geschichte wandeln. Charlotte Ahnlund und ihr Team aus Museumspädagogen sorgen dort täglich dafür, dass Geschichte zum einzigartigen Erlebnis wird.
05:50 (06:20)
Der Charme Andalusiens
Andalusien - eine Region Spaniens, in der Traditionen noch gelebt werden. Hier ist alles vereint: andalusische Küche, Kultur, Glanz und Glamour. Andalusien gibt sich selbstbewusst. Tanz und Musik sind ein fester Bestandteil der Kultur. Flamenco-Schulen haben großen Zulauf, und gerade auch junge Leute fühlen sich vom traditionellen Stierkampf angezogen - Torero-Ausbildung inbegriffen. Der ehemalige Jetset-Treff Marbella ist in die Jahre gekommen. Promis kommen kaum mehr in die Stadt, dafür Neureiche - der Massentourismus hat Einzug gehalten. Er ist die Haupteinnahmequelle Andalusiens, eine Region, die auch ihre Schattenseiten hat. Dazu zählt eine hohe Arbeitslosenquote.

Favoritprogram

Ta bort fr�n dina favoriter p� dagens tv
Din kanal p� Dagens Tv
Nano
3SAT, måndag 21/10 07:00(07:30)

Serietoppen

Mest populära TV-avsnitten just nu

5

Caprica

4,8

House

4,6

Battlestar Galactica

4,6

The event

4,5

Six feet under

Se hela topplistan

Filmtoppen

Mest populära filmer just nu

5

Den nakna sporren

5

Avatar

4,9

Nyckeln till frihet

4,8

Den gröna milen

4,7

Lida

Se hela topplistan

Snabbval

Copyright © 1997 - 2019 Comspace
Limetta.se