Streamly
Logga in här
Kom ihåg mig
Fritextsök  
3SAT
3SAT
Skriv ut p� dagens tv
06:15 
Makro: Kollege Roboter
Künstliche Intelligenz als Schlüsseltechnologie wird unsere Arbeitswelt revolutionieren. Viele Jobs übernimmt zukünftig der Roboter. Behält der Mensch in der Arbeitswelt jedoch die Oberhand? Eine industrielle Revolution ist im Gange: Superintelligente, unermüdliche Roboter führen komplexe Aufgaben aus und ersetzen den Menschen. Schätzungen zufolge könnte künstliche Intelligenz bis 2025 weltweit an 250 Millionen Arbeitsplätzen die Tätigkeiten ausführen. Zu Gast im Studio ist Professor Dr. Dr. Ruth Stock-Homburg. An ihrem bevorzugten Arbeitsplatz ist sie stets in Gesellschaft. Denn in ihrem Darmstädter Labor tummeln sich mehrere Roboter. Elenoide, das Lieblingsstück der BWL-Professorin, sieht dem Menschen zum Verwechseln ähnlich, kann kommunizieren, lachen, sogar Gefühle zeigen und hatte bereits ihren ersten Arbeitseinsatz bei einem großen Pharmakonzern. Wie will die deutsche Industrie bei künstlicher Intelligenz (KI) global den Anschluss halten?.
06:45 
Tele-Akademie
Um das sechste Jahrhundert vor Christus traten in verschiedenen Kulturräumen der Welt Philosophen und Propheten auf, die das bisherige mythische Denken überwanden: Konfuzius und Laotse in China, Buddha in Indien, Zarathustra in Persien, die Propheten des Alten Israel und die Philosophen in Griechenland. Wie kam es zu dieser Gleichzeitigkeit? Standen die Philosophen und Weisen von China bis Griechenland miteinander in Verbindung? Zeigt sich hier die Einheit der Menschheit, deren Geschichte sich nach einem festgelegten Programm entfaltet? Professor Jan Assmann beschreibt, wie Historikerinnen und Historiker sowie Philosophinnen und Philosophen seit der Aufklärung diese erstaunliche Gleichzeitigkeit erklären und darin auch die geistigen Grundlagen der Moderne gesucht haben.
07:30 
Alpenpanorama
Übertragung.
09:00 
ZIB
09:05 
Jürgen Habermas: Wie geht Demokratie?
Jürgen Habermas ist ein Theoretiker, der sich immer wieder in öffentliche Debatten einmischt. Bereits in den 60er-Jahren wurde er zum Impulsgeber der linken Studentenbewegung, deren Aktionismus er später kritisierte. Habermas lebt vor, was seine Theorie fordert: Eine lebendige, öffentliche Debatte. Gerechtigkeit ließe sich nur im Gespräch finden, meint der 90-Jährige, im "herrschaftsfreien Diskurs" aller Betroffenen. Doch wie lässt sich dieses Ideal des vernünftigen Gesprächs verwirklichen? Wie geht Demokratie in Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung?.
10:05 
Otto Wagner - Visionär der Moderne
11:00 
Die Bauhaus-Revolution
Schnörkellose Strenge, klare Formen, Stahl und Glas: Grundelemente der Bauhaus-Architektur. Zum 100. Geburtstag der renommierten Kunstschule zeigt 3sat eine zweiteilige Dokumentation. Der erste Teil befasst sich mit dem Zeitraum von 1919 bis 1933 und schildert die Geschichte des historischen Bauhauses an den drei Bauhaus-Standorten Weimar, Dessau und Berlin. 1919 wurde die Architektur- und Designschule von Walter Gropius in Weimar gegründet. Die Bauhaus-Idee, eine geradlinige und damit universelle, industrielle Ästhetik zu entwickeln, die Architektur, Design, Handwerk und Kunst vereint, war sensationell neu. Das Bauhaus wurde schnell zum Brennpunkt modernen Denkens und der Avantgarde. Dazu gehörten auch gesellschaftspolitisch neue Ansätze. So wies das Bauhaus der Frau eine vermeintlich neue, selbstbestimmte Rolle zu. Die Architektur sollte eine Volksarchitektur sein, das Design, die Möbel erschwinglich für jedermann. Del 1 av 2.
11:45 
Die Bauhaus-Revolution
Die Dokumentation folgt den Spuren des Bauhauses in den USA, Israel, Japan, Frankreich, Spanien und andernorts. Fachleute erläutern die Bewegung Bauhaus, darunter Wolfgang Holler, Generaldirektor Museen Klassik Stiftung Weimar, Claudia Perren, Direktorin Stiftung Bauhaus Dessau, Annemarie Jaeggi, Direktorin Bauhaus-Archiv Berlin, Martin Mäntele, Leiter HfG-Archiv Ulm, sowie Martino Stierli, Chefkurator am Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Del 2 av 2.
12:30 
Druckfrisch
* Karen Köhler: Miroloi (Hanser) Eine Insel im Nirgendwo und eine Dorfgemeinschaft, die archaischen Gesetzen gehorcht: Fiktion und Wirklichkeit. In Karen Köhlers Roman "Miroloi" begegnen sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Was bedeutet es, keine Eltern zu haben, keinen Namen tragen, keinen Besitz und keine Rechte haben zu dürfen?. Wie überlebt ein Kind unter Menschen, die es ausgrenzen, verspotten, zum Freiwild erklären? Das griechische Wort "Miroloi" bedeutet auf Deutsch "Rede über das Schicksal". Und so ist der Roman von Karen Köhler eine Parabel über die Natur des Menschen und die Beschaffenheit der Welt, in der er lebt. * Robert Macfarlane: Im Unterland (Penguin Verlag) Ein Reiseführer durch das "Unterland", Abenteuerberichte aus dem Innern des Planeten, eine Feier des Lebens und die eindringliche Warnung vor der Zerstörung unserer Natur.
13:00 
ZIB
13:05 
Auf der Alm gibt's bald ka Sünd mehr - Die letzten Sennerin
Einen Wecker benötigen die fünf Sennerinnen auf der Hintersteiner Alm in Spital am Pyhrn nicht. Gegen 3. 30 Uhr werden sie meist vom immer lauter werdenden Läuten der Kuhglocken geweckt. Die Milchkühe wollen gemolken werden. Doch immer weniger Landwirte lassen in Oberösterreich ihr Vieh über den Sommer auf den Almen weiden, denn für die bäuerlichen Betriebe stellt die Almwirtschaft im besten Fall ein Nullsummenspiel dar. Gleichzeitig besuchen immer mehr Menschen die Hütten und Jausenstationen auf der Suche nach Erholung und Unterhaltung. Doch es gibt auch den einen oder anderen Hoffnungsschimmer: Eine traditionsbewusste Bauersfamilie aus Ebensee hat eine neue Alm geschaffen - die Hochsteinalm in Hinterstoder. Diese wurde von einem idealistischen Rinderzuchtberater wiederbelebt. Wie ein Leben auf der Alm auch im 21. Jahrhundert möglich ist, zeigen Menschen wie der Stiftsorganist von Wilhering, der im Sommer als Senner im Toten Gebirge arbeitet.
13:30 
Korsika - Mit dem Zug von Calvi nach Ajaccio
Korsika mit dem Zug - das ist ein Erlebnis, ein Stück Eisenbahn-Nostalgie. Es wackelt und holpert ganz ordentlich, wenn sich der kleine Zug "Trinighellu" auf den Weg über die Insel macht. Die Korsen lieben ihre Schmalspurbahn, die mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 Stundenkilometern über die Insel rattert. Mal führt die Strecke direkt am Meer entlang, dann wieder geht es über tiefe Schluchten, vorbei an spektakulären Abhängen. Auf der Strecke von Calvi nach Bastia bis Ajaccio zieht eine abwechslungsreiche Landschaft am Panoramafenster vorüber. Einheimische, darunter der Schaffner François und der Bergführer André, vermitteln das Lebensgefühl der Korsen.
13:55 
Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien
Die Reisereportage lädt ein zum filmischen Erleben eines geografischen Zusammenhangs, über 7. 000 Kilometer entlang einer Wegstrecke, die faszinierende Kulturen und grandiose Landschaften verbindet. Es ist eine Begegnung mit Menschen, die im Hier und Jetzt einer globalisierten Welt leben und zugleich mit ihren Traditionen, Sitten und Gebräuchen eine kulturelle und religiöse Vielfalt bewahren. "Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien" folgt den Spuren von Faszination und Schrecken, die unser Bild von den Weiten dies- und jenseits des Urals ausmachen. Heute ziehen sich schwarze Asphaltbänder bis fast in den letzten Winkel Russlands, zumindest so rückt das Land näher heran an Europa. Und auf den Straßen bewegen sich nicht mehr Reiterheere oder Panzerdivisionen, sondern lange LKW-Schlangen, viele Gebrauchtwagen und immer mehr neugierige Reisende. Del 1 av 4.
14:40 
Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien
Der himmelblaue Robur macht sich auf den Weg in Richtung Ural, der Trennlinie zwischen Europa und Asien. Hinter der gigantischen Millionenmetropole Moskau erstreckt sich zunächst das weite Land des europäischen Teils Russlands. Kasan wird als "dritte Haupstadt" Russlands bezeichnet und ist traditionell muslimisch geprägt. In Buranowo trifft das rbb-Team auf die legendären "Buranowski Babuschki", den singenden und tanzenden Großmütterchen, bekannt durch den Eurovision Song Contest. Perm, früher eine "verbotene Stadt" ist heute die östlichste Millionenstadt Europas. Jekaterinburg liegt bereits in einem anderen Kontinent, 40 Kilometer hinter der berühmten "Europa-Asien-Säule", in dieser Gegend trifft das Team auf Goldsucher. Del 2 av 4.
15:25 
Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien
Film von Lutz Pehnert Die Reisereportage lädt ein zum filmischen Erleben eines geografischen Zusammenhangs, über 7. 000 Kilometer entlang einer Wegstrecke, die faszinierende Kulturen und grandiose Landschaften verbindet. Es ist eine Begegnung mit Menschen, die im Hier und Jetzt einer globalisierten Welt leben und zugleich mit ihren Traditionen, Sitten und Gebräuchen eine kulturelle und religiöse Vielfalt bewahren. "Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien" folgt den Spuren von Faszination und Schrecken, die unser Bild von den Weiten dies- und jenseits des Urals ausmachen. Heute ziehen sich schwarze Asphaltbänder bis fast in den letzten Winkel Russlands, zumindest so rückt das Land näher heran an Europa. Und auf den Straßen bewegen sich nicht mehr Reiterheere oder Panzerdivisionen, sondern lange LKW-Schlangen, viele Gebrauchtwagen und immer mehr neugierige Reisende. Del 3 av 4.
16:10 
Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien
Noch immer liegen fast 2000 Kilometer vor dem Team und dem himmelblauen Robur. Die Straße führt durch die unendliche Taiga und kreuzt mehrmals die Transsibirische Eisenbahn, der Schienenstrang und die Fernstraße sind hier die beiden großen Lebensadern des riesigen asiatischen Teils Russlands. Die Wasserkraft der Flüsse liefert Energie für das Land, die unermesslichen Bodenschätze den Reichtum vieler, aber nicht aller Menschen. Uneingeschränkt ist die Liebe zur größten Perle der sibirischen Natur: dem Baikalsee. Hier, nach über 7000 Kilometern Straßen und Wege, gelangt die "Expedition Baikal" an ihr Ziel. Eine Schamanin bezaubert das Team am Zielpunkt und will ihm Kraft verleihen: für den langen Weg zurück nach Berlin. Del 4 av 4.
16:55 
Gracia Patricia - Fürstin von Monaco
Im Jahr 1962 befindet sich das Fürstentum Monaco in einer Staatskrise. Fürst Rainier III. trägt einen komplizierten Steuerstreit mit dem Nachbarland Frankreich aus, weil er den Verlust an Autonomie befürchtet. Staatspräsident Charles de Gaulle fordert ultimativ die Einführung von Einkommens- und Körperschaftssteuern für die in Monaco tätigen französischen Unternehmen und droht mit einer militärischen Blockade. Zur gleichen Zeit erhält Fürstin Gracia Patricia, mit der Fürst Rainier III. seit sechs Jahren verheiratet ist, ein Angebot von Regisseur Alfred Hitchcock. Die ehemalige US-amerikanische Filmschauspielerin ist nach ihrem Abschied aus Hollywood einer Rückkehr in das Filmgeschäft nicht abgeneigt. Im Thriller "Marnie" soll sie eine Kleptomanin verkörpern, deren krankhaftes Handeln gleichzeitig von einer Angst vor Intimität begleitet wird und auf prägende Erlebnisse in ihrer Kindheit zurückgeht. Regissör: Olivier Dahan, Skådespelare: Roger Ashton-Griffiths, Yves Jacques, Nicholas Farrell, André Penvern, Olivier Rabourdin, Jeanne Balibar, Jean Dell, Flora Nicholson, Frank Langella, Paz Vega, Nicole Kidman, Tim Roth, Parker Posey, Derek Jacobi, Geraldine Somerville, Milo Ventimiglia, Robert Lindsay.
18:30 
SCHWEIZWEIT: Die Mühle von Sévery
Versteckt am Ufer des Flusses Morges am Fuß des Juragebirges, befindet sich die Mühle von Sévery im Schweizer Kanton Waadt. Eine der wenigen noch aktiven Handwerksmühlen und Ölproduzenten. Die erste urkundliche Erwähnung der Mühle stammt aus dem Jahr 1228. Die heutige Mühle wurde 1845 errichtet und ist seit sechs Generationen im Besitz der Familie Bovey. Die alten Traditionen wurden bewahrt und mit neuer Technologie kombiniert. Das Wissen, die Fähigkeiten und Techniken zum Bedienen der Mühle und der Produktion hochwertiger Öle, vor allem des kostbaren Walnussöls, wurden von einer Generation an die nächste weitergegeben. Auch wurde das wachsende Bewusstsein für gesunde Ernährung einbezogen.
19:00 
Heute
anschl. 3sat-Wetter Nachrichten.
19:10 
Ohne Zucker bitte! Wie gesund sind Süßstoffe?
Wir alle essen zu viel Zucker. In der Schweiz sind es pro Kopf rund 40 Kilo pro Jahr. Ein "NZZ Format" über Zuckerkicks, Zuckertricks und das süße Verlangen. Weil wir aber Süßes lieben und gleichzeitig wissen, dass Zucker ungesund ist, weichen wir immer öfter auf Zuckerersatzstoffe aus. Süßstoffe versprechen Genuss ohne Reue und die Industrie boomt entsprechend. Stevia, Xylit, Erythrit und Co, jedes Jahr kommen neue Stoffe auf den Markt und für den Konsumenten wird die Palette an Produkten immer unübersichtlicher. Denn tatsächlich ist längst nicht alles, was als gesunde Alternative angepriesen wird, auch wirklich unbedenklich. Welche Zuckerersatzstoffe kann man also guten Gewissens einsetzen? Von welchen sollte man besser die Finger lassen?.
19:40 
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
Bizarr und legendär: Das "Wadi Rum" in Jordanien zählt zu den großartigsten Landschaften der Erde. Das Weltkulturerbe der UNESCO beherbergt seit 12 000 Jahren nomadische Kulturen. Im Freiheitskampf der Arabischen Völker gegen die Kolonialmächte, angeführt durch Thomas Edward Lawrence, genannt "Lawrence von Arabien", wurde das sonst stille Wadi Rum 1917 zum Schlachtfeld - und durch die Heldentaten des Briten weltberühmt. Es ist eine archaische, anmutige Region aus skulpturartigen Bergkegeln und weiten Wüstenflächen, die über Jahrtausende vom Wind geformt wurden, ein Monument aus Stein, Sand, Licht und Zeit: Die monolithischen Gesteinsformationen treten als Riesen in einem Naturspektakel auf, das eine Geschichte aus geologischen Gegensätzen aus Horizontalen und Vertikalen erzählt. Mensch und Tier sind angesichts seiner Größe nur kleine, flüchtige Erscheinungen. Die zivilisatorischen Dokumente im Wadi Rum reichen weit zurück.
20:00 
Tagesschau
20:15 
Sebastian Pufpaff: Wir nach
Die Politik hat uns verraten, die Industrie verkauft, Mutter Natur wirft uns aus dem Paradies. Es ist Zeit, dem letzten integren Menschen der Welt zu vertrauen: einem Kabarettisten! Wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft? Wem kann man noch vertrauen?. Und was führt die Supermarktkassiererin im Schilde? Sebastian Pufpaff stellt sich den entscheidenden Fragen unserer Zeit und schreckt dabei vor keiner Verschwörungstheorie zurück. Schließlich hängt doch alles mit allem zusammen, und niemand blickt mehr durch. Hänsel und Gretel hätten heute sicher Smartphones mit GPS, im Wald aber keinen Empfang und schon gar kein Interesse an glutenhaltigen Lebkuchenhäusern. Wenn Journalisten als "Lügenpresse" verunglimpft werden und Wahrheit zur Gefühlsfrage wird, dann ist es höchste Zeit für klare Ansagen! Damit hat Sebastian Pufpaff kein Problem. In aller Bescheidenheit verkündet er eine Diktatur der Satire.
21:00 
Abdelkarim: Staatsfreund Nr. 1
Abdelkarim tritt beim "3satFestival 2019" mit Auszügen aus seinem aktuellen Soloprogramm "Staatsfreund Nr. 1" auf. Die Ambivalenz der Integration ist ein Thema, das ihm am Herzen liegt. Abdelkarim plaudert spaßig von seiner Sozialisation in der "Bielefelder Bronx". Er rückt das Dilemma eines jeden Menschen mit Migrationshintergrund in den Mittelpunkt: dass die deutsche Mehrheitsgesellschaft Integration einfordert und gleichzeitig ausgrenzt. Eigentlich dürfte Abdelkarim gar nicht so witzig sein. Er ist es dennoch. Ist das nun Comedy oder Kabarett? Es ist vor allem eins: saukomisch. Abdelkarim kann selbst nicht sagen, ob er ein deutscher Marokkaner oder ein marokkanischer Deutscher ist. Deshalb antwortet er mit dem zynischen Hinweis, er sei wahrscheinlich "ein Deutscher, gefangen im Körper eines Grabschers". Abdelkarim ist ein aus zwei zusammengesetzten arabischen Wörtern gebildeter Vorname. Dabei steht Abdel für Knecht und Karim für edel, großzügig oder vornehm.
21:45 
Katie Freudenschuss: Einfach Compli-Katie!
Katie Freudenschuss ist ganz bescheiden "Sachensagerin", wie sie sich selbst beschreibt. Die Wurzeln der Halbösterreicherin liegen in Mittelhessen, doch nachdem sie 1999 den Hamburger Studiengang für Popularmusik absolviert hat, ist sie einfach dort geblieben. Nun sitzt Katie Freudenschuss manchmal an der Elbe und sinniert darüber, wie es wohl wäre, jemand anderes zu sein. Melania Trump zum Beispiel, Frauengold-Model oder eine von 72 Jungfrauen in fragwürdiger Mission. Natürlich geht es in ihrem Bühnenprogramm nicht nur um Katie selbst: Sie blickt nicht nur hinter die Mauern des Weißen Hauses, sondern verrät auch, wie man mit wenigen Klicks die Welt retten kann. Ihre Geschichten sind verrückt - und doch ganz nah am wahren Leben. Ihre Songs sind persönlich und sentimental. Gegen die Schwermut kämpft sie mit feiner Ironie und gegen die Übel der Welt mit angemessener Boshaftigkeit.
22:15 
Nessi Tausendschön: 30 Jahre Zenit
Wenn Nessi Tausendschön die Brüche des Lebens zelebriert, dann erwachen selbst die Seelenblinden im Publikum, und die Grenzen zwischen gefühlter und leibhaftiger Realität verschwimmen. Nessi Tausendschön kombiniert musikalischen Hochgenuss mit der Reitpeitsche scharfer Satire zu einer eruptiven Mischung feinsten Kabaretts. Seit 30 Jahren befindet sie sich auf ihrem eigenen Zenit und ist von dort nicht zu vertreiben. Drei Jahrzehnte mondän kultivierte Schabernacks, geschmeidiger Groß-und Kleinkunst, Verblüffungstanz, melancholischer Zerknirschungslyrik und schöner Musik. Sie bezeichnet sich selbst als "Scherzkeksin", "Spaßkurtisane" oder auf Neusprech "Joke Account Facility Managerin". Ihr Kabarett bedient die Lust am eleganten, klugen und schönen Hadern mit den großen, aber auch mit den kleinen Themen des Lebens. Sie sieht Scheitern als Chance, Glück als Resultat kontinuierlichen Strebens nach Erkenntnis und den Erfolg als reines Zufallsprodukt.
22:45 
Polizeiruf 110: Thanners neuer Job
Regissör: Bodo Fürneisen, Skådespelare: Matthias Poppe, Cathlen Gawlich, Jens-Uwe Bogadtke, Astrid Bless, Eberhard Feik, Peter Borgelt, Andreas Schmidt-Schaller, Jens Knospe, Thomas Lawincky.
00:10 
Das alte Gewehr
Frankreich 1944. In dem nördlich von Toulouse gelegenen Städtchen Montauban kümmert sich der Chirurg Julien Dandieu (Philippe Noiret) im örtlichen Krankenhaus aufopferungsvoll um seine Patienten, zu denen auch Kämpfer der Résistance gehören. Die faschistische französische Miliz droht ihm unverhohlen, sich dafür an seiner Familie zu rächen. Aus Sorge um sie will er seine Frau Clara (Romy Schneider), seine Tochter Florence (Catherine Delaporte), seine Mutter (Madelaine Ozeray) und die Köchin auf das Familienschloss im Örtchen Barberie bringen, wo er seine Kindheit verbrachte. Letztendlich fährt sein Freund und Kollege Francois (Jean Bouise) nur Clara und Florence aufs Land. Nach fünf Tagen nimmt sich Julien einen Tag Urlaub, um bei seinen Lieben nach dem Rechten zu sehen. Als er im Dorf vor dem Schloss eintrifft, bietet sich ihm ein grauenhaftes Bild: Alle Männer, Frauen und Kinder liegen ermordet in der Kirche, in ihren Häusern, auf den Wegen. Regissör: Robert Enrico, Skådespelare: Jean-Paul Cisife, Madeleine Ozeray, Caroline Bonhomme, Catherine Delaporte, Karl-Michael Vogler, Romy Schneider, Philippe Noiret, Jean Bouise, Robert Hoffmann, Joachim Hansen.
01:45 
Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien
Die Reisereportage lädt ein zum filmischen Erleben eines geografischen Zusammenhangs, über 7. 000 Kilometer entlang einer Wegstrecke, die faszinierende Kulturen und grandiose Landschaften verbindet. Es ist eine Begegnung mit Menschen, die im Hier und Jetzt einer globalisierten Welt leben und zugleich mit ihren Traditionen, Sitten und Gebräuchen eine kulturelle und religiöse Vielfalt bewahren. "Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien" folgt den Spuren von Faszination und Schrecken, die unser Bild von den Weiten dies- und jenseits des Urals ausmachen. Heute ziehen sich schwarze Asphaltbänder bis fast in den letzten Winkel Russlands, zumindest so rückt das Land näher heran an Europa. Und auf den Straßen bewegen sich nicht mehr Reiterheere oder Panzerdivisionen, sondern lange LKW-Schlangen, viele Gebrauchtwagen und immer mehr neugierige Reisende. Del 1 av 4.
02:30 
Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien
Der himmelblaue Robur macht sich auf den Weg in Richtung Ural, der Trennlinie zwischen Europa und Asien. Hinter der gigantischen Millionenmetropole Moskau erstreckt sich zunächst das weite Land des europäischen Teils Russlands. Kasan wird als "dritte Haupstadt" Russlands bezeichnet und ist traditionell muslimisch geprägt. In Buranowo trifft das rbb-Team auf die legendären "Buranowski Babuschki", den singenden und tanzenden Großmütterchen, bekannt durch den Eurovision Song Contest. Perm, früher eine "verbotene Stadt" ist heute die östlichste Millionenstadt Europas. Jekaterinburg liegt bereits in einem anderen Kontinent, 40 Kilometer hinter der berühmten "Europa-Asien-Säule", in dieser Gegend trifft das Team auf Goldsucher. Del 2 av 4.
03:15 
Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien
Film von Lutz Pehnert Die Reisereportage lädt ein zum filmischen Erleben eines geografischen Zusammenhangs, über 7. 000 Kilometer entlang einer Wegstrecke, die faszinierende Kulturen und grandiose Landschaften verbindet. Es ist eine Begegnung mit Menschen, die im Hier und Jetzt einer globalisierten Welt leben und zugleich mit ihren Traditionen, Sitten und Gebräuchen eine kulturelle und religiöse Vielfalt bewahren. "Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien" folgt den Spuren von Faszination und Schrecken, die unser Bild von den Weiten dies- und jenseits des Urals ausmachen. Heute ziehen sich schwarze Asphaltbänder bis fast in den letzten Winkel Russlands, zumindest so rückt das Land näher heran an Europa. Und auf den Straßen bewegen sich nicht mehr Reiterheere oder Panzerdivisionen, sondern lange LKW-Schlangen, viele Gebrauchtwagen und immer mehr neugierige Reisende. Del 3 av 4.
04:00 
Expedition Baikal - Mit dem Robur nach Sibirien
Noch immer liegen fast 2000 Kilometer vor dem Team und dem himmelblauen Robur. Die Straße führt durch die unendliche Taiga und kreuzt mehrmals die Transsibirische Eisenbahn, der Schienenstrang und die Fernstraße sind hier die beiden großen Lebensadern des riesigen asiatischen Teils Russlands. Die Wasserkraft der Flüsse liefert Energie für das Land, die unermesslichen Bodenschätze den Reichtum vieler, aber nicht aller Menschen. Uneingeschränkt ist die Liebe zur größten Perle der sibirischen Natur: dem Baikalsee. Hier, nach über 7000 Kilometern Straßen und Wege, gelangt die "Expedition Baikal" an ihr Ziel. Eine Schamanin bezaubert das Team am Zielpunkt und will ihm Kraft verleihen: für den langen Weg zurück nach Berlin. Del 4 av 4.
04:45 
Lettland - Reise durch zwei Welten
Lettland - grünes Land an der Ostsee. Mit weiten Wäldern, unberührter Natur, kilometerlangen weißen Sandstränden. Hanseatische Prachtbauten in den Städten mit ihrer reichen Geschichte. Die Menschen in Lettland sind für ihre Gastfreundschaft berühmt. Touristen gegenüber . Denn in Lettland lebt auch eine große russischsprachige Minderheiti Erbe der sowjetischen Besatzungszeiti Heute misstrauisch beäugt t Die Ukraine ist nicht fern, die Grenze zu Russland wird wieder scharf bewachta Die Angst vor einer Invasion durch Russland atmet wiedere Und die Sorge, auf welcher Seite die vielen russischstämmigen Bewohner Lettlands stehene Denen seit Jahrzehnten Chancengleichheit verwehrt wirdw Wie leben die Letten in diesen Zeiten zusammenm Gibt es noch Freundschafth Wo knirscht es im Alltagl ARD-Korrespondent Clas Oliver Richter macht sich auf eine Reise durch das sommerliche Land, reist von der Ostseeküste über die Hauptstadt Riga den Fluss Daugava hinunter bis an die weißrussische Grenzee.
05:15 (06:00)
Reisewege: Land der edlen Pferde
Satte Weiden unter endlosem Himmel, eine von der Landwirtschaft geprägte Gegend - das Ermland und die Masuren galten immer als ideal für die Pferdezucht. Heute werden in privaten Gestüten vor allem Holsteiner, Westfalen, Oldenburger und Hannoveraner gezüchtet. Pferde, die im Sport international gefragt sind. Doch auch eine Rasse, die einst der Inbegriff edler Pferde war, spielt eine Rolle: die Trakehner. Im Ermland und in Masuren werden einige der alten preußischen Gestüte als polnische Staatsbetriebe weitergeführt, für die es unumstößliches Gesetz ist, weiter nur reinrassige Trakehner zu züchten, sie aber den Anforderungen an heutige Sportpferde anzupassen. Allen voran das Gestüt Liski, wo nach dem Zweiten Weltkrieg alle Trakehner mit Abstammungspapieren zusammengeführt wurden, die sich in Polen noch auffinden ließen. Zur Zeit des alten Preußens und des Deutschen Reiches galten West- und Ostpreußen als das größte zusammenhängende Pferdezuchtgebiet der Welt.

Favoritprogram

Ta bort fr�n dina favoriter p� dagens tv
Din kanal p� Dagens Tv
Ameisen - Die heimliche Weltmacht
3SAT, tisdag 20/8 14:30(15:15)

Serietoppen

Mest populära TV-avsnitten just nu

5

Caprica

4,8

House

4,6

Battlestar Galactica

4,6

The event

4,5

Six feet under

Se hela topplistan

Filmtoppen

Mest populära filmer just nu

5

Den nakna sporren

5

Avatar

4,9

Nyckeln till frihet

4,8

Den gröna milen

4,7

Lida

Se hela topplistan

Snabbval

Copyright © 1997 - 2019 Comspace
Limetta.se