Streamly
Logga in här
Kom ihåg mig
Fritextsök  
Arte
Arte
Skriv ut p� dagens tv
06:15 
ARTE Reportage
* Jemen: Der Gewaltmarsch der Oromo Hunderttausende aus der Volksgruppe der Oromo fliehen vor der Armut in Äthiopien zu Fuß durch den Jemen bis nach Saudi-Arabien. Die Volksgruppe der Oromo stellt ein gutes Drittel der Bevölkerung in Äthiopien, aber viele von ihnen leben in so bitterer Armut, dass sie bereits zu zehntausenden zu Gewaltmärschen von gut 2.000 Kilometern aufgebrochen sind, um am Ende im reichen Saudi Arabien hoffentlich Arbeit und eine Zukunft zu finden. Dieser Weg ist eigentlich unpassierbar, wegen seiner Länge, der vielen Gefahren durch Plünderer und Menschenhändler, der Steinwüste in den Galafi-Bergen und der sengenden Sonne an der Grenze zu Dschibuti. Sie brechen auf mit kaum mehr als dem, was sie am Leib tragen können, sie hungern tagelang, der Durst zwingt sie immer wieder in die Knie. Producerat år 2019.
07:05 
ARTE Journal Junior
07:15 
GEO Reportage
Das Orinoco-Krokodil gehört zu den größten, aber kaum erforschten Tieren Südamerikas. Nur wenig haben Wissenschaftler bis heute über die bis zu sechs Meter langen Tiere in Erfahrung gebracht. Bald könnte es zu spät sein, denn der Bestand der Tiere in seinen beiden Heimatländern Venezuela und Kolumbien nimmt weiter ab, obwohl sie offiziell unter Schutz stehen. Auf der El Hato Masaguaral Ranch in Venezuela werden Jungtiere gezüchtet und aufgezogen, bis sie erwachsen genug sind, um in der Wildnis zu überleben. "360° Geo Reportage" hat den Krokodil-Kindergarten besucht. Janel Abas arbeitet seit etwa drei Jahren auf der El Hato Masaguaral Ranch, einer ehemaligen Rinderfarm im Norden Venezuelas. Deren Mitarbeiter haben sich zum Ziel gesetzt, das selten gewordene Orinoco-Krokodil zu retten. Nachdem die Tiere früher wegen ihres Leders schonungslos gejagt wurden, sind heute die Verringerung ihres Lebensraums und die zunehmende Umweltbelastung die Hauptgründe für ihre Gefährdung. Etwa 1. Producerat år 2016. Regissör: Julien Hamelin.
08:00 
Vipern - Giftige Grazien
Tief in den Wäldern Westafrikas lebt die Gabunviper. Keine andere Schlange hat so lange Giftzähne und greift ihre Opfer so schnell an. Ihre Tarnung im Laub des Unterholzes ist perfekt. Und genau das ist ihr größter Trumpf: Sie schleicht sich ganz langsam an und schlägt dann blitzschnell zu. Am anderen Ende der Welt, in den Weiten von New Mexico, verbreitet die Diamant-Klapperschlange ihr typisches Rasselgeräusch. Mit einer Länge von 1,50 Metern ist das Weibchen deutlich größer als ihre afrikanische Verwandte. Sie ist zudem weniger dick, dafür aber deutlich aggressiver. Und ihre Waffen haben es in sich: Sie greift blitzschnell an, ihr Gift ist hochgefährlich, und sie scannt ihre Umgebung mit einer Art Wärmebildverfahren. In Afrika und im südlichen Teil der Arabischen Halbinsel ist die Puffotter heimisch, eine kleine und sehr gefährliche Vipernart. Producerat år 2016. Regissör: Vanessa Lucas.
08:45 
Stadt Land Kunst
* James Joyce: Aus Liebe zu Triest An den Ufern der Adria, an die nördliche slowenische Grenze anschließend, liegt Triest, eine Stadt, die Venedig Konkurrenz macht und auf die Italien mindestens genauso stolz ist. Die Stadt lädt zu ausgelassenen Spaziergängen ein und war eine wichtige Station im Leben von James Joyce: Im frühen 20. Jahrhundert verarbeitete der wohl italienischste aller irischen Schriftsteller hier seine in Dublin verbrachte Kindheit und startete in seine literarische Karriere. * Auf den Spuren des heiligen Olav in Norwegen Hoch im europäischen Norden, im eisigen Skandinavien, liegt Norwegen mit seinen schroffen Landschaften aus hohen Bergkämmen und endlosen Wäldern. Trotz dieses vermeintlich unwirtlichen Erscheinungsbildes zieht das Land jährlich Tausende Pilger an: Sie folgen den Spuren des heiligen Olav, der im 11. Jahrhundert das heutige Norwegen gründete. Producerat år 2019.
09:30 
Verdun - Sie werden nicht durchkommen!
Die Hölle von Verdun: Vor 100 Jahren, am 21. Februar 1916, startete die 5. Armee des deutschen Heeres den Angriff auf die französischen Stellungen. Ende des Jahres war sie wieder auf ihre Anfangsposition zurückgeworfen. Das zehnmonatige Ringen um die französische Festung Fort Douaumont war eine der blutigsten Schlachten des Ersten Weltkriegs. Ohne die Unterstützung ihrer Verbündeten standen sich die beiden Nationen in einem mörderischen Stellungskrieg frontal gegenüber und bezahlten einen hohen Preis: Mehr als 300.000 Soldaten verloren ihr Leben auf den Schlachtfeldern von Verdun. Heute scheint diese Schlacht absurd. Sie forderte auf beiden Seiten fast gleich viele Menschenleben, ohne militärisch tragfähige Ergebnisse zu erzielen. Doch 1916 fanden die deutschen und französischen Soldaten diese Schlacht nicht sinnlos. Warum waren sie bereit zu kämpfen?. Producerat år 2014.
10:50 
Geheimnis Gletscher
Noch vor 30 Jahren ging die Wissenschaft davon aus, dass die Alpen bis zur Römerzeit eine unüberwindbare Barriere aus Fels und Eis waren. Doch der Fund der 5.300 Jahre alten Eismumie "Ötzi" im Hochgebirge der Alpen im Jahr 1991 änderte dies schlagartig. Durch den perfekt konservierten Leichnam und die Ausrüstungsgegenstände konnte die Forschung rekonstruieren, dass Menschen schon in der Vor- und Frühzeit in den Hochlagen der Alpen unterwegs waren. Der Fund des Ötzi war die Geburtsstunde der Gletscherarchäologie, einer ganz neuen Forschungsdisziplin. Immer wieder bergen die Wissenschaftler seitdem uralte Objekte aus dem Eis. Aufgrund des fehlenden Sauerstoffs und der eisigen Temperaturen sind sie in einem exzellenten Erhaltungszustand. Die Funde helfen der Forschung dabei, entscheidende Fragen zu beantworten: Ab wann drangen die Menschen ins Hochgebirge vor? Wie gelang es ihnen, in immer größere Höhen zu klettern?. Producerat år 2019.
11:45 
Ein Mann, ein Hund, ein Pickup
Die Hauptstadt Washington, D.C. ist das Zentrum der amerikanischen Macht. Mischt sich dieses Land zu sehr in die Angelegenheiten der übrigen Welt ein?. Versucht es auf unangemessene Weise, seine Werte anderen aufzudrängen? Diese Fragen stellte sich schon John Steinbeck in seinem Buch "Die Reise mit Charley", und sie sind heute aktueller denn je. Steinbeck stellt in diesem Buch zudem die Theorie auf, dass Amerikaner ein rastloses Volk sind, weil sie von Rastlosen abstammen, die nicht zu Hause bleiben, sondern einen neuen Kontinent entdecken wollten. Genauso rastlos fuhr er selbst durch das Land, um nach vielen Jahren erneut die Seele seiner Landsleute zu erkunden. Der Schauspieler August Zirner ist selbst gebürtiger Amerikaner, lebt aber seit 40 Jahren in Europa. Wie einst der Nobelpreisträger Steinbeck ist er nun auf der Suche nach dem Amerika von heute, nach dem, was sich seit seinem Weggang verändert hat. Producerat år 2016.
12:15 
Re: Die Marmorbrüche von Carrara
Sandro Manfredi kämpft gegen den seiner Meinung nach schweren Raubbau in den Marmorsteinbrüchen der toskanischen Alpen. Als er 2018 Anzeige erstattete gegen einen illegalen Marmorsteinbruch, hatte er kurz darauf einen beinahe tödlichen Unfall: Jemand hatte die Radmuttern an seinem Auto gelöst. Franco Barratini baut in seinen Steinbrüchen Marmorblöcke ab, die er für 4.000 Euro pro Tonne verkaufen kann. Früher brauchte man einen Monat, um die Menge an Marmorblöcken herauszulösen, die man heute in nur drei Tagen herausbrechen kann. Die Umweltschützer sorgen sich um die Folgen des Marmor-Abbaus. Der Marmorstaub dringt ins Grundwasser, färbt die Flüsse milchweiß und schwebt in der Luft, mit noch immer nicht restlos geklärten Folgen. Producerat år 2019.
12:50 
ARTE Journal
13:05 
Stadt Land Kunst
* Ein blaues Haus in San Francisco Unter der goldenen Sonne Kaliforniens im Westen der Vereinigten Staaten werfen die Hügel von San Francisco ihre Schatten auf den Pazifik. Vermutlich diente genau das Blau dieses Ozeans als Inspirationsquelle für das berühmte Chanson "La Maison Bleu" von Maxime le Forestier. Das blaue Haus gibt es wirklich: Es zeugt bis heute vom Aufenthalt des französischen Sängers in der Stadt, die für immer mit seinem Schicksal verbunden sein wird. * Die Färöer: Im Zeichen des Schafes In den eisigen Gewässern des Nordatlantiks, weit weg von den Küsten und Ufern des Festlandes, pflegen die Färöer den Ruf ihrer wilden Insel, auf der sich aufgrund des rauen Klimas kaum jemand niederlässt. Schafe gibt es dort hingegen in großer Zahl - ihnen verdankt die Inselgruppe sogar ihren Namen: "Faer" heißt "Schaf" in der altnordischen Sprache. Producerat år 2019.
13:45 
Der Staat gegen Fritz Bauer
Im Deutschland der Nachkriegszeit ermittelt der hessische Generalstaatsanwalt gegen flüchtige NS-Verbrecher. Er ist ein Kämpfer, steht doch ein Großteil der Bevölkerung seiner Arbeit ablehnend gegenüber. Und auch die Behörden sind durchsetzt von Nationalsozialisten. Selbst in seiner eigenen Abteilung verschwinden immer wieder Akten, scheint seine Arbeit sabotiert zu werden. Als Bauer einen Hinweis darauf erhält, dass Adolf Eichmann sich in Argentinien aufhält, ist es zunächst unklar, wie er den SS-Offizier nun dingfest machen und vor Gericht stellen soll. Zu groß sind seine Befürchtungen, dass Eichmann gewarnt wird und erneut untertaucht. Und tatsächlich ist ihm der BND auf den Fersen und versucht Näheres über den Stand seiner Recherchen zu erfahren. Bauer beschließt, sich an den Mossad, den israelischen Geheimdienst, zu wenden. Allerdings nur unter der Bedingung, dass Eichmann später nach Deutschland ausgeliefert wird, um hier vor Gericht gestellt zu werden. Producerat år 2014. Regissör: Lars Kraume, Skådespelare: Sebastian Blomberg, Jörg Schüttauf, Laura Tonke, Burghart Klaußner, Ronald Zehrfeld, Lilith Stangenberg.
15:50 
Die Inseln der Queen
Die Orkney Inseln liegen unmittelbar vor der Nordküste Schottlands auf der Grenze zwischen Nordsee und Atlantik. Das Klima ist oft regnerisch und windig. Die hügeligen Inseln sind von saftigen Wiesen überzogen. Von den 70 Inseln sind nur 20 bewohnt - die Inseln wirken entlegen. Doch das war nicht immer so. In der Hauptstadt Kirkwall erinnert die St. Magnus Kathedrale an fast 600 Jahre Wikingerherrschaft in Orkney. Das hat die Inseln geprägt. Heute hat die Queen mit ihrem Lord Lieutenant Bill Spence eine ständige Vertretung vor Ort. Über den Wolken arbeitet Colin MacAllister. Er betreibt eine Art "fliegenden Bus-Service" zwischen den Inseln. Darunter fällt auch der kürzeste Linienflug der Welt, bei dem die Bestzeit bei 53 Sekunden liegt. Er fliegt auch auf die Insel Stronsay, wo Familie Bremner, entgegen aller Tradition, asiatische Wasserbüffel hält. Der Musiker Erland Cooper ist auf dem Weg in seine Heimat, um Inspiration für sein neues Soloalbum zu sammeln. Producerat år 2018.
16:40 
Xenius: Essig
Die Sendung "Xenius" ist das werktägliche Wissensmagazin auf ARTE. 26 Minuten Sendezeit sind einem besonderen Thema aus dem Alltagsleben und der großen Welt der Naturwissenschaft und Forschung gewidmet. Mit ihrem Wissensmobil touren die Moderatoren durch Europa, immer auf der Suche nach dem Wissen, das die Welt bewegt. Unorthodoxe Fragestellungen sind dabei ebenso zu erwarten wie spannende Begegnungen mit den führenden Köpfen der Wissenschaft. "Xenius" ist Roadmovie, Schatzsuche und Wissenssendung zugleich. Magazin Deutschland 2018. Producerat år 2018.
17:10 
Fotografen auf Reisen
Ob bei den Q'eros in Peru, den Hadzabe in Tansania, den Kalapalo in Brasilien oder den Kaluli in Papua-Neuguinea - die schönsten Fotodokumentationen traditioneller Gesellschaften entstehen aus der besonderen Liebe eines Fotografen zu einem entlegenen Ort dieser Erde. Jedes Jahr am 15. Februar versammeln sich die Bewohner des Dorfes Lamakara auf Vanuatu, um den Cargo-Kult zu pflegen. Er entstand hier während des Zweiten Weltkriegs, als die US-Amerikaner die Region gegen den Vormarsch der Japaner verteidigten. Den Dorfobersten Issak Wan lernte Fotografin Ulla Lohmann vor über 20 Jahren kennen. Heute hat er sie eingeladen, an dieser einmaligen Zeremonie und den anschließenden Feierlichkeiten teilzunehmen. Früher war der Cargo-Kult in ganz Melanesien verbreitet. Heute ist dies einer der letzten Orte, wo er noch praktiziert wird. Jeden Morgen um 8 Uhr wird als Kultsymbol im Alltag die US-Flagge gehisst. Producerat år 2017.
17:40 
Kamtschatka - Ein Winter bei den Ewenken
Im Winter 2018 brachen der amerikanische Regisseur Mike Magidson und die französische Anthropologin Nastassja Martin in die Region Kamtschatka auf, um einen Film über die Ewenken im Wald von Itscha zu drehen. Nach einer langen Reise auf dem Motorschlitten verbrachten sie eineinhalb Monate bei Daria und ihren zwei Söhnen in einem Jägercamp namens Twaian - fernab von allen befahrbaren Pisten und Kommunikationsmitteln. Der Film erzählt von dieser abenteuerlichen Erfahrung und von dem Versuch, die "wiedererlangte Freiheit" zu teilen, die Daria und ihrer Familie so teuer ist: das Gefühl, nach der Fremdsteuerung durch das Sowjetregime und dem heraufziehenden, ultraliberalen Kapitalismus in der Einsamkeit der Natur wieder zu sich selbst zu finden. Der Zuschauer wird mitgenommen auf eine sehr persönliche Reise in die eisigen Wälder Kamtschatkas, Wahlheimat einer Handvoll "Widerständler", die dem Druck der postsowjetischen Gesellschaft und ihrer wachsenden Instabilität zu entfliehen suchen. Producerat år 2018.
18:30 
Vom Erdboden verschluckt
Sinklöcher sind Senken an der Erdoberfläche, die durch das Einbrechen eines natürlichen Hohlraums im Untergrund entstehen. Solche spektakulären Erdsenkungen treten weltweit immer häufiger auf. Einerseits sind Erdfälle faszinierende geologischen Phänomene, andererseits können sie auch zu dramatischen Todesfällen führen. So etwa im Februar 2013, als sich in einem typisch amerikanischen Vorort im Norden Floridas unter dem Haus der Familie Bush ein gigantisches Loch auftat. Die Katastrophe überraschte die Bewohner im Schlaf. Eine Leiche konnte trotz tagelanger Bemühungen nie geborgen werden. Todesopfer fordern Sinklöcher nur selten, sie treten aber immer häufiger auf. Die Gefahr von Sinklöchern lauert überall dort, wo Kalk und anderes wasserlösliches Gestein im Untergrund vorhanden sind. Löst sich in Luft befindliches Kohlendioxid im Regenwasser auf, wird das weiche Gestein durch die sich bildende schwache Säure angegriffen und wie ein Schweizer Käse durchlöchert. Producerat år 2015. Regissör: Larry Klein.
19:20 
ARTE Journal
19:40 
Re: Dammbruch in Brasilien
Was hat eine Umweltkatastrophe in Brasilien mit dem Verbraucher in Europa zu tun? Jede Menge, findet Claudia Müller-Hoff. Die Berliner Rechtsanwältin sieht direkte Verbindungen zwischen einem Dammbruch in Brasilien und einer deutschen Firma. Im Januar 2019 sterben fast 300 Menschen bei der Katastrophe im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais. Das Eisenerz, das dort produziert wird, geht zu großen Teilen an die deutsche Autoindustrie - und das ist nicht die einzige Verbindung nach Europa. Claudia Müller-Hoff will die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Denn immer wieder verstoßen auch deutsche Firmen bei ihren Auslandsaktivitäten gegen die Menschenrechte. "Re:" begleitet Claudia Müller-Hoff in Deutschland und Brasilien. Wird sie Zeugen und Beweise finden, um die Verantwortlichen in Deutschland vor Gericht zu bringen?. Producerat år 2019.
20:15 
Ich verkaufe deine Heimat
Die junge Rumänin Roxana sitzt im Bus auf dem Weg zurück in ihre Heimat, als sie von zwei Polizisten verhaftet wird. Sie soll den kleinen Sohn des Ehepaars David und Elisabeth, um den sie sich liebevoll als Nanny gekümmert hat, entführt haben. Ein Akt der Rache gegenüber ihren Arbeitgebern?. Aber wie konnte es so weit kommen? Und wo ist der kleine Georges jetzt? Alles begann vor zwei Monaten, als Davids Arbeitgeber, die Europäische Bank für Entwicklung, die Chance auf ein millionenschweres Straßenbauprojekt in Rumänien bekam. Eigentlich hatte es sich der Familienvater bis dahin trotz seiner stagnierenden Karriere in seinem Leben mit seinem Sohn und seiner erfolgreichen Frau in ihrem großen Haus bequem gemacht. Doch das neue Projekt weckt wieder seinen Ehrgeiz. Um noch mehr über Rumänien zu erfahren, befragt er ihre Kinderfrau Roxana zu ihrer Heimat. Producerat år 2019. Skådespelare: Albert Carpentier, Dominique Reymond, Adriana Moca, Nicolas Duvauchelle, Julia Faure, Marina Palii.
21:45 
Die Gitarre - Revolution, Kult, Leidenschaft
Kein anderes Musikinstrument hat die sozialen, politischen und musikalischen Entwicklungen des 20. Jahrhunderts so sehr geprägt wie die Gitarre. Spätestens seitdem Folklegende Woody Guthrie in den 1940er Jahren den Satz "This machine kills fascists" auf seine Gitarre schrieb, gilt das populäre Instrument als Sinnbild für ideologische Kämpfe und Protestbewegungen. Wenn ihre sechs Saiten erklingen, um Ungerechtigkeiten anzuprangern und politische Botschaften zu übermitteln, wird die Gitarre zu einer Art Waffe. Die Dokumentation stellt die Gitarre als Instrument von Widerstand und Auflehnung in den Mittelpunkt. Sie beleuchtet ihre Entwicklung von der Akustikgitarre und den Frühformen des Blues über das Aufkommen der E-Gitarre und die Anfänge des Rock 'n' Roll bis hin zu den 80er Jahren. Zu Wort kommen berühmte Gitarristen wie Wayne Kramer (MC5), Lee Ranaldo (Sonic Youth), John Kay (Steppenwolf), Judy Collins, Country Joe McDonald, John Hammond und Clementine Creevy (Cherry Glazerr). Producerat år 2016.
22:40 
Seven Songs: Charlotte Roche
Seven Songs - sieben Lieder fürs Leben, sieben Lieblingslieder, sieben Songs für die ups und downs. Filmemacher, Philosoph und Musiker Theo Roos trifft Promis und Fans an einem Ort ihrer Wahl. Sie erzählen uns, welche Songs ganz oben auf ihrer Playlist stehen - und geben damit auch Dinge preis, die noch nicht über sie bekannt waren Diesmal mit Autorin und Moderatorin Charlotte Roche. Charlotte Roche: Die Moderation und Autorin klärt uns über die Bedeutung von Tanzmusik für Körper und Geist auf, warum sie Paul Simons "Graceland" mag - und was ihr an Robbie Williams gefällt, den sie mehrfach in ihrem Leben interviewt hat. Was sie zum berühmt-berüchtigten Film "Harold and Maude", in dem ein junger Mann eine 80-Jährige liebt, zu sagen hat, lässt tief blicken. Ohrenöffner: Wie gerne und gut Charlotte Roche beim Autofahren mitsingt. Producerat år 2018.
22:55 
Tracks
* Falz "This is Nigeria" ist die nigerianische Antwort auf den Hit von Childish Gambino. Im Internet wurde der Song, in dem Falz über die Probleme in seiner Heimat rappt und der im nigerianischen Radio zensiert wurde, über 17 Millionen Mal gesehen: Ein enormer Erfolg für den ehemaligen Juristen mit den humorvollen Lyrics und dem falschen Yoruba-Akzent. * Boris Chamatz  1993 forderte Boris Charmatz seine klassische Tanzkompanie zum "Tanz ohne Tanz". Der Choreograf eines Balletts aus 10.000 Bewegungen und eines Lkw-Balletts ist Wegbereiter des Non-Dance: Anstatt auf technischem Können liegt sein Augenmerk auf körperlicher Erschöpfung. * G-Tramp  Garden Trampoline ist das neue Mitglied in der Familie der Freestyle-Sportarten. Immer mehr Millennials posten ihre Backflips, Saltos und sonstigen Sprünge unter dem Hashtag "G-tramp" auf Instagram. "Tracks" traf die Extremhüpfer im Alter zwischen elf und 20 Jahren in Dänemark, wo sie bei den GT Games ihre Sprungkraft messen. Producerat år 2019.
23:40 
Ms. Lauryn Hill - Baloise Session 2018
Kaum ein Album hat die Zeit überdauert wie "The Miseducation of Lauryn Hill", das erste Soloalbum der einstigen Frontfrau der Fugees. Auch nach 20 Jahren beschenkt dieses Stück Musikgeschichte die Welt noch mit zeitlosen, rauen Hymnen und ehrlichen Zeilen über das Leben und die Liebe. Dieses Jubiläum zelebriert die Sängerin aus New Jersey nun gebührend mit einer ausgiebigen Welttournee. ARTE hat die Ehre, die Soul-Diva bei der Baloise Session 2018 willkommen zu heißen. Mit ihren Kollegen Wyclef Jean und Pras Michel von den Fugees verkaufte Lauryn Hill Alben in zweistelliger Millionenhöhe und gewann zwei Grammy Awards. Im Jahr 1999 erhielt Hill dann als erste Künstlerin überhaupt gleich fünf Grammys. "The Miseducation of Lauryn Hill" zählt noch heute zu den wichtigsten Alben des Soul, Pop und Hip-Hop. Auch wenn Ms. Lauryn Hill die Bühne nie ganz hinter sich ließ, blieb "The Miseducation of Lauryn Hill" bis heute ihr einziges Studioalbum. Producerat år 2018. Regissör: Roli Bärlocher.
00:55 
ARTE Journal
01:20 
Leonardo da Vinci - Die Welt malen
In der gesamten Bilderproduktion von Leonardo da Vinci fällt auf, wie wenig Gemälde - nach Expertenschätzungen 16 bis 20 - der Künstler im Vergleich zu den unzähligen Zeichnungen und zu den 6. 000 Skizzen hinterließ. Da Vinci war nicht nur Maler, sondern auch Ingenieur, Maschinenerfinder, Anatom, Dichter, Botaniker und Organisator von Festlichkeiten, was die Vermutung nahelegt, die Malerei sei für ihn irgendwann zweitrangig geworden. Mehrere seiner Gemälde blieben unvollendet, so dass sich die These erhärtete, das Allroundtalent habe nur zum Zeitvertreib gemalt. Die Verkennung seines malerischen Schaffens beruht auf einer fragmentarischen Sichtweise, die seinem Gesamtwerk keineswegs gerecht wird. Durch die Gegenüberstellung von Zeichnungen und Gemälden erforscht die Dokumentation da Vincis Verhältnis zur Malerei. Die erstaunliche Vielfalt seines Wirkens täuscht, denn hinter dem Facettenreichtum steht der unverbrüchliche Wille, die Welt zu verstehen. Producerat år 2018.
02:15 
Metropolis
* Metropole: Jerewan: Hauptstadt der samtenen Revolutionäre Das politische, intellektuelle und kulturelle Zentrum des kleinen Armenien ein Jahr nach dem Machtwechsel. Seit den Massenprotesten vor einem Jahr herrscht in Armeniens Hauptstadt Jerewan, einer der ältesten und am meisten umkämpften Metropolen der Welt, Aufbruchsstimmung. Eine junge Elite hatte die alten Machthaber aus den Ämtern gejagt. Die Herausforderungen auf dem Weg zu einem modernen, liberalen, demokratischen, unabhängigen Staat bleiben gewaltig - und Jerewans Künstler und Intellektuelle haben einen langen Weg vor sich. Denn Kultur spielt auch bei den neuen Machthabern nur eine Nebenrolle, alte Geschlechterrollen verändern sich nur langsam. * Standpunkt: Thomas Piketty - Neues Buch, erster Film Während der Bestseller "Das Kapital im 21. Jahrhundert" ins Kino kommt, legt der französische Starökonom sein neues Buch "Capital et Idéologie" vor. Producerat år 2019.
03:00 
Norwegen - Die Insel der Rentiere
Reiulf Aleksandersen ist Norweger. Seit er sieben Jahr alt ist, träumt er davon, selbst Rentiere zu züchten. Doch laut Gesetz dürfen dies nur die Samen, eine ethnische Minderheit in Nordskandinavien. Reiulf ist mit einer Samin verheiratet und zieht mit ihr die drei gemeinsamen Kinder groß. Als die Samin Elsa Granath in Rente geht, bietet sich dem Ehepaar die einmalige Gelegenheit, ihren Betrieb inklusive der "Siida", der Genehmigung zur Rentierhaltung, zu übernehmen. Die Genehmigung gilt jedoch nur für die Insel Kvaløya unweit von Tromsø. Zudem muss Reiulfs Frau Risten Turi Aleksandersen als geborene Samin offiziell die Leitung des Unternehmens übernehmen. Gemeinsam beschließen sie, dass Reiulf auf Kvaløya leben und die Versorgung der Tiere übernehmen wird. Damit erfüllt sich für ihn sein Kindheitstraum, allerdings nicht ohne Komplikationen. Producerat år 2018.
03:55 
28 Minuten
04:40 
Bilder allein zuhaus
"Bilder allein zuhaus" nimmt Meisterwerke der Malerei humorvoll unter die Lupe. Zehn weltberühmte Bilder liefern nun Stoff für 30 neue Folgen. Von Jan Vermeers "Mädchen mit dem Perlohrgehänge" bis hin zu Edward Hoppers "Sommerabend" werden in der Kurzfilmserie Bilder von Schauspielern zum Leben erweckt, die bei einem aufwendigen Casting wegen ihrer Ähnlichkeit mit den gemalten Figuren ausgewählt wurden. Auch Dekor und Kostüme sind dem jeweiligen Bildmotiv sorgfältig nachempfunden. Die sehr witzigen Dialoge spielen dabei mit dem Zeitgeist und vermitteln nebenbei Wissenswertes über die Geschichte der Gemälde. Fernsehserie Frankreich 2018. Producerat år 2018.
05:20 
Best of ARTE Journal
05:45 (06:40)
Die Berliner Nouvelle Vague
Mitte der 90er Jahre macht eine Gruppe von jungen Filmemachern zum ersten Mal auf sich aufmerksam: Die Regisseure drehen ruhige, ernsthafte Filme, erzählen authentische Geschichten. Sie verbindet ein gemeinsames cineastisches Verständnis - Realität ist ein Schlüsselwort. Die Kinokunst, an der sich die Jungregisseure orientieren, stammt aus der französischen Nouvelle Vague, dem italienischen Neorealismus, sowie der Ära des New Hollywood. Kritiker geben der Filmbewegung bald den Namen "Berliner Schule", denn deren wichtigste Vertreter Christian Petzold, Thomas Arslan und Angela Schanelec haben fast zeitgleich an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) studiert. Auch in Frankreich wird das neue deutsche Autorenkino - dort bekannt unter dem Namen "Nouvelle Vague Allemande" - begeistert aufgenommen. Abgebildet wird die Gegenwart, im Zentrum der Filme steht häufig das Leben in der Provinz. Producerat år 2016.

Favoritprogram

Ta bort fr�n dina favoriter p� dagens tv
Din kanal p� Dagens Tv
Die sieben Leben der Sea Cloud
Arte, måndag 21/10 06:40(07:10)

Serietoppen

Mest populära TV-avsnitten just nu

5

Caprica

4,8

House

4,6

Battlestar Galactica

4,6

The event

4,5

Six feet under

Se hela topplistan

Filmtoppen

Mest populära filmer just nu

5

Den nakna sporren

5

Avatar

4,9

Nyckeln till frihet

4,8

Den gröna milen

4,7

Lida

Se hela topplistan

Snabbval

Copyright © 1997 - 2019 Comspace
Limetta.se